Alter im Cache 2018-04-25 05:15:52
Alter ohne Cache: 2018-04-25 08:43:21
  • Vom Nutzen des umweltfreundlichen Kakaoanbaus

    Vom Nutzen des umweltfreundlichen Kakaoanbaus

    Indonesien gehört zu den weltweit wichtigsten Kakao-Produzenten. Seit vielen Jahren erforschen Göttinger Wissenschaftler zusammen mit Kollegen und Kakaobauern aus Indonesien den Anbau in Agroforstsystemen. Diese Landnutzungsform sichert nicht nur die Existenz von Millionen von Kleinbauern, sie hat auch den Vorteil großer biologischer Vielfalt. Vögel und Fledermäuse sind hier zum Beispiel reich vertreten und fressen Schädlinge, was zu höheren Ernten führt. Diese und andere Erkenntnisse haben die Wissenschaftler nun in einem zweisprachigen Buch zusammengefasst, um zu einem besseren Verständnis vom Management im Kakaoanbau vor Ort beizutragen.weiter >

  • Smarte grüne Welt?

    Smarte grüne Welt?

    In seiner neusten Veröffentlichung beleuchtet der oekom-Verlag den gesellschaftlichen Blick auf die Zukunft.weiter >

  • Wirtschaft abseits des Kapitalismus

    Wirtschaft abseits des Kapitalismus

    Zwei neue Publikationen des oekom-Verlags widmen sich der Fragestellung, wie Wirtschaft und Gesellschaft auch ohne kapitalistische Prinzipien gelingen können. weiter >

  • Tourismus und Nachhaltigkeit im neunten NBS-Band

    Tourismus und Nachhaltigkeit im neunten NBS-Band

    Der neunte Band der Schriftenreihe der Northern Business School zur angewandten Wissenschaft steht ganz unter dem Zeichen "Tourismus" und "Nachhaltigkeit". Die beiden Autorinnen Nicole Skelnik und Carina Balow beschäftigen sich darin mit der Tourismusbranche und den Potenzialen, die der Trend der Nachhaltigkeit für sie bietet.weiter >

  • Jahrbuch Global Compact Deutschland 2017 erschienen

    Jahrbuch Global Compact Deutschland 2017 erschienen

    Wie leben wir im Jahr 2030? Welche Herausforderungen erwarten uns? Und welche Rolle spielen die nachhaltigen Entwicklungsziele (SDGs) bei deren Bewältigung? Diesen Fragen geht das jetzt bei macondo publishing erschienene Jahrbuch "Global Compact Deutschland 2017" nach. Die Publikation stellt mögliche Zukunftsszenarien vor und lässt zentrale Akteure aus Wirtschaft, Politik, Forschung und Zivilgesellschaft zu Wort kommen. Darüber hinaus zeigen 29 deutsche Global Compact-Mitgliedsunternehmen in ihren Good Practice-Beispielen, mit welchen Maßnahmen sie dazu beitragen, die SDGs umzusetzen.weiter >

  • Das Naturkapitalprotokoll in der Praxis

    Das Naturkapitalprotokoll in der Praxis

    Immer mehr Unternehmen erkennen ihre Abhängigkeiten von natürlichen Ressourcen, messen und bewerten diese. Der Global Nature Fund stellt die Naturkapitalbewertung in seiner neusten Publikation erstmals kurz und praxisnah vor und erleichtert deutschen Unternehmen den Einstieg.weiter >

  • Neue Broschüre zu Arbeitszeitmodellen erschienen

    Neue Broschüre zu Arbeitszeitmodellen erschienen

    In der Broschüre baua: Praxis „Flexible Arbeitszeitmodelle. Überblick und Umsetzung“ stellt die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) insgesamt 16 verschiedene Arbeitszeitmodelle vor und zeigt die damit verbundenen Chancen und Risiken auf. Zudem vermittelt sie kompakt und praxisorientiert Grundlagen des gesetzlichen Arbeitszeitschutzes sowie aktuelle arbeitswissenschaftliche Erkenntnisse.weiter >

  • Neues Buch: Geschäftsmodelle 4.0

    Neues Buch: Geschäftsmodelle 4.0

    Prof. Dr. Anna Nagl von der Hochschule Aalen hat gemeinsam mit Berater und Coach Dr. Karlheinz Bozem bei Springer Gabler das Buch "Geschäftsmodelle 4.0: Business Model Building mit Checklisten und Fallbeispielen" veröffentlicht. Neue Märkte erfordern innovative Geschäftsmodelle: Das Buch gibt dem Leser einen Leitfaden an die Hand und zeigt ihm, wie er mit dem „Business Model Builder" skalierbare zukunftsfähige Geschäftsmodelle entwickeln kann. Hierzu erhält der Leser einen ausführlichen Leitfaden, konkrete Praxisbeispiele, Checklisten und nützliche Tipps.weiter >

  • Brauchen Unternehmen einen Feelgood-Manager?

    Brauchen Unternehmen einen Feelgood-Manager?

    Hype oder Zukunftsmodell? Immer mehr Unternehmen beschäftigen Feelgood-Manager. Aber was genau macht ein Feelgood-Manager eigentlich? In ihrem Fachbuch „Konzept und Berufsbild des Feelgood-Managements“ führen ISM-Professorin Dr. Ulrike Weber und ISM-Absolventin Sophia Gesing in die Arbeit des Feelgood-Managers ein und zeigen die damit verbundenen Chancen und Grenzen aufweiter >

  • Buchpräsentation: "Klüger nutzen, besser schützen – Bremer Forschung an tropischen Küsten"

    Buchpräsentation: "Klüger nutzen, besser schützen – Bremer Forschung an tropischen Küsten"

    Das Leibniz-Zentrum für Marine Tropenforschung (ZMT) und der Bremer Verlag Edition Falkenberg haben jüngst zur Vorstellung des Buches "Klüger nutzen, besser schützen – Bremer Forschung an tropischen Küsten" eingeladen. Die Präsentation auf dem Fahrtgastschiff Oceana fand im Beisein der Herausgeber – Gotthilf und Irmtraut Hempel, Anna-Katharina Hornidge – sowie weiterer Buchautorinnen und -autoren statt. Für die musikalische Untermalung sorgt das Celloquartett "Not Sweet".weiter >

UmweltDialog folgen

Facebook
Twitter
RSS

Aktuelles UmweltDialog-Magazin

Twitter
Jetzt UmweltDialog Newsletter abbonieren!
CSR Eventkalender
CSR Eventkalender
Anzeige
Meist gelesen
Aktuellste
  • Wichtige Akteure

    28.02.2014  Akteure der Nachhaltigkeit

    Hier finden Sie eine Übersicht über wichtige Akteure der Nachhaltigkeit. Bitte nutzen Sie zur Auswahl auch die Reiter, um weitere Akteure aus Politik, Verbänden und Wirtschaft anzuzeigen. weiter >

  • Hochschulkompass

    28.02.2014  Hochschulkompass

    Hier finden Sie eine Übersicht über Bachelor- und Masterstudiengänge mit Schwerpunkt Nachhhaltigkeitweiter >

  • Merck und IDF klären gemeinsam über Diabetes auf
    Soziales

    13.04.2018  Klose , Ulrich Merck und IDF klären gemeinsam über Diabetes auf

    Immer mehr Menschen leiden an Diabetes. Die „International Federation of Diabetes“ (IDF) und das Wissenschafts- und Technologieunternehmen Merck wollen mit gemeinsamen Aktivitäten das Bewusstsein für die Gefahren der „Zuckerkrankheit“ erhöhen. Das Augenmerk richtet sich dabei vor allem auf Entwicklungs- und Schwellenländer. – Von Ulrich Klose – weiter >

CSR Eventkalender
Alter im Cache 2018-04-25 05:15:54
Alter ohne Cache: 2018-04-25 08:43:21