20.08.2019
Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Über den Button können Sie diesen Hinweis schließen.
Erklärung zum Datenschutz

02.08.2019

Soziales Engagement

Embracing-Carers-Initiative startet „Time Counts“

Merck hat jetzt bekannt gegeben, dass seine Initiative Embracing Carer in den sozialen Medien die Videoreihe, „Time Counts“ gestartet hat, mit der Freunde und Familien von pflegenden Angehörigen gebeten werden, gemeinsam eine Million Minuten ihrer Zeit zu spenden, um pflegende Angehörige in der ganzen Welt besser unterstützen zu können.

Embracing-Carers-Initiative startet „Time Counts“

„Pflegende Angehörige leisten einen entscheidenden Beitrag zur Gesundheit der Patienten, aber auch für die Gesundheitssysteme, denn diese wären ohne die zig Millionen Stunden, in denen sie im Stillen ihre Arbeit verrichten, stark beeinträchtigt“, sagte Belén Garijo, Mitglied der Geschäftsleitung von Merck und CEO Healthcare. „Pflegende Angehörige konzentrieren ihre Hilfe und ihre Kraft darauf, anderen zu helfen. Dabei opfern sie allzu oft ihre eigene Gesundheit. Im Rahmen von Embracing Carers wollen wir dafür sorgen, dass die Unterstützung von pflegenden Angehörigen in das Bewusstsein der Menschen rückt, anerkannt wird und als weltweite Gesundheitspriorität eingestuft wird.“

Anzeige

Embracing Carers erkennt an, dass pflegende Angehörige einen Großteil ihrer Freizeit der Unterstützung nahestehender Menschen widmen und dabei grundlegende gesundheitsbezogene Aktivitäten oftmals selbstlos vernachlässigen. Einer internationalen Online-Umfrage von Merck zufolge, die 2017 im Rahmen von Embracing Carers durchgeführt wurde, haben 54 Prozent der unbezahlten pflegenden Angehörigen beispielsweise keine Zeit, eigene Arzttermine zu vereinbaren oder wahrzunehmen, und 58 Prozent leiden unter Schlafmangel.

Time Counts

Mit Hilfe von „Time Counts“ der Embracing-Carers-Initiative sollen diese Zeitbeschränkungen verringert werden, indem eine Million Minuten gesammelt werden, um pflegende Angehörige bei ihrer Aufgabe zu unterstützen. Durch das Teilen von Geschichten pflegender Angehöriger in den sozialen Medien sollen die Betrachter von „Time Counts“ ermutigt werden, die Website embracingcarers.com zu besuchen. Dort und können sie Zeit spenden, um pflegende Angehörige bei bestimmten Aufgaben wie dem Lebensmitteleinkauf und der Zubereitung von Mahlzeiten zu unterstützen oder sich nach ihrem Befinden zu erkundigen und sie wissen zu lassen, dass Unterstützung da ist. Das Ziel von „Time Counts“ ist es, die Weltöffentlichkeit dazu zu bewegen, pflegenden Angehörigen Zeit zu schenken, damit diese sich besser um ihre eigene Gesundheit und ihr Wohlergehen kümmern können.

„Die International Alliance of Carer Organizations (IACO) ist stolz darauf, ein strategischer Berater der Initiative Embracing Carers zu sein, die seit 2017 zu einer weltweiten Größe geworden ist und das Bewusstsein für und die Anerkennung von pflegenden Angehörigen fördert“, sagte Nadine Henningsen, Vorstandsmitglied von IACO. „Durch innovative Kampagnen wie ‚Time Counts‘ können wir auf dieser Dynamik aufbauen und sichergehen, dass pflegende Angehörige anerkannt und in ihrer unverzichtbaren Rolle unterstützt werden.“

Quelle: UD/cp
 

Related Posts

0 Kommentare

Ihr Beitrag

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Netiquette

Unsere Verantwortung/Mitgliedschaften

Logo
Serverlabel
The Global Compact
Englisch
Gold Community
Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik
Caring for Climate

© macondo publishing GmbH
Alle Rechte vorbehalten.

 
Lasche