Alter im Cache 2016-06-29 07:25:21
Alter ohne Cache: 2016-06-29 07:25:22
Miele feiert 50-millionsten Staubsauger
Miele hat seinen 50-millionsten Staubsauger den von Bodelschwinghschen Stiftungen für eine Wohngruppe von Bethel proWerk gespendet. (V.l.n.r: proWerk-Geschäftsführer Erhard Kunert, Sabine Bivolarevic und Andreas Schmedt, beide Segmentleitung Bodenpflege Werk Bielefeld.)

10.03.2015

Miele feiert 50-millionsten Staubsauger

Zwei neue Meilensteine für Miele in Bielefeld: Vor 88 Jahren startete hier die Staubsauger-Produktion – und jetzt lief der 50-millionste Staubsauger der Unternehmensgeschichte vom Band. Das brombeerrote Jubiläumsgerät selbst geht als Spende an die Bodelschwinghschen Stiftungen in Bethel, wo es in einer Wohngruppe zum Einsatz kommt.

Moderne Miele-Staubsauger stehen für hygienische Reinigung bei geringem Verbrauch. Hinzu kommt die sprichwörtliche Zuverlässigkeit und Langlebigkeit der Miele-Produkte. Umfangreiche Qualitätsprüfungen, darunter 1.000 Stunden Dauerbetrieb, aber auch Belastungs- und Crashtests für Gehäuse, Kabelrolle und Lenkrollen begleiten dies. Mehr als 7.000 Geräte werden in Bielefeld derzeit täglich in zwei Schichten gebaut.

Zum Jubiläum hat Miele zwei Sondermodelle aufgelegt. „Den 50-millionsten Miele-Staubsauger feiern wir weltweit mit unserer Celebration-Serie, die bereits mit großem Erfolg angelaufen ist“, sagt Matthias Sander, Leiter Produktmanagement Staubsauger im Geschäftsbereich Hausgeräte International. Bemerkbar macht sich dies auch in der Produktion: „Die ohnedies gute Auslastung unserer Fertigung hat sich weiter erhöht“, sagt Werkleiter Dr. Stefan Breit. Die Aktion läuft bis Sommer.

Geringer Energieverbrauch, bestmögliche Reinigungsleistung

Je nach Baureihe heißen die Bodenstaubsauger-Modelle „Classic“, „Compact“ oder „Complete“. Classic-Geräte bieten bewährte Miele-Qualität zum attraktiven Einstiegspreis. Die Modellreihe Compact steht für geringe Abmessungen und leichte Verstaubarkeit. Und Complete ist die Premium-Baureihe mit höchstem Ausstattungs- und Bedienkomfort. Die neue Sortimentsstruktur wurde im vergangenen Sommer eingeführt, etwa zeitgleich mit dem neuen EU-Energielabel. Für dieses werden die Geräte nicht allein nach ihrem Energieverbrauch klassifiziert, sondern auch nach Staubaufnahme auf Teppich und Hartböden sowie der Staubemission, also der Filterwirkung.

Anzeige

Die meisten Miele-Staubsauger erreichen die Energieeffizienzklasse A und punkten zugleich mit guten Werten bei der Reinigungsleistung sowie in der Staubemission – bis hin zu einem Gerät der anspruchsvollen Höchsteinstufung A in allen vier Kategorien. Aber auch diejenigen Kunden, die für bestmögliche Reinigung und ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis einen überschaubaren Mehrverbrauch in Kauf nehmen, finden bei Miele das für sie passende Gerät. „So tragen wir den Vorgaben des EU-Labels ebenso konsequent Rechnung wie den unterschiedlichen Bedürfnissen unserer Kunden“, sagt Produktmanager Sander.

Obwohl seit dem Start des EU-Labels noch kein halbes Jahr verstrichen ist, erhöht Miele die Energieeffizienz und die Reinigungsleistung seiner Staubsauger bereits weiter. Hierfür sorgt aktuell insbesondere das Zusammenspiel von EcoTec-Bodendüse, AirCleanFilter und EcoComfort-Handgriff mit optimiertem Saugschlauch zur Verbesserung des Luftstroms. Alle drei Komponenten kommen in der Celebration-Serie, zu der auch das mit 800 Watt Leistungsaufnahme ausgestattete Jubiläumsgerät zählt, erstmals zum Einsatz.

Im Ergebnis führt dies zum Bestwert A in den Kategorien Energieeffizienz, Staubemission und Staubaufnahme auf Hartböden sowie Klasse C bei der Teppichreinigung. Und das, wie Matthias Sander betont, bei einem „herausragenden Preis-Leistungsverhältnis“.

 
Quelle: UD/cp

Related Posts

0 Kommentare

Ihr Beitrag

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Netiquette
Alter im Cache 2016-06-29 07:25:21
Alter ohne Cache: 2016-06-29 07:25:22