Alter im Cache 2016-07-31 03:21:36
Alter ohne Cache: 2016-07-31 03:35:46
Spielerisch Elektromobilität erleben zoom

10.02.2015

Spielerisch Elektromobilität erleben

Elektroauto, E-Bike oder doch eher ein Pedelec? Die Elektromobilität ist vielfältig und immer neue Angebote kommen hinzu. Das Online-Spiel "Elektr-O-Mat" hilft den Bürgerinnen und Bürgern, einen Überblick zu bekommen und das passende Angebot für ihr individuelles Mobilitätsverhalten zu bestimmen.

Die Elektromobilität liegt im Trend und bietet den Menschen immer mehr Varianten an, sich umweltbewusst fortzubewegen. Aber welches Mobilitätsangebot passt zu wem und wer ist überhaupt der Typ für Elektrofahrzeuge und Co.? Der Elektr-O-Mat will diese Unsicherheiten überbrücken und hilft mit 15 einfachen Fragen, Bürgerinnen und Bürger zur Elektromobilitätslösung zu führen, die am besten zu ihnen passt. Somit wird ein spielerischer Überblick über das aktuelle Angebot geschaffen, der auch Anreize zum Nachdenken über das allgemeine Mobilitätsverhalten gibt.

Anzeige

Fundierte Übersicht elektromobiler Möglichkeiten

Der Elektr-O-Mat soll aber keinesfalls einen belehrenden Charakter besitzen oder gar eine Kaufempfehlung für ein Elektrofahrzeug aussprechen.
Die Philosophie des Elektr-O-Mat ist vielmehr, die Bürgerinnen und Bürger über die Vielfalt der elektrischen Fahrzeuge aufzuklären. Umgesetzt als
Beteiligungsspiel macht der Elektr-O-Mat Wissenschaft spielerisch für alle erlebbar und verständlich.

Im Fokus des Spiels steht der gesunde Menschenverstand. So fragt der Elektr-O-Mat nur ab, was Menschen über die Bedingungen und Einstellungen der Mobilität wirklich wissen und beantworten können. Aus den 15 Fragen und Antworten errechnet der Elektr-O-Mat ein Ranking, das anzeigt, welches elektrische Fahrzeug bzw. Angebot am besten zum individuellen Spieler passt. Die Rangfolgen der Elektromobilitätsformen in den einzelnen Fragen und Antworten haben die e-mobil BW GmbH – Landesagentur für Elektromobilität und Brennstoffzellentechnologie Baden-Württemberg und das Fraunhofer IAO dabei auf der empirischen Basis von Literaturstudien und Experten-Workshops ermittelt. Das Ranking schließt sieben Elektromobilitätsformen ein: Elektroauto, Hybridauto, Pedelec, E-Bike, ÖPNV, E-Car-Sharing und Pedelec-Sharing. Der Elektr-O-Mat ist in der App"elektromobil-dabei" enthalten oder kann direkt über das Internet unter www.elektr-o-mat.de gespielt werden.

Transparente Spielregeln

Die Nutzer, die tiefer in die Hintergründe des Elektr-O-Mat eintauchen möchten, finden auf der Homepage ein Erklär-Dokument. Hier können sie nachlesen, wie das Ergebnis des Elektr-O-Mat zustande kommt. Dabei werden die Punktevergabe und die Rangfolgen der einzelnen Fragen und Antworten dargestellt und die Modellannahmen transparent beschrieben.

Das Beteiligungsspiel "Elektr-O-Mat" ist im Zuge des FuE-Projekts "Online Schaufenster Elektromobilität" entstanden, um die breite Öffentlichkeit an Elektromobilität zu beteiligen, ganz im Sinne des Mottos "Mitreden – Mitmachen – Mitgestalten". Das vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg geförderte Vorhaben wird vom Projektkonsortium "e-mobil BW – Landesagentur für Elektromobilität und Brennstoffzellentechnologie Baden-Württemberg GmbH", der YellowMap AG und dem Fraunhofer IAO durchgeführt.

 
Quelle: UD/pm

Related Posts

0 Kommentare

Ihr Beitrag

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Netiquette
Alter im Cache 2016-07-31 03:21:36
Alter ohne Cache: 2016-07-31 03:35:46