Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Über den Button können Sie diesen Hinweis schließen.
Erklärung zum Datenschutz
Nachhaltigkeitsberichte Alle Artikel >
 
  • Wachstumstreiber Nachhaltigkeit: Evonik setzt auf „grüne“ Produkte
    Reporting

    09.05.2017  Wischniewski, Thomas Wachstumstreiber Nachhaltigkeit: Evonik setzt auf „grüne“ Produkte

    Der Essener Industriekonzern Evonik setzt mehr und mehr auf Nachhaltigkeit. Rund 50 Prozent des Umsatzes erwirtschaften die Chemiesegmente des Unternehmens bereits mit „grünen“ Produkten. 2016 gelang dem MDAX-Konzern auch dadurch der Sprung in renommierte Nachhaltigkeitsindizes. Was den Essenern im vergangenen Jahr sonst noch gelungen ist und was sie für die Zukunft planen, zeigt ihr neuer Nachhaltigkeitsbericht. UmweltDialog hat diesen näher untersucht. – Von Thomas Wischniewski –

    »
  • Reporting

    27.04.2017  Nicolay, Jennifer Wie entsteht ein konzernweiter CSR-Bericht bei Antalis?

    Alle zwei Jahre erstellt Antalis einen konzernweiten Nachhaltigkeitsbericht. Aus rund 25 Clustern werden dazu die Kennzahlen und Schwerpunktthemen aller Standorte des Papierhändlers zusammengetragen. Welche Herausforderungen mit einem konzernweiten Nachhaltigkeitsbericht verbunden sind und wie Antalis diese meistert, hat UmweltDialog bei einem exklusiven Einblick in den Entstehungsprozess des aktuellsten Berichts erfahren. – Von Jennifer Nicolay –

    »
  • Integrierte Reports beschönigen in Sachen Nachhaltigkeit
    Reporting

    26.04.2017  Integrierte Reports beschönigen in Sachen Nachhaltigkeit

    Viele Unternehmen beschönigen ihre integrierten Jahresberichte anstatt präzise und objektiv zu informieren. Vor allem jene Unternehmen, die finanziell im abgelaufenen Geschäftsjahr nicht so gut abgeschnitten haben, versuchen ihre integrierten Nachhaltigkeits-Reports "grünzuwaschen", wie eine Studie der University of East Anglia zeigt.

    »
  • CSR–Berichtspflicht – Ein Steuerungsinstrument in unruhigen Zeiten?
    Reporting

    24.04.2017  CSR–Berichtspflicht – Ein Steuerungsinstrument in unruhigen Zeiten?

    Die einen igeln sich auf ihrer Insel ein, der andere will Mauern bauen, der Dritte droht mit Grenzöffnung – die Welt ist unsicherer geworden. Das bekommen auch Unternehmen zu spüren. Kann hier Nachhaltigkeit ein Mittel sein, besser mit Risiken umgehen zu lernen? Wir sprachen darüber mit Kai Michael Beckmann, der bei Roever Broenner Susat Mazars den CSR-Bereich leitet.

    »
  • CSR–Berichtspflicht - Wie sag ich´s meinem Finanzvorstand?
    Reporting

    19.04.2017  CSR–Berichtspflicht - Wie sag ich´s meinem Finanzvorstand?

    Die EU-Direktive zur CSR-Berichtpflicht nimmt viele Firmen in die Pflicht. Andere folgen, weil über die Lieferketten Druck erfolgt. Damit rückt das Thema endgültig auf die Agenda der Vorstände und deren Finanzexperten. Die stellen neue Fragen. Wir sprachen darüber mit Kai Michael Beckmann, der bei Mazars den Geschäftsbereich Governance, Risk und Compliance (GRC) leitet.

    »
  • Transparency nimmt Nachhaltigkeitsberichte deutscher Großunternehmen unter die Lupe
    Reporting

    18.04.2017  Transparency nimmt Nachhaltigkeitsberichte deutscher Großunternehmen unter die Lupe

    Die Antikorruptionsorganisation Transparency International Deutschland stellt fest, dass in den Nachhaltigkeitsberichten deutscher Großunternehmen über die Einflussnahme auf politische Entscheidungen nur unzureichend berichtet wird. Es wurden Berichte von 2016 untersucht, die entlang der Leitlinien der Global Reporting Initiative (GRI) erstellt wurden. Informationen über Lobbying sind wenig ausführlich und bleiben deutlich hinter dem – bereits niedrigen – Niveau früherer Berichte zurück. Edda Müller, Vorsitzende von Transparency Deutschland, merkt dazu an: „Transparenz im politischen Bereich ist ein zentrales Thema jeder funktionierenden Gesellschaft. Daher sollte GRI eine Berichtspflicht über Parteispenden und Lobbying einführen.“

    »
  • CSR-Berichtspflicht: Auch Bundesrat stimmt Gesetz zu
    Reporting

    10.04.2017  CSR-Berichtspflicht: Auch Bundesrat stimmt Gesetz zu

    Es fehlt nur noch die Unterschrift des Bundespräsidenten – am 31. März 2017 wurde das Gesetz zur CSR-Berichtspflicht jetzt auch vom Bundesrat beschlossen. Es tritt rückwirkend zum 1.1.2017 in Kraft und betrifft neben Banken und Versicherungen viele größere Aktiengesellschaften.

    »
  • Bayer glänzt mit Rekordergebnis und Nachhaltigkeitsleistung
    Reporting

    04.04.2017  Wischniewski, Thomas Bayer glänzt mit Rekordergebnis und Nachhaltigkeitsleistung

    Das Life-Science-Unternehmen Bayer konnte seinen Erfolgskurs 2016 fortsetzen. Umsatz und Ergebnis waren prächtig, der Blick in die Zukunft bleibt rosig, zentrale Nachhaltigkeitskennzahlen entwickelten sich positiv. Auch bei der geplanten Übernahme des US-Saatgutriesen Monsanto sieht sich der Konzern auf gutem Wege. – Von Thomas Wischniewski –

    »
  • CSR-Reporting: Überzeugungstäter müssen Wiederholungstäter sein
    Reporting

    06.03.2017  Grönwoldt, Sven CSR-Reporting: Überzeugungstäter müssen Wiederholungstäter sein

    Mit ihrem Nachhaltigkeitsbericht bringen Unternehmen eine wichtige Überzeugung zum Ausdruck: dass eine gesunde Umwelt ebenso wichtig ist wie gesunde Bilanzen. Doch ist dieses Bekenntnis zu einer besseren Welt nur dann glaubwürdig, wenn es kein Einzelfall bleibt. Andernfalls kann es sogar kontraproduktiv wirken. Insofern gehört zu den Kriterien, die erfolgreiches Reporting auszeichnen, auch dieses oft unterschätzte: Regelmäßigkeit. – Von Sven Grönwoldt –

    »
  • WERKHAUS veröffentlicht zweiten Nachhaltigkeitsbericht

    09.02.2017  WERKHAUS veröffentlicht zweiten Nachhaltigkeitsbericht

    Die Möbelmanufaktur Werkhaus hat seine zweiten Nachhaltigkeitsbericht veröffentlicht. Darin haben die Norddeutschen ihr Unternehmen wieder auf den Prüfstand gestellt. Viele Nachhaltigkeitsziele, die sie sich im vorherigen Bericht gesteckt haben, konnten erreicht werden. Insbesondere gilt dies für die Stromversorgung und die Abfalltrennung. Außerdem hat Werkhaus nach eigenen Angaben die Transparenz und die Kommunikationsstrukturen optimiert: Kunden sollen bestmöglich über die verwendeten Materialen und damit verbundene Gesundheitsaspekte informiert werden.

    »
  • BRITA Nachhaltigkeitsbericht 2016

    11.01.2017  BRITA Nachhaltigkeitsbericht 2016

    BRITA setzt sich seit vielen Jahren mit dem Thema Nachhaltigkeit und dem verantwortungsbewussten Umgang mit Ressourcen auseinander. In seinem dritten Corporate Responsibility Bericht zeigt der internationale Experte für Trinkwasseroptimierung und -individualisierung, wie nachhaltiges Handeln in seine Unternehmenskultur integriert ist und strategisch umgesetzt wird.

    »
  • Fraunhofer Nachhaltigkeitsbericht 2015
    Reporting

    28.12.2016  Fraunhofer Nachhaltigkeitsbericht 2015

    Mit dem zweiten Nachhaltigkeitsbericht stellt die Fraunhofer-Gesellschaft neben ihren Zielen in punkto Nachhaltigkeit herausragende Projekte und Technologien vor. Erstmalig orientiert sich Fraunhofer an den 2015 von den Vereinten Nationen als Meilenstein der internationalen Nachhaltigkeitspolitik verabschiedeten »Sustainable Development Goals«. Anhand von sechs ausgewählten Zielen wird gezeigt, wie Fraunhofer-Kompetenzen zur Lösung dieser gesellschaftlichen Herausforderungen beitragen. Mit dem Bericht soll der konstruktive und offene Dialog mit Partnern aus Wirtschaft, Politik, Gesellschaft und Wissenschaft vertieft werden.

    »
  • Jahresbilanz zum Deutschen Nachhaltigkeitskodex
    Reporting

    27.12.2016  Jahresbilanz zum Deutschen Nachhaltigkeitskodex

    Der Deutsche Nachhaltigkeitskodex (DNK) hat 2016 das bisher erfolgreichste Jahr seit seiner Einführung im Jahr 2011 erlebt. Im Vorfeld der anstehenden EU-Berichtspflicht zu nichtfinanziellen Informationen steigen die Anwenderzahlen des vom Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) entwickelten Berichtsstandards kontinuierlich. Auch im Ausland wächst das Interesse am DNK, der bereits in mehreren Sprachen vorliegt.

    »
  • Nach Diesel-Skandal: VW legt Nachhaltigkeitsbericht für 2015 vor
    Reporting

    19.12.2016  Wischniewski, Thomas Nach Diesel-Skandal: VW legt Nachhaltigkeitsbericht für 2015 vor

    Für den Volkswagen Konzern waren die letzten 15 Monate ein Desaster: Der Abgasskandal ließ den Aktienkurs einbrechen, milliardenschwere Strafzahlungen folgten, viele Kunden wendeten sich enttäuscht ab. Jetzt wollen die Wolfsburger das Ruder herumreißen – mit mehr Nachhaltigkeit. Wie genau das gelingen soll, zeigen sie in ihrem neuen Nachhaltigkeitsbericht und dem begleitenden Magazin „Shift“. – Von Thomas Wischniewski –

    »
  • CCR-Studie zu IT-basierter Unterstützung im Reporting
    Reporting

    19.12.2016  CCR-Studie zu IT-basierter Unterstützung im Reporting

    Vor allem in der Finanzberichterstattung nutzen Unternehmen bereits interne und externe Software-Lösungen, die den Reportingprozess von der Datenerhebung bis zur Publikation unterstützen. Doch wie schaut es bei den nicht-finanziellen Aspekten aus? Eine neue Studie des Center for Corporate Reporting (CCR) beschäftigt sich mit der Frage, wie Reportingprozesse aufgesetzt werden, welche IT-Unterstützung die Unternehmen nutzen und vor welchen Herausforderungen sie gerade beim Thema der Nachhaltigkeitsberichterstattung stehen.

    »

Unsere Verantwortung/Mitgliedschaften

Logo
Serverlabel
The Global Compact
Englisch
Gold Community
Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik
Caring for Climate

© macondo publishing GmbH
  Alle Rechte vorbehalten.

 
Lasche