Alter im Cache 2018-01-18 21:31:15
Alter ohne Cache: 2018-01-18 22:50:46
Donnerstag, 18.Januar 2018
  • Farben und Lacke auf Basis von Kartoffelstärke

    Farben und Lacke auf Basis von Kartoffelstärke

    Soll eine Fläche vor Korrosion geschützt werden, geschieht dies in 80 Prozent aller Fälle durch eine Beschichtung mit Farben oder Lacken. Dabei ist der Anteil biobasierter, umweltfreundlicher Lösungen verschwindend gering. Forschende des Fraunhofer-Instituts für Angewandte Polymerforschung IAP haben sich in Kooperation mit dem Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA dieser Lücke angenommen und entwickeln eine Beschichtung auf Basis nachwachsender Rohstoffe. Im Mittelpunkt der Forschung: Kartoffelstärke. weiter >

  • Neue Meeresplattform produziert Solar-Wasserstoff

    Neue Meeresplattform produziert Solar-Wasserstoff

    Bald soll Wasserstoff mithilfe von Solarstrom auf Plattformen im Meer erzeugt werden. Das ist der Plan von Daniel Esposito, der an der Columbia University lehrt. Er hat dazu einen Elektrolyseur entwickelt, der durch seine Einfachheit besticht. Während die Gase Sauer- und Wasserstoff in bisherigen Geräten über Membranen getrennt werden müssen, hat Esposito einen anderen Weg gefunden, den Wasserstoff in reiner Form zu gewinnen.weiter >

  • Biokompatible Tinte mit Bakterien für 3D-Drucker

    Biokompatible Tinte mit Bakterien für 3D-Drucker

    Forscher der ETH Zürich haben für den 3D-Druck eine biokompatible Tinte mit lebenden Bakterien entwickelt. Mit der Tinte namens "Flink" lassen sich biologische Materialien herstellen, die Giftstoffe abbauen oder hochreine Zellulose für biomedizinische Anwendungen produzieren. In ihrer Arbeit haben die Wissenschaftler die Bakterienarten Pseudomonas putida und Acetobacter xylinum verwendet.weiter >

  • Biofouling umweltfreundlich beseitigen

    Biofouling umweltfreundlich beseitigen

    Es ist eines der größten Probleme in der Schifffahrt: Marine Organismen bewachsen in kürzester Zeit Schiffsrümpfe, wodurch sich das Gewicht des Schiffes und dessen Strömungswiderstand erhöhen und sich der Treibstoffverbrauch steigert. Ein Forschungsteam der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel nun eine umweltfreundliche Beschichtung entwickelt gegen das sogenannte Biofouling entwickelt.weiter >

  • Zeigt her eure Blätter - Gesundheitscheck für Stadtbäume

    Zeigt her eure Blätter - Gesundheitscheck für Stadtbäume

    Bäume tragen bekanntermaßen in vielfältiger Weise zum Wohlbefinden von Städtern bei: Sie reduzieren beispielsweise Luftverschmutzung, und sie kühlen ihre Umgebung durch Verdunstung und Schatten. Wenn ein Baum krank wird, dann nehmen diese Serviceleistungen ab. Auf der Konferenz ‘Ecology Across Borders’ in Gent, Belgien haben Wissenschaftler der Universität KU Leuven eine Methode vorgestellt, mit der der Zustand von Stadtbäumen flächendeckend erfasst und bewertet werden kann.weiter >

  • TU Berlin: Digitaler Sprachassistent für Geflüchtete

    Moderne Sprachassistenten und Chatbots sind immer nur so schlau wie die ihnen zugrunde liegenden Datenbanken. Sie verstehen die gängigen westeuropäischen Sprachen und antworten auf Dinge, die sie bereits gelernt haben. Aber die Datenbanken verfügen nicht über Arabisch-, Paschtu- oder Tigrini-Kenntnisse. „Capiche“ ist ein Übersetzungs- und Suchdienst, der Künstliche Intelligenz (KI) mit Crowd-Wissen verbindet und nicht zuletzt die Kommunikation von und mit Geflüchteten in Europa nachhaltig verbessern soll. weiter >

  • Pandemie-Prävention in Nigeria

    Pandemie-Prävention in Nigeria

    Mit einem neuen mobilen Informationssystem bekämpfen deutsche Wissenschaftler vom Braunschweiger Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung (HZI) und dem Deutschen Zentrum für Infektionsforschung (DZIF) sowie nigerianische Forscher erstmals einen Affenpocken-Ausbruch in Nigeria. Seit September 2017 hat sich die Epidemie von Affenpocken mit bislang 128 Patienten auf inzwischen 14 Bundesstaaten in Nigeria ausgebreitet. SORMAS – so der Name des Systems – steht für „Surveillance, Outbreak Response Management and Analysis System". weiter >

  • Projekt GoForE: Neues Herstellungsverfahren für umweltschonende Akkumulatoren

    Projekt GoForE: Neues Herstellungsverfahren für umweltschonende Akkumulatoren

    Angesichts des Erfolgs von E-Autos befürchten Umweltschützer einen Sturm auf die weltweiten Lithiumvorkommen. Die Entwicklung neuer Akkumulator-Typen muss deshalb zum Ziel haben, bei der Herstellung so viele Ressourcen wie möglich zu sparen. Forscher der baden-württembergischen Hochschule Aalen stehen nun kurz davor, ein Herstellungsverfahren zu ermöglichen, das in den vergangenen Jahrzehnten erfolglos gewesen ist.weiter >

  • Erbinformationen im Löschpapier speichern?

    Künftig kann jeder Laie die beiden Nukleinsäuren DNA und RNA, die das Erbgut enthalten, gewinnen - und zwar in gerade einmal 30 Sekunden.weiter >

  • Einfachere Herstellung organischer Halbleiter nun möglich

    Einfachere Herstellung organischer Halbleiter nun möglich

    Halbleiter-Bauelemente werden in vielen Bereichen wie Mikrochips oder Solarzellen eingesetzt. In den letzten Jahren wurden verstärkt auch organische Halbleitermaterialien untersucht und weiterentwickelt. Nun ist es einem universitätsübergreifenden Forscherteam gelungen, organische Halbleiter mit negativen Ladungen zu dotieren, was die Effizienz und Lebensdauert der Halbleiter deutlich erhöht und ihre Herstellung erleichtert.weiter >

UmweltDialog folgen

Facebook
Twitter
RSS

Aktuelles UmweltDialog Magazin

Twitter

Newsletter

Jetzt UmweltDialog Newsletter abbonieren!
CSR Eventkalender
CSR Eventkalender
Anzeige
Meist gelesen
Aktuellste
  • Neue Meeresplattform produziert Solar-Wasserstoff
    Forschung

    08.01.2018  Neue Meeresplattform produziert Solar-Wasserstoff

    Bald soll Wasserstoff mithilfe von Solarstrom auf Plattformen im Meer erzeugt werden. Das ist der Plan von Daniel Esposito, der an der Columbia University lehrt. Er hat dazu einen Elektrolyseur entwickelt, der durch seine Einfachheit besticht. Während die Gase Sauer- und Wasserstoff in bisherigen Geräten über Membranen getrennt werden müssen, hat Esposito einen anderen Weg gefunden, den Wasserstoff in reiner Form zu gewinnen.weiter >

  • Wichtige Akteure

    28.02.2014  Akteure der Nachhaltigkeit

    Hier finden Sie eine Übersicht über wichtige Akteure der Nachhaltigkeit. Bitte nutzen Sie zur Auswahl auch die Reiter, um weitere Akteure aus Politik, Verbänden und Wirtschaft anzuzeigen. weiter >

  • Richtige Entsorgung von Lichterketten und Wohnraumleuchten
    Elektronik

    01.02.2017  Richtige Entsorgung von Lichterketten und Wohnraumleuchten

    Noch findet man sie, wenn man abends durch die Straßen spaziert: LED-Lichterketten schmücken Balkone und Wohnzimmer. Doch was geschieht mit ihnen, wenn sie ihren Dienst getan haben und kaputtgehen.weiter >

CSR Eventkalender
Alter im Cache 2018-01-18 21:31:17
Alter ohne Cache: 2018-01-18 22:50:46