22.10.2019
Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Über den Button können Sie diesen Hinweis schließen.
Erklärung zum Datenschutz

25.09.2018

Entwicklungshilfe

ALDI SÜD engagiert sich für Wasser

Mit ALDI SÜD einfach Gutes tun: Als erster Lebensmitteleinzelhändler bietet der Discounter flächendeckend das natürliche Mineralwasser der Initiative Viva con Agua als Aktionsartikel an. Mit dem Kauf unterstützen Kunden Wasserprojekte auf der ganzen Welt. Erhältlich ist das Mineralwasser seit dem 8. September in den Sorten Laut (mit Kohlensäure) und Leise (ohne Kohlensäure). Der Preis für eine 0,5 Liter Flasche beträgt 49 Cent zuzüglich 25 Cent Pfand.

ALDI SÜD engagiert sich für Wasser zoom

Ob Trinken, Waschen oder Duschen: Im Handumdrehen fließt in Deutschland frisches Wasser aus allen Leitungen. Wasserknappheit ist eine Seltenheit. Das sieht in anderen Regionen auf der Welt anders aus. Laut Welthungerhilfe haben rund 582 Millionen Menschen keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser. Unter dem Motto „Wasser für alle, alle für Wasser“ setzt sich die Nichtregierungsorganisation (NGO) Viva con Agua für Wasserprojekte weltweit ein, beispielsweise durch die Finanzierung von Brunnen, Quelleinfassungen oder Sanitäranlagen. Seit 2006 konnte die Initiative mit über 40 Projekten die Lebenssituation von mehr als 2,5 Millionen Menschen verbessern. „Mit dem Kauf einer Flasche geben wir unseren Kunden die Chance, sich für die weltweite Trinkwasserversorgung einzusetzen“, sagt Bianca Peutl, Zentraleinkäuferin bei ALDI SÜD. Und ergänzt: „Zugleich freuen wir uns, die gemeinnützige Initiative Viva con Agua bei ihren Projekten zu unterstützen und dabei zu helfen, sie auch in den südlichen Regionen Deutschlands bekannter zu machen.“

Anzeige

Engagement für verantwortungsvollen Umgang mit Wasser

Auch über diese Aktion hinaus macht sich ALDI SÜD seit Längerem gemeinsam mit Lieferanten und Partnern für ein verantwortungsvolles Wassermanagement stark. Im Bereich Textilien beispielsweise setzt der Discounter verstärkt auf zertifizierte, nachhaltige Baumwolle, um Wasser bei der Produktion einzusparen. Im Rahmen seines Detox Commitments verbannt ALDI SÜD zudem kritische Chemikalien aus der gesamten Textilproduktion und trägt damit zum Schutz der Gewässer in den Produktionsländern bei. Zusätzlich wird ALDI SÜD sein Engagement im Bereich Obst und Gemüse, neben vielen anderen bereits bestehenden Maßnahmen, verstärken: Ab Mitte September berücksichtigt ALDI SÜD noch intensiver relevante Wasserkriterien in der Lieferkette, die beispielsweise den Wasserverbrauch bei der landwirtschaftlichen Erzeugung einbeziehen. Zusätzlich verfolgt ALDI SÜD ambitionierte Ziele im Bereich Verpackungsreduktion und Recycling und trägt so dazu bei, die Verunreinigung unseres Grund- und Trinkwassers zu verringern.

Quelle: UD/cp
 

Related Posts

0  Kommentare

Ihr Beitrag

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Netiquette

Unsere Verantwortung/Mitgliedschaften

Logo
Serverlabel
The Global Compact
Englisch
Gold Community
Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik
Caring for Climate

© macondo publishing GmbH
Alle Rechte vorbehalten.

 
Lasche