Alter im Cache 2016-09-26 09:19:10
Alter ohne Cache: 2016-09-26 09:19:10
Online-Umfrage zur Energiewende bis Ende Dezember zoom

05.12.2014

Online-Umfrage zur Energiewende bis Ende Dezember

Das Büro für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag setzt auf die Beteiligung unterschiedlicher gesellschaftlicher Interessengruppen: Ende November startete die erste Online-Umfrage zu einem umstrittenen Zukunftsthema: „Stromnetze und Energiewende“. Diese Umfrage läuft noch bis zum 31. Dezember 2014. Jährlich sind zwei bis drei Umfragen zum wissenschaftlich-technischen Wandel geplant.

Die Themen der Online-Umfrage bestimmt der Bundestag. Fest steht bereits: Die Verfahren der „Online-Bürgerbeteiligung“ selbst sollen Anfang 2015 zum Gegenstand einer Befragung gemacht werden. Mittels der Befragung sollen Konflikte und Potenziale neuer Technologien frühzeitig erkannt und Gestaltungsoptionen identifiziert werden.

Für die Befragungsrunden entstand eine neue Online-Plattform, das Stakeholder Panel Technikfolgenabschätzung, kurz „Stakeholder Panel TA“. Die Plattform richtet sich vorrangig an gesellschaftsrelevante Gruppen aus Wissenschaft, Politik, Wirtschaft, Medien, Zivilgesellschaft und Umwelt. Auch interessierte Bürgerinnen und Bürger sind gefragt, Mitglied des Panels zu werden. Es geht darum, die Herausforderungen und Folgen von Wissenschaft und Technik aus verschiedensten Blickwinkeln zu diskutieren.

Anzeige

Das „Stakeholder Panel TA“ will eine möglichst umfassende gesellschaftliche Perspektive auf die Befragungsthemen abbilden. Vor allem weibliche Panel-Mitglieder werden noch gesucht. Das Panel will nicht nur mittels Online-Befragungen die Meinungen und Positionen unterschiedlicher gesellschaftlicher Akteurinnen und Akteure erkunden und in die wissenschaftliche Arbeit für den Deutschen Bundestag einbringen. Der Austausch soll zukünftig in Diskussionsveranstaltungen und Kreativ-Workshops sowie über Online-Formate intensiviert werden. Für das „Stakeholder Panel TA“ verantwortlich ist das gemeinnützige und unabhängige IZT – Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung. Dieses Berliner Institut erforscht Technikfolgen seit über 30 Jahren mit einem beteiligungsorientierten Ansatz und ist Konsortialpartner des Büros für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag.

 
Quelle: UD/pm

Related Posts

0 Kommentare

Ihr Beitrag

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Netiquette
Alter im Cache 2016-09-26 09:19:10
Alter ohne Cache: 2016-09-26 09:19:10