18.08.2019
Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Über den Button können Sie diesen Hinweis schließen.
Erklärung zum Datenschutz

15.02.2019

Initiativen

Kooperationen für eine nachhaltige Landwirtschaft

Auf der Fruit Logistica 2019 in Berlin hat Bayer neue Kooperationsvereinbarungen mit einigen Unternehmen der Agrarwirtschaft, mit Forschungseinrichtungen und mit dem American Institute for Cooperation on Agriculture (IICA), einer zwischenstaatlichen Organisation in Amerika, bekannt gegeben.

Kooperationen für eine nachhaltige Landwirtschaft zoom

Die IICA, in der 34 Staaten Mitglied sind, hat eine allgemeine Kooperationsvereinbarung zur Förderung der Ernährungssicherheit und der nachhaltigen Entwicklung in der Landwirtschaft unterzeichnet. Die strategische Partnerschaft mit Bayer zielt darauf ab, eine nachhaltige Landwirtschaft voranzutreiben und die Länder Amerikas bei ihrem Ziel zu unterstützen, durch gemeinsame Initiativen in Bereichen wie Biotechnologie, landwirtschaftliche Produktionsmittel, Bestäubung und Nahrungsmittelproduktion Ernährungssicherheit zu erreichen.

Anzeige

„IICA hat ein sehr starkes Netzwerk in Nord- und Südamerika, sie sind echte Pioniere, wenn es darum geht, Nachhaltigkeit und Innovation in der Landwirtschaft durch Kooperationen voranzutreiben“, sagt Mathias Kremer, Regionalleiter Anden, Zentralamerika und Karibik bei der Bayer-Division Crop Science. „Gemeinsam werden wir gute landwirtschaftliche Praktiken fördern und die Landwirte bei der nachhaltigen Produktion unterstützen.“ Bayer und die IICA haben ähnliche Interessen, insbesondere in den Bereichen Innovation, Wissenschaft und Technologie. Beide Parteien erwarten von ihrer Partnerschaft eine Belebung der Landwirtschaft, die den Erzeugern in Lateinamerika und der Karibik Nutzen bringt.

Bekämpfung von Citrus Greening

Bayer hat während der Messe auch eine Allianz mit fünf argentinischen Zitrusproduzenten geschlossen, um eine integrierte Strategie gegen einen mächtigen Feind zu entwickeln: Citrus Greening, auch Huanglongbing (HLB) genannt. Neue Partner von Bayer im Kampf gegen diese Krankheit sind die Hersteller San Miguel Agrícola, Argenti Lemon, Grupo Ledesma, Citromax und Citrusvil.

Das Projekt wird über einen Zeitraum von drei Jahren in den wichtigsten Bereichen der Zitrusproduktion im Nordwesten Argentiniens entwickelt. Im Rahmen der Kooperationsvereinbarung wird Bayer innovative Lösungen zum Schutz von Zitruspflanzen in Argentinien, einem der weltweit größten Produzenten von Zitronen, anbieten. Bayer wird auch Know-how im Bereich Schädlingsbekämpfung einbringen, um eine richtige und effiziente Verwendung seiner Produkte zu gewährleisten. Überwachte Studien werden von den teilnehmenden Zitrusfirmen durchgeführt, die höchstwahrscheinlich im Jahr 2020 beginnen. Ziel ist die Umsetzung einer Strategie gegen Diaphorina citri, das Vektorinsekt, das für die Übertragung von HLB verantwortlich ist und eine bakterielle Infektion der Pflanzen verursacht.

Bayer kooperiert mit Netafim und der Ben-Gurion Universität

Bei den Food-Chain-Partnership-Projekten von Bayer geht es um Zusammenarbeit für eine nachhaltige Landwirtschaft. Auf der Messe hat der langjährige Bayer-Partner – das israelische Unternehmen Netafim – auf dem Bayer-Stand ausgestellt. Als weltweit führender Anbieter von Präzisionsbewässerung war Netafim an mehreren gemeinsamen Initiativen beteiligt, darunter Bayer ForwardFarming, DripByDrip Tröpfchenbewässerung und die Better Life Farming Alliance. „Seit einiger Zeit arbeiten wir gemeinsam daran, die gezielte Anwendung von Pflanzenschutzmitteln durch Bewässerungssysteme weiter zu verbessern“, sagt Gal Yarden, SVP Corporate Commercial Solutions bei Netafim. „Der Einstieg bei Bayer auf der Fruit Logistica ist ein Beleg für unsere erfolgreiche Zusammenarbeit über die Jahre.“

Im Rahmen dieser Partnerschaft sind Bayer, Netafim und die israelische Ben-Gurion Universität eine dreijährige Forschungskooperation eingegangen, die sich auf die Integration digitaler Tools zur Optimierung der Präzisionsapplikation des Bayer-Nematizids Velum konzentriert.

Quelle: UD/cp
 

Related Posts

0 Kommentare

Ihr Beitrag

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Netiquette

Unsere Verantwortung/Mitgliedschaften

Logo
Serverlabel
The Global Compact
Englisch
Gold Community
Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik
Caring for Climate

© macondo publishing GmbH
Alle Rechte vorbehalten.

 
Lasche