Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Über den Button können Sie diesen Hinweis schließen.
Erklärung zum Datenschutz
Unternehmenskultur

5 Gründe für nachhaltige Firmenkleidung

HAVEP, ein Spezialanbieter von Arbeitsbekleidung, setzt sich jeden Tag dafür ein, Berufsbekleidung so nachhaltig wie möglich zu machen. Aber warum sollten sich Unternehmer für nachhaltige Firmenkleidung entscheiden? Worin bestehen die konkreten Vorteile? Im Folgenden finden Sie fünf gute Argumente für nachhaltige Arbeitskleidung.

06.03.2020

5 Gründe für nachhaltige Firmenkleidung

1. Gut für die Umwelt

Wenn Sie sich für nachhaltige Firmenkleidung entscheiden, leisten Sie einen Beitrag zum Schutz der Umwelt. Das liegt natürlich auf der Hand, aber wir möchten trotzdem etwas genauer darauf eingehen. Denn der Textilsektor ist besonders umweltbelastend. Für die Produktion einer einzigen Jeanshose werden beispielsweise 7.000 Liter Wasser benötigt. Diese Menge reicht aus, um einen Menschen 9,5 Jahre lang mit zwei Litern Trinkwasser pro Tag zu versorgen. Und das, während in vielen Ländern Mangel an sauberem Trinkwasser herrscht.

Anzeige

Erschreckende Zahlen, die der Notwendigkeit eines Umdenkens in der Textilindustrie Nachdruck verleihen. Bei HAVEP will man diesbezüglich eine Vorreiterrolle einnehmen. Darum wird so viel wie möglich mit Stoffen aus nachhaltigen Rohstoffen , wie Biobaumwolle und Lyocell, und mit recycelbaren Gewebearten gearbeitet. Dadurch wird  der Wasser- und Energiebedarf für die Produktion der Berufsbekleidung beträchtlich verringert. 

So werden bei der Produktion der neuen Attitude-Jeans ganze 8,35 Kilowattstunden Strom und 4.600 Liter Wasser pro Kilo Stoff eingespart. Wie? Indem recycelte Pre-Consumer-Schnittreste verwendet werden. Eine einfache, aber effiziente Lösung mit großer Wirkung.

Wenn Sie sich für nachhaltige Berufsbekleidung entscheiden, leisten Sie also einen aktiven Beitrag zu einer besseren Welt für Mensch, Tier und Natur. Der Weg hin zu nachhaltigem und sozialverantwortlichem Handeln ist für ein Unternehmen ein Weg mit Höhen und Tiefen. HAVEP ist jedoch davon überzeugt, dass man durch Zusammenarbeit und das Einbringen des eigenen Know-hows die Welt Stück für Stück verändern kann.

2. Bessere Arbeitsbedingungen auf der ganzen Welt

Der Spezialanbieter von Arbeitsbekleidung lässt seine Bekleidung in eigenen Werkstätten fertigen, damit gute Arbeitsbedingungen garantiert werden können. Jeden Tag wird auf diesem Gebiet dazugelernt und versucht, Verbesserungen durchzuführen. Helfen Sie mit im Kampf gegen Missstände in der Textilindustrie, wie Kinderarbeit, indem Sie nachhaltige Firmenkleidung wählen.

3. Vertrauen ausstrahlen

Nachhaltiges Unternehmertum und Transparenz gehen Hand in Hand. Manchmal muss man als Unternehmen den Mut haben, sich angreifbar zu machen, und zeigen, wo es noch Raum für Verbesserungen gibt: wo man Hilfe benötigt und wo man eine falsche Entscheidung getroffen hat. Das kann beängstigend sein. Gleichzeitig ist anzumerken, dass diese Transparenz das Vertrauen von Kunden, Stakeholdern und Investoren stärkt. Und das eröffnet einem Unternehmen ganz neue Chancen und Möglichkeiten. So gibt es immer mehr Verbraucher, die sich bewusst dafür entscheiden, Produkte und Dienstleistungen von Firmen zu beziehen, die eine nachhaltige Unternehmenspolitik verfolgen. Umweltfreundliche Entscheidungen zu treffen, kann also eine ganz neue Zielgruppe für Ihr Unternehmen ansprechen.

4. Stärkung der Reputation

Bei der Entscheidung für bestimmte Dienstleistungen oder Produkte ist Nachhaltigkeit immer häufiger ein ausschlaggebender Faktor. Zeigen Sie also, wofür Sie als Unternehmen stehen und wählen Sie nachhaltige Firmenkleidung.

Ein guter Ruf und transparente Kommunikation sichern Ihnen nicht nur einen treuen Kundenstamm, sondern sorgen auch dafür, dass Arbeitnehmer sich stärker mit Ihrem Unternehmen identifizieren. Und das wiederum kann bewirken, dass Fachkräfte Ihrem Unternehmen länger erhalten bleiben. Nachhaltiges Unternehmertum schafft also eine Win-Win-Situation: Sie leisten einen Beitrag zu einer nachhaltigen Zukunft und einer besseren Gesellschaft und schaffen neue Chancen für Ihr Unternehmen.

5. Gute Qualität

Dass Sie sich für nachhaltige Firmenkleidung entscheiden, bedeutet nicht, dass Sie in den Bereichen Komfort, Ausstrahlung und Sicherheit Abstriche machen müssen. Im Gegenteil, einige der nachhaltigen Materialien tragen sich angenehmer und sind strapazierfähiger als ihre weniger nachhaltigen Alternativen.

Der Rohstoff für das Gewebe Lyocell ist beispielsweise Holzzellulose, gewonnen aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern. Dieser umweltfreundliche Stoff ist wunderbar weich auf der Haut, ebenso stark wie Polyester, stark feuchtigkeitsabsorbierend und atmungsaktiv. HAVEP verwendet Lyocell unter anderem in der neuen Multi Shield-Kollektion.

Darüber hinaus fertigt das Unternehmen seine gesamte Kleidung grundsätzlich mit Blick auf die Zukunft. Die Berufsbekleidung von HAVEP ist immer von hoher Qualität und dadurch langlebig. Ist etwas kaputtgegangen? Der Care & Repair-Service steht für Sie bereit. So bietet Ihnen die nachhaltige Firmenkleidung lange Freude an der Arbeit.

Natürlich kann die gesamte Arbeitskleidung am Ende ihrer Lebensdauer auch wieder recycelt werden. Der Abhol- & Recycling-Service unterstützt Sie gerne dabei, Ihrer abgetragenen Arbeitskleidung ein zweites Leben zu schenken.

Quelle: UD/cp
 

Related Posts

Newsletter

Unsere Verantwortung/Mitgliedschaften

Logo
Serverlabel
The Global Compact
Englisch
Gold Community
Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik
Caring for Climate

© macondo publishing GmbH
  Alle Rechte vorbehalten.

 
Lasche