Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Über den Button können Sie diesen Hinweis schließen.
Erklärung zum Datenschutz
Initiativen Alle Artikel >
 
  • PepsiCo ist ab sofort in der NaturALL Bottle Alliance

    15.10.2018  PepsiCo ist ab sofort in der NaturALL Bottle Alliance

    Die NaturALL Bottle Alliance ist ein Forschungskonsortium, das 2017 von Danone, Nestlé Waters und dem biobasierten Materialentwicklungsunternehmen Origin Materials gegründet wurde, um die Entwicklung innovativer Verpackungslösungen aus 100 Prozent nachhaltigen und erneuerbaren Ressourcen zu beschleunigen.

    »
  • Neuer Vereinsvorstand und neues Kuratorium im DNWE

    11.09.2018  Neuer Vereinsvorstand und neues Kuratorium im DNWE

    Auf der Mitgliederversammlung Ende Juni 2018 in Frankfurt am Main sind Prof. Dr. Stephan Grüninger und Prof. Dr. Nick Lin-Hi zu den beiden neuen Vorsitzenden des Deutschen Netzwerk Wirtschaftsethik – EBEN Deutschland e. V. gewählt worden. Vorsitzender des Kuratoriums des Vereins ist neu Prof. Dr. Josef Wieland.

    »
  • Europäisches Netzwerk für nachhaltige Holzmobilisierung ins Leben gerufen

    20.03.2018  Europäisches Netzwerk für nachhaltige Holzmobilisierung ins Leben gerufen

    Das EU-Projekt ROSEWOOD fördert den Transfer von guten Praktiken und Innovationen im Bereich der nachhaltigen Forstwirtschaft und trägt zur nachhaltigen Mobilisierung von Holz in Europa bei. Mit der Einrichtung von vier regionalen Kompetenzstellen für Holzmobilisierung in Nord-, Mittel-, Ost- und Südeuropa wird ein Netzwerk geschaffen, das europäische Regionen und Stakeholder der forstwirtschaftlichen Wertschöpfungskette miteinander verknüpft.

    »
  • ALDI Nord und ALDI SÜD treten World Banana Forum bei

    16.11.2017  ALDI Nord und ALDI SÜD treten World Banana Forum bei

    Die Unternehmensgruppen ALDI Nord und ALDI SÜD sind gemeinsam dem World Banana Forum (WBF) beigetreten. Das WBF ist eine Multi-Stakeholder-Initiative, die sich für faire Arbeitsbedingungen und nachhaltige Umweltstandards in der Bananenproduktion einsetzt.

    »
  • iPoint tritt UN Global Compact bei

    12.10.2017  iPoint tritt UN Global Compact bei

    iPoint is proud to announce that it has become a signatory of the United Nations Global Compact (UNGC), the world’s largest and most widely embraced voluntary corporate sustainability initiative.

    »
  • ALDI SÜD und ALDI Nord sind UN Global Compact beigetreten

    29.08.2017  ALDI SÜD und ALDI Nord sind UN Global Compact beigetreten

    Die Unternehmensgruppen ALDI Nord und ALDI SÜD sind als erste Discounter dem United Nations Global Compact (UNGC) beigetreten. Die weltweit größte Initiative für nachhaltige und verantwortungsvolle Unternehmensführung wird von den Vereinten Nationen getragen. Mit dem Beitritt gehören ALDI Nord und ALDI SÜD zu den ersten deutschen Lebensmitteleinzelhändlern, die sich dazu verpflichten, zehn universelle Nachhaltigkeits-Prinzipien aus den Bereichen Menschenrechte, Arbeit, Umwelt und Anti-Korruption in ihre Unternehmensstrategie zu integrieren und im täglichen wirtschaftlichen Handeln umzusetzen.

    »
  • DNV GL schließt sich Social & Labor Convergence Projekt an

    27.07.2017  DNV GL schließt sich Social & Labor Convergence Projekt an

    Die DNV GL - Business Assurance hat sich dem Social & Labor Convergence Project (SLCP) angeschlossen, das einen branchenweiten Bewertungsrahmen für die Sozial- und Arbeitsbedingungen in der Bekleidungs- und Schuhbranche entwickelt. Der Bewertungsrahmen soll 2018 fertiggestellt sein und eine von Standards unabhängige, einheitliche Methodik umfassen, um die unterschiedlichen, teilweise herstellerspezifischen Anforderungen, zu ersetzen.

    »
  • Merck schließt sich der Drugs for Neglected Diseases Initiative (DNDi) an

    17.05.2017  Merck schließt sich der Drugs for Neglected Diseases Initiative (DNDi) an

    Merck öffnet seine Wirkstoff-Bibliothek für DNDi, um Heilmittel für Leishmaniose und Chagas-Krankheit zu finden. Das Unternehmen verstärkt seine Bemühungen zur Bewältigung vernachlässigter Tropenkrankheiten (NTDs) als Teil seiner Kampagne, Zugang zu Gesundheit bereitzustellen. Damit bekräftigt es seine Verpflichtung gegenüber der London Declaration und dem Ziel, bis 2020 die zehn vernachlässigten Tropenkrankheiten einzudämmen oder zu eliminieren, die für über 90 % der weltweiten Krankheitslast durch diese Krankheiten verantwortlich sind.

    »
  • Joint Venture für natürliche Meeresalgen zur Lachszucht

    14.03.2017  Joint Venture für natürliche Meeresalgen zur Lachszucht

    Royal DSM und Evonik gründen ein Joint Venture für Omega-3-Fettsäureprodukte aus natürlichen Meeresalgen für die Tierernährung. Durch diese Innovation können erstmals Omega-3-Fettsäuren für die Tierernährung ohne Fischöl aus gefangenem Wildfisch hergestellt werden. Die alternative Omega-3-Quelle von Evonik und DSM enthält sowohl EPA als auch DHA und zielt auf Anwendungen in Lachs-Aquakulturen sowie im Haustierfutter ab. Die Unternehmen errichten gemeinsam eine Produktionsanlage im kommerziellen Maßstab in den USA.

    »
  • Erste Frauenkooperative der Schokoladenwelt

    10.03.2017  Erste Frauenkooperative der Schokoladenwelt

    Die nachhaltige Schokoladenfirma Original Beans hat im vom Bürgerkrieg zerrüttenden Ost-Kongo D.R., entlang des Virunga Nationalparks – eine erste Frauenkooperative der Schokoladenindustrie ins Leben gerufen. Durch dieses haben seit 2013 hunderte (Kakao-) Bäuerinnen Lesen und Schreiben gelernt, ihre Führungskapazitäten entfaltet und zum ersten Mal in ihrem Leben selbständige Haushalteinkommen erwirtschaftet.

    »
  • Netzwerken zum Wohl von Wirtschaft und Weltgemeinschaft

    16.02.2017  Lenzen, Elmer Netzwerken zum Wohl von Wirtschaft und Weltgemeinschaft

    Der Global Compact ist die weltweit größte und wichtigste Initiative für unternehmerische Verantwortung und Nachhaltigkeit. Angesichts riesiger Aufgaben wie den UN-Entwicklungszielen und globalen Herausforderungen wie Klimawandel und Ressourcenverknappung kommt es in den nächsten Jahren besonders auf solche Organisationen an. Hier bündeln sich Größe und Glaubwürdigkeit zu einem wichtigen Umsetzungshebel. Wir sprachen darüber mit Marcel Engel, dem neuen Leiter des Deutschen Global Compact Netzwerks. – Von Elmer Lenzen –

    »
  • IHK Frankfurt hat Kompetenzzentrum Nachhaltigkeit eingerichtet

    16.02.2017  IHK Frankfurt hat Kompetenzzentrum Nachhaltigkeit eingerichtet

    Die IHK Frankfurt am Main hat die Mitgliedsunternehmen zum nachhaltigen Wirtschaften aufgefordert. „Nachhaltigkeit ist keine Modeerscheinung, sondern ein Konzept, unsere Art zu leben und zu wirtschaften zukunftsfähig zu machen,“ heißt es in einem Positionspapier, das die IHK-Vollversammlung verabschiedet hat.

    »
  • ING-DiBa unterstützt FinTech Hub in Frankfurt

    15.09.2016  ING-DiBa unterstützt FinTech Hub in Frankfurt

    Die ING-DiBa macht sich für Frankfurt als FinTech-Standort stark. Die Bank ist einer der Hauptsponsoren des neuen FinTech Hubs in Frankfurt. Das Technologiezentrum wird im Hochhaus „Pollux“ entstehen. Die entsprechenden Räumlichkeiten werden von der FinTech Community Frankfurt GmbH angemietet. Deren Gesellschafter sind die Stadt Frankfurt, die Johann Wolfgang Goethe-Universität und die Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen.

    »
  • Neues "Zentrum für Nachhaltigkeit" vernetzt Organisationen

    27.07.2016  Neues "Zentrum für Nachhaltigkeit" vernetzt Organisationen

    Das unabhängige "Zentrum für Nachhaltigkeit" von ist von namhaften Unternehmen, NGOs, Institutionen sowie von Expertinnen und Experten aus den Bereichen Nachhaltigkeit, Management, Personalführung, Strategie und Kommunikation gegründet worden. Der Verein behandelt ökologische, soziale und ökonomische Aspekte der Nachhaltigkeit in Studien und Projekten. Er vernetzt Unternehmen mit Institutionen und NGOs. Eine erste Studie des Zentrums zeigt die Erwartungen, den Informationsbedarf und die Bedeutung von Nachhaltigkeit auf. Das Ergebnis: Österreicher fordern bei Nachhaltigkeit mehr Zusammenarbeit von Wirtschaft, Politik und Zivilgesellschaft.

    »
  • Forum Nachhaltiger Kakao verzeichnet sichtbare Fortschritte

    28.04.2016  Forum Nachhaltiger Kakao verzeichnet sichtbare Fortschritte

    "Das Forum Nachhaltiger Kakao ist beispielhaft für unsere Nachhaltigkeitsstrategie", unterstrich Bundesminister Christian Schmidt in seiner Begrüßungsansprache auf der Mitgliederversammlung Mitte April im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft in Berlin. "Die freiwillige Zusammenarbeit mit Süßwarenindustrie, Einzelhandel, Zivilgesellschaft und Partnerländern trägt Früchte", lobte Schmidt. "Unser Ziel ist es, die Situation für Kleinbauern in den Anbauländern dauerhaft zu verbessern und den Anteil nachhaltig erzeugten Kakaos weiter zu erhöhen."

    »

Unsere Verantwortung/Mitgliedschaften

Logo
Serverlabel
The Global Compact
Englisch
Gold Community
Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik
Caring for Climate

© macondo publishing GmbH
  Alle Rechte vorbehalten.

 
Lasche