05.12.2019
Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Über den Button können Sie diesen Hinweis schließen.
Erklärung zum Datenschutz
Reputation Alle Artikel >
 
  • Was steckt hinter dem "Made in Germany CSR“-Label?
    Reputation

    15.07.2016  Lenzen, Elmer Was steckt hinter dem "Made in Germany CSR“-Label?

    Nachhaltige Produkte gibt es immer mehr. Aber taugen sie auch etwas? Ein neues Label verspricht Klarheit: Das „Made in Germany CSR“-Label der privaten Initiative Deutschlandsiegel kennzeichnet seit Mai 2016 nachhaltig in Deutschland hergestellte Produkte. Was stekt dahinter? Wir sprachen darüber mit einem der Macher. – Von Elmer Lenzen –

    »
  • Soziales Engagement zahlt sich für Unternehmen aus
    Reputation

    06.07.2016  Soziales Engagement zahlt sich für Unternehmen aus

    Kaufen auch Sie lieber Produkte von Unternehmen, die soziales Engagement für Umwelt und Gesellschaft nicht nur versprechen, sondern vorleben? Einer aktuellen repräsentativen Umfrage zufolge ändern die Deutschen bewusst ihr Konsumverhalten, um verantwortungsvolles Handeln von Unternehmen zu würdigen.

    »
  • Wenn Konsumenten Marken sabotieren
    Reputation

    31.05.2016  Wenn Konsumenten Marken sabotieren

    Wenn Konsumenten bewusst eine Marke angreifen, um dieser Schaden zuzufügen, spricht man von "Consumer Brand Sabotage". Marketingforschende der Universität Bern haben dieses Phänomen genauer untersucht, Hintergründe und Motive der Markensabotage identifiziert und stellen erste Gegenmaßnahmen vor.

    »
  • „Most Trusted Brands“ 2016: Nestlé wieder Nummer 1
    Reputation

    29.04.2016  „Most Trusted Brands“ 2016: Nestlé wieder Nummer 1

    Nestlé gehört auch 2016 zu den vertrauenswürdigsten Marken („Most Trusted Brands“) in Deutschland. Wie schon 2015 steht Nestlé auf Platz eins der Verbraucherumfrage des Magazins „Reader’s Digest“. In diesem Jahr sind erstmals auch Händler mit in die Bewertung der Kategorie ‚Nahrungsmittel‘ eingegangen. Bereits im Vorjahr hatte sich Nestlé Platz 1 in der Kategorie „Food“ erstmals mit Maggi geteilt. Für die Umfrage „Most Trusted Brands“ bestimmen rund 4.000 Verbraucherinnen und Verbraucher die vertrauenswürdigsten Marken in 29 Kategorien.

    »
  • ING-DiBa erneut Deutschlands "Beliebteste Bank"
    Reputation

    26.04.2016  ING-DiBa erneut Deutschlands "Beliebteste Bank"

    Bei Deutschlands größtem Bankentest des Wirtschaftsmagazins "Euro" hat die ING-DiBa den Erfolg der Vorjahre wiederholt und geht aus einer Umfrage mit über 180.000 Bankkunden zum zehnten Mal in Folge als "Beliebteste Bank" Deutschlands hervor. Die Teilnehmer der Umfrage beurteilten unter anderem das Produktspektrum, die Kontoführungsgebühren, Anlage- und Kreditzinsen sowie die Internet- und Onlinebanking-Seite ihrer Bank. Abgefragt wurden auch die Erfahrungen mit der Erreichbarkeit und Freundlichkeit der Bankmitarbeiter.

    »
  • ThyssenKrupp nimmt Menschenrechts-Verletzungen in Kauf
    Reputation

    14.02.2016  ThyssenKrupp nimmt Menschenrechts-Verletzungen in Kauf

    Die Kokskohlelieferanten von Europas größten Stahlherstellern ThyssenKrupp, ArcelorMittal und Tata Steel Europe verletzen Menschenrechte in Mosambik. Das geht aus einer gemeinsamen Studie von Christlicher Initiative Romero (CIR) und Danwatch hervor.

    »
  • Fleischfabrikant Danish Crown trennt sich von Subunternehmer
    Reputation

    06.11.2015  Fleischfabrikant Danish Crown trennt sich von Subunternehmer

    Der Fleischfabrikant Danish Crown hat angekündigt, sich von einem seiner wichtigsten Subunternehmer in Essen/Oldenburg zu trennen. Hintergrund sind Missstände, die "Report Mainz" aufgedeckt hatte. Das ARD-Politikmagazin hatte über Vorwürfe berichtet, dass Arbeiter des Subunternehmers gezwungen worden seien, regelmäßig Doppelschichten zu arbeiten. Mehrere Arbeiter hatten in anonymen Schreiben 2014 und 2015 das Unternehmen darauf aufmerksam gemacht.

    »
  • Playmobil-Schiff empört Kunden
    Reputation

    15.10.2015  Playmobil-Schiff empört Kunden

    Der Spielzeughersteller Playmobil muss sich in den USA wegen eines Piratenschiff-Sets inklusive mitgelieferter Sklaven-Figur Rassismus-Vorwürfe gefallen lassen. Wie das News-Portal "Sputnik" berichtet, zeigt das Unternehmen den Kindern in der Bauanleitung, wie das Stahlhalsband bei einer Figur mit angedeuteten zerrissenen Hosen, dunkler Hautfarbe und fehlenden Schuhen anzubringen ist.

    »
  • Reputation

    04.05.2015  Rassismus-Eklat nach Werbeplakat im Kolonialstil

    Der indische Schmuck-Retailer Kalyan Jewellers reagiert auf die massive öffentliche Kritik und Rassismusvorwürfe an seiner aktuellen Werbekampagne und stellt diese ein. Das Unternehmen hatte mit dem bekannten Bollywood-Star Aishwarya Rai Bachchan auf einem Plakat geworben, auf dem auch ein kleiner farbiger Junge zu sehen ist, der in Kolonialmanier einen Sonnenschirm hält.

    »
  • Bestechung: Goodyear zahlt 16 Mio. Dollar Strafe
    Reputation

    02.03.2015  Bestechung: Goodyear zahlt 16 Mio. Dollar Strafe

    Goodyear ist von der US-Börsenaufsicht SEC zu einer Geldstrafe in Höhe von 16 Millionen Dollar (rund 14,1 Millionen Euro) verdonnert worden. Hintergrund der Strafzahlung, die mittlerweile auch offiziell vom Reifenhersteller akzeptiert worden ist, sind die kriminellen Aktivitäten der eigenen Tochtergesellschaften in Kenia und Angola. Diese sollen insgesamt rund 3,2 Millionen Dollar an Schmiergeld an Privatfirmen und Regierungsbetriebe gezahlt haben, um sich vor Ort wichtige Geschäftsabschlüsse zu sichern.

    »
  • Wertschätzende Marken gesucht
    Reputation

    28.01.2015  Wertschätzende Marken gesucht

    Die Konsumenten in Deutschland wünschen sich, dass ihnen von Marken mehr Wertschätzung entgegengebracht wird. Das ist das zentrale Ergebnis der zweiten Auflage der Markenstudie brandshare der PR-Agentur Edelman. Für die Studie wurden 15.000 Menschen in zwölf Ländern, darunter 1.010 in Deutschland, zu ihrer Beziehung zu Marken befragt. Die Untersuchung zeigt, dass Marken viel von Konsumenten wissen wollen, selbst aber nicht schnell und umfassend genug antworten, wenn Verbraucher sich mit Fragen oder Problemen an sie wenden.

    »
  • Reputation

    01.10.2014  Nach B.A.U.M-Preisvergabe an AIDA: NGOs laufen Sturm

    Das Netzwerk Bundesdeutscher Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management (B.A.U.M.) verleiht auf seiner Jahrestagung in Hamburg in der Kategorie Großunternehmen den Umweltpreis 2014 auch an das Kreuzfahrtunternehmen AIDA mit seinem Chef Michael Ungerer und Umweltdirektorin Monika Griefahn. Das Wal- und Delfinschutz-Forum (WDSF) spricht von einem Skandal.

    »
  • Streit mit Bevölkerung kostet Förderkonzerne 14,5 Mio. Euro pro Woche
    Reputation

    19.05.2014  Streit mit Bevölkerung kostet Förderkonzerne 14,5 Mio. Euro pro Woche

    Die Ausbeutung von Bodenschätzen ist nicht nur aus der Perspektive des Naturschutzes unpopulär, sondern kostet Bergbau-, Öl- und Gaskonzerne wegen Streitigkeiten mit der Lokalbevölkerung Milliarden. Die University of Queensland http://uq.edu.au beziffert in Kooperation mit Experten der Harvard Kennedy School und der Clark University die zusätzlichen Kosten bei Projekten mit einem Budget zwischen drei und fünf Mrd. Dollar wegen Verzögerungen auf rund 20 Mio. Dollar (14,5 Mio. Euro) pro Woche.

    »

Unsere Verantwortung/Mitgliedschaften

Logo
Serverlabel
The Global Compact
Englisch
Gold Community
Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik
Caring for Climate

© macondo publishing GmbH
Alle Rechte vorbehalten.

 
Lasche