Alter im Cache 2016-07-26 09:18:29
Alter ohne Cache: 2016-07-26 14:08:12

29.01.2016

Nachhaltige Textilien mit Stil und Teamspirit

Zum Auftakt der international größten Messe für Heimtextilien in Frankfurt hat die ATAKORA Fördergesellschaft ihren neuen one-stop-shopping-Service Fashion for Teams vorgestellt. Fashion for Teams richtet sich an Unternehmen, Vereine oder sonstige Gruppen die einfach und unkompliziert nachhaltige Textilien bestellen und damit Sinn stiften möchten – sowohl im eigenen Team als auch entlang der Produktionskette bis zum Rohstoff.

Logo von Fashion For Teams.
Logo von Fashion For Teams.

Fashion For Teams bietet die Chance, einfach und unkompliziert nachhaltige Textilien zu bestellen und steht für nachhaltige Produktion vom Rohstoff bis zum Endprodukt. Die Produkte mit dem Fashion for Teams-Label werden nur in ausgewählten Betrieben gemäß internationaler Standards wie BSCI, SA 8000 oder WRAP verarbeitet. Dass für die Produkte nur nachhaltige Rohstoffe gemäß Cotton made in Africa (CmiA)-Standard oder anderer Nachhaltigkeitslabel verarbeitet werden, ist eine weitere Voraussetzung.

„Mit diesem neuen Service tragen wir maßgeblich dazu bei, Teamkleidung bereits mit der Auswahl des Rohstoffs nachhaltig zu gestalten. Daneben berücksichtigen wir in der Umsetzung selbstverständlich auch wirtschaftliche Aspekte,“ sagt Christian Barthel, Geschäftsführer der ATAKORA Fördergesellschaft und Experte für Supply Chain Management. „Fashion for Teams ist unsere Lösung für alle Teams, die auf nachhaltige Textilen wertlegen – ob für die nächste Tournee, den nächsten Marathon oder für Mitarbeiterevents. Mit über 20 Jahren Erfahrung auf den internationalen Beschaffungsmärkten können wir einen professionellen Service bieten, der Gutes bewirkt“, so Barthel weiter.

Anzeige

Einnahmen kommen Mensch und Umwelt zugute

Die Einnahmen aus Fashion for Teams werden im Sinne eines Social Business für die Menschen und den Schutz der Natur am Beginn der textilen Kette verwendet – sie kommen den Kleinbauern in Afrika und ihren Familien direkt zugute und werden in die Aid by Trade Foundation investiert. Dies ist auch ganz im Sinne der Welthungerhilfe, die bereits mit Fashion for Teams arbeitet: „Bei der Auswahl von T-Shirts für unsere Mitarbeiter und engagierten Unterstützer achten wir auf faire Produktionsbedingungen und nachhaltig produzierte Baumwolle. Daher haben wir uns für Fashion for Teams entschieden", erklärt Dr. Till Wahnbaeck, Geschäftsführer der Welthungerhilfe.

 
Quelle: UD/pm

Related Posts

0 Kommentare

Ihr Beitrag

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Netiquette
Alter im Cache 2016-07-26 09:18:29
Alter ohne Cache: 2016-07-26 14:08:12