20.02.2020
Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Über den Button können Sie diesen Hinweis schließen.
Erklärung zum Datenschutz
Flüchtlingshilfe Alle Artikel >
 
  • Flüchtlingshilfe

    21.06.2017  Neue SÜDWIND-Studie zur Migration von Frauen erschienen

    Sie ernten Früchte und Gemüse, reinigen Büros, verarbeiten Lebensmittel, arbeiten in Restaurants und putzen in Privathaushalten. Sie pflegen alte Menschen, betreuen Kinder und arbeiten in Gesundheitsberufen. Sie lehren an Universitäten, leiten Unternehmen, entwickeln Computerprogramme und leisten soziale Arbeit in vielen Bereichen. „Migrantinnen nehmen eine Schlüsselfunktion bei der Integration ihrer Kinder in den Zielländern ein. Sie sind in vielen Ländern dieser Welt ein unersetzlicher Teil des gesellschaftlichen und ökonomischen Lebens“, sagt Dr. Sabine Ferenschild, Autorin einer neuen SÜDWIND-Studie zur Migration von Frauen.

    »
  • Evonik Stiftung will Fluchtursachen präventiv bekämpfen
    Flüchtlingshilfe

    24.05.2017  Scheferling, Sonja Evonik Stiftung will Fluchtursachen präventiv bekämpfen

    Die Evonik Stiftung baut ihr Engagement für Flüchtlinge weiter aus. So schafft die Stiftung an den Evonik-Standorten in Marl und Hanau für drei Jahre insgesamt 120 zusätzliche Plätze in dem Programm „Start in den Beruf“; davon sind die Hälfte speziell für geflüchtete Menschen gedacht. Darüber hinaus setzt sich die Evonik Stiftung erstmals aktiv für die präventive Bekämpfung von Fluchtursachen in Afrika ein. In Kooperation mit der Westerwelle Foundation entsteht ein Gründerzentrum in der ruandischen Hauptstadt Kigali, das als Anlaufstelle für Startups die wirtschaftliche Selbständigkeit junger Menschen fördern soll. – Von Sonja Scheferling –

    »
  • Unbegleitete Kinderflüchtlinge in Gefahr
    Flüchtlingshilfe

    14.04.2017  Unbegleitete Kinderflüchtlinge in Gefahr

    1.300 unbegleitete geflüchtete Kinder sind aufgrund der rigiden Grenzpolitik und unzureichender Schutzsysteme auf der gesamten Balkanroute verstärkt von Ausbeutung, Gewalt und Menschenhandel bedroht. Zu diesem Schluss kommen zwölf nationale und internationale Hilfsorganisationen, darunter das International Rescue Commitee und Save the Children, in ihrem gemeinsamen aktuellen Bericht "Out of Sight, Exploited and Alone". Mit dem Bericht beleuchten die Organisationen Probleme, die sich zu großen Teilen im Verborgenen abspielen. Denn viele geflüchtete Kinder entlang der Balkanroute vermeiden registriert zu werden und tauchen ab, da sie die Behörden fürchten und hoffen nach Mitteleuropa zu gelangen.

    »
  • Nestlé hilft Flüchtlingen
    Flüchtlingshilfe

    12.04.2017  Nestlé hilft Flüchtlingen

    Nestlé Deutschland bekennt sich als großes Unternehmen zu ihrer sozialen Verantwortung. Eine große Herausforderung war im Jahr 2016 in Deutschland die Integration von Menschen, die als Flüchtlinge ins Land gekommen sind. Nestlé hat dazu Ende 2015 die Initiative «Nestlé hilft» ins Leben gerufen.

    »
  • Flüchtlinge aus Eritrea: Bericht zeigt verheerende Folgen der EU-Migrationspolitik
    Flüchtlingshilfe

    07.03.2017  Flüchtlinge aus Eritrea: Bericht zeigt verheerende Folgen der EU-Migrationspolitik

    Ärzte ohne Grenzen zeigt in einem jetzt veröffentlichten Bericht die verheerenden Folgen der restriktiven EU-Migrationspolitik für Flüchtlinge aus Eritrea. Der Bericht "Dying to Reach Europe: Eritreans in Search of Safety" basiert auf Augenzeugenberichten von Menschen aus den Projekten von Ärzte ohne Grenzen. Er zeigt das Ausmaß an Gefahren, denen Eritreer wegen fehlender Fluchtalternativen auf dem Weg durch die Sahara, durch Libyen und über das Mittelmeer ausgesetzt sind. Die Berichte beschreiben auch den oft jahrzehntelangen militärischen Zwangsdienst und fehlende Freiheiten in dem kleinen, stark militarisierten ostafrikanischen Land. Deserteure werden verhaftet, eingesperrt und riskieren Folter und Tod.

    »
  • Neuer Onlineknotenpunkt für Flüchtlinge in Deutschland
    Flüchtlingshilfe

    22.02.2017  Neuer Onlineknotenpunkt für Flüchtlinge in Deutschland

    Wer neu nach Deutschland kommt, braucht Informationen. Im Netz sind in den letzten Monaten eine Fülle von Informations- und Hilfsangeboten für Geflüchtete entstanden – und kommen bei den Adressaten oft nicht an. Um zielgerichtet geflüchtete Menschen zu erreichen, erstellt das Journalistennetzwerk „Neue deutsche Medienmacher“ mit handbookgermany.de ein zentrales Informationsportal für und mit geflüchteten Menschen.

    »
  • Wie aus Flüchtlingshilfe Erfolgsgeschichten werden
    Flüchtlingshilfe

    21.02.2017  Focks, Monika Wie aus Flüchtlingshilfe Erfolgsgeschichten werden

    Mehr als eine Million Menschen sind im Jahr 2015 als Flüchtlinge nach Deutschland gekommen. Ihre gesellschaftliche und wirtschaftliche Integration ist eine große Herausforderung. Das können Staat und die vielen Ehrenamtlichen nicht alleine leisten, sondern hier sind alle Teile der Gesellschaft, also auch die Unternehmen gefordert. Tchibo setzt sich in der Flüchtlingshilfe mit drei Maßnahmen ein: dem ehrenamtlichen Einsatz der Mitarbeiter, Beschäftigungsangeboten sowie bedarfsgerechten Sachspenden. Zusätzlich ist Tchibo im Juni 2016 der Integrationsinitiative der deutschen Wirtschaft „Wir zusammen“ beigetreten. – Von Monika Focks –

    »
  • Integration von Flüchtlingen: So hilft Audi
    Flüchtlingshilfe

    20.02.2017  von Basshuysen, Hannah Integration von Flüchtlingen: So hilft Audi

    Angesichts der großen Not der Flüchtlinge in Europa hat die AUDI AG im September 2015 eine Million Euro für Flüchtlings-Hilfsprojekte an den Produktionsstandorten Brüssel, Győr, Ingolstadt und Neckarsulm zur Verfügung gestellt. Im Mittelpunkt stand anfangs die Soforthilfe für die vielen Menschen, die im Sommer 2015 nach Europa kamen. Mittlerweile konzentrieren sich die Hilfsprojekte vor allem auf die Themen Spracherwerb, berufliche Qualifikation und kulturelle Integration, um den Geflüchteten in Deutschland neue Perspektiven zu eröffnen. – Von Hannah von Basshuysen und 1 weiteren Autor(en) –

    »
  • Sprache ist der Schlüssel
    Flüchtlingshilfe

    17.02.2017  Detlefsen, Irina Sprache ist der Schlüssel

    Jeder braucht eine Aufgabe und ein soziales Netz zur persönlichen Entfaltung. Eine Ausbildung bietet beides. Doch für viele Jugendliche – und besonders auch für junge Flüchtlinge – ist es oft nicht einfach, den Weg in die Arbeitswelt zu finden. In Kooperation mit der gemeinnützigen Initiative JOBLINGE begleiten HVB-Mitarbeiter deshalb Jugendliche ohne Ausbildung und Flüchtlinge auf dem Weg ins Berufsleben. Ein Engagement, von dem beide Seiten profitieren. – Von Irina Detlefsen –

    »
  • EY: Integration von Flüchtlingen gemeinsam gestalten
    Flüchtlingshilfe

    14.02.2017  Würtemberger, Sonja EY: Integration von Flüchtlingen gemeinsam gestalten

    Die hohe Zahl an Flüchtlingen stellt Politik, Gesellschaft und Wirtschaft vor große Herausforderungen. Angesichts von demografischem Handel und Fachkräftemangel hierzulande kann das aber auch eine Chance sein. Eine wichtige Voraussetzung hierfür ist die erfolgreiche Integration der Menschen. Das Prüfungs- und Beratungsunternehmen EY widmet sich dieser Aufgabe mit vier zentralen Maßnahmen: mit Praktikumsangeboten, dem „Runden Tisch der Charta der Vielfalt“, der Investition in Bildung sowie durch das Engagement seiner Mitarbeiter. – Von Sonja Würtemberger –

    »
  • Flüchtlingsengagement neu ausgerichtet
    Flüchtlingshilfe

    07.02.2017  Haag, Sabrina Flüchtlingsengagement neu ausgerichtet

    Auch nach über einem Jahr Flüchtlingshilfe in Deutschland ist das Thema aktueller denn je. Die Herausforderungen für Unternehmen, die ich nachhaltig engagieren wollen, sind hoch. Spracherwerb und zielgerichtete Angebote sind die wichtigsten Erfolgsfaktoren für eine gute Integration. – Von Sabrina Haag –

    »
  • Bayer porträtiert Pioniere in der Flüchtlingshilfe
    Flüchtlingshilfe

    19.01.2017  Knoop, Milena Bayer porträtiert Pioniere in der Flüchtlingshilfe

    Viele Freiwillige haben sich im vergangenen Jahr gemeinsam mit Politik und Wirtschaft landesweit in der Flüchtlingshilfe engagiert. Auch der Bayer-Konzern und die Bayer-Stiftungen blicken auf eine große Bandbreite an Maßnahmen und Aktionen zurück. Im September 2016 ist dazu ein Buch erschienen, das ausgewählte Projekte, deren Initiatoren und die Menschen, denen die Hilfe zugutekommt, in persönlichen Porträts vorstellt. Allen Initiativen ist ein nachhaltiger Ansatz gemein, bei dem es über die Nothilfe hinaus darum geht, Geflüchteten eine langfristige Perspektive für ihr Leben in Deutschland zu bieten. – Von Milena Knoop –

    »
  • Neue Webseite für Bildungszugang von geflüchteten Kindern
    Flüchtlingshilfe

    17.01.2017  Neue Webseite für Bildungszugang von geflüchteten Kindern

    Welchen Zugang zu Kitas und Schulen haben geflüchtete Kinder in Deutschland? Einen schnellen Überblick über die Antworten der für die Kitas und Schulen zuständigen Ministerien aller 16 Bundesländer auf diese Frage, verschafft die erste Landkarte auf der Mitte Januar veröffentlichten Website des Deutschen Instituts für Menschenrechte.

    »
  • Berufsschulklasse für junge Frauen in Ingolstadt erfolgreich gestartet
    Flüchtlingshilfe

    03.01.2017  Berufsschulklasse für junge Frauen in Ingolstadt erfolgreich gestartet

    Aufbruch in ein neues, selbstständiges Leben: 22 Schülerinnen besuchen seit Mitte September eine Klasse für weibliche Flüchtlinge an der Berufsschule I in Ingolstadt. Die Schule hatte das Projekt gemeinsam mit Audi und der Volkshochschule Ingolstadt ins Leben gerufen, um den teils traumatisierten jungen Frauen in einer geschützten Umgebung Starthilfe für ihr Leben in Deutschland zu geben.

    »
  • USA würdigen Flüchtlings-Engagement von McDonald’s Deutschland
    Flüchtlingshilfe

    16.12.2016  USA würdigen Flüchtlings-Engagement von McDonald’s Deutschland

    McDonald’s Deutschland, seine Franchise-Partner und Mitarbeiter haben mit großer Freude auf die Nachricht reagiert, dass das Unternehmen hierzulande für sein Engagement im Bereich Integration von Flüchtlingen den äußerst renommierten „Award for Corporate Excellence“ erhält. Verliehen wird der Preis durch das Außenministerium der US-amerikanischen Regierung. „Wir sind sehr stolz, dass unser Handeln im Bereich Integration von Flüchtlingen über die Landesgrenzen hinaus allerhöchste Anerkennung findet“, so Holger Beeck, Vorstandsvorsitzender von McDonald’s Deutschland.

    »

Unsere Verantwortung/Mitgliedschaften

Logo
Serverlabel
The Global Compact
Englisch
Gold Community
Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik
Caring for Climate

© macondo publishing GmbH
Alle Rechte vorbehalten.

 
Lasche