Alter im Cache 2016-12-06 11:12:34
Alter ohne Cache: 2016-12-06 11:12:34
Dienstag, 06.Dezember 2016
Home Connect: BSH legt Grundstein für vernetzten Haushalt

16.12.2014

Home Connect: BSH legt Grundstein für vernetzten Haushalt

Home Connect, die App, mit der Hausgeräte vernetzt werden können, ist ab sofort kostenfrei im Apple App Store erhältlich. Mit der App, die von der BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH entwickelt wurde, können sowohl verschiedene Produktgattungen von Hausgeräten als auch Geräte unterschiedlicher Marken mit Home Connect Funktion angesteuert werden.

Home Connect-fähige Backöfen und Geschirrspüler der Marken Bosch und Siemens sind ab jetzt in Deutschland und Österreich im Handel erhältlich. Weitere Gerätekategorien werden im Laufe des kommenden Jahres folgen. Die Home Connect App kann für mobile Geräte mit iOS-Betriebssystem heruntergeladen werden, im Frühjahr 2015 steht auch eine Version für mobile Geräte mit Android-Betriebssystem zur Verfügung.

Home Connect ist als offene Plattform konzipiert, sodass Geräte verschiedener Marken vernetzt werden können. Als erste Marken haben Bosch und Siemens den Home Connect Standard in Backöfen und Geschirrspülern implementiert – weitere Hausgeräte verschiedener Produktgruppen werden folgen. Home Connect bietet zum einen Funktionen, die den Alltag der Nutzer spürbar erleichtern – beispielsweise die Fernkontrolle von Hausgeräten. Zum anderen besticht das Vernetzungssystem durch ein besonderes Datenschutz- und Datensicherheitskonzept. 

Idee und Entwicklung kommen vom Mehrmarkenkonzern BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH. „Das aktuelle Portfolio an Funktionen ist erst der Anfang, denn Home Connect wird kontinuierlich weiterentwickelt und gestaltet dadurch nicht nur den Haushalt von morgen effizienter, sondern bietet Verbrauchern auch maximalen Komfort“, erklärt Dr. Karsten Ottenberg, Vorsitzender der Geschäftsführung der BSH. „Unter dem Motto ‚One app for all appliances and all brands‘ wird Home Connect Schritt für Schritt Produkte und Marken der BSH miteinander vernetzen und ist offen für andere Hersteller sowie weitere Services und Dienstleistungen.“

Anzeige

Home Connect: effizient, einfach und sicher

Der Datenaustausch zwischen der Home Connect App und den vernetzten Hausgeräten basiert auf einem neu entwickelten Protokoll, das sich durch hohe Sicherheits- und Datenschutzstandards auszeichnet. Die Home Connect App ist TÜV IT geprüft und entspricht damit den höchsten Sicherheitsanforderungen. Der Austausch gerätespezifischer Informationen und die Übermittlung persönlicher Daten erfolgen verschlüsselt.

Bei der Kommunikation über das Internet wird, wie auch beim Home Banking, Transport Layer Security (TLS) verwendet; für die Kommunikation im Heimnetzwerk erfolgt die Verschlüsselung über den Advanced Encryption Standard (AES) Algorithmus. Zudem ist der Zugriff auf die App und die mit ihr verbundenen Geräte nur über einen persönlichen, passwortgeschützten Benutzerzugang möglich. „Unser Sicherheitskonzept wurde mit ausgewählten Datensicherheitsexperten entwickelt und überprüft“, erklärt Ottenberg. „Die verschlüsselte Datenkommunikation schützt vor unerwünschten Zugriffen auf gespeicherte Daten und Services. Damit kommen wir den Wünschen der Konsumenten nach und setzen einen weiteren Maßstab für die Branche.“ 

Mit Home Connect den Haushalt im Griff

„In der Theorie sind unzählige Services und Features vorstellbar, die dank smarter Hausgeräte den Konsumentenalltag einfacher und komfortabler gestalten. Home Connect fokussiert sich aber auf Anwendungen, die sich Konsumenten tatsächlich wünschen“, sagt Ottenberg. Gemeinsam mit internationalen Fokusgruppen wurden Features und Services evaluiert und anschließend optimiert. Mit Home Connect kann man ab sofort den Energieverbrauch und Programmstatus des Geschirrspülers überprüfen, passende Rezepte erhalten, die die Temperatur- und Zeiteinstellungen direkt an den Backofen senden, und Nachrichten wie „Wäsche ist fertig“ empfangen.

Voraussichtlich ab Mitte 2015 kann man auch Bilder aus dem Kühlschrankinneren abrufen, um zu sehen, welche Lebensmittel vorrätig sind oder nicht. Mit der App können Konsumenten ihre Geräte zum einen von unterwegs aus starten oder stoppen. Die verschiedenen Servicebereiche, in die sich die Home Connect App gliedert, bieten zum anderen aber noch weit mehr als die reine Fernbedienung: Geräte melden beispielsweise eigenständig Servicebedarf an, zudem bietet die App zahlreiche Tipps & Tricks und den direkten Zugriff auf die Gebrauchsanleitungen. Durch Home Connect verändert sich die Art und Weise, wie, wann und wo Hausarbeit erledigt wird, denn für viele Tätigkeiten ist es nicht mehr relevant, ob man vor Ort ist, oder nicht.

 
Quelle: UD/cp

Related Posts

0 Kommentare

Ihr Beitrag

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Netiquette
Alter im Cache 2016-12-06 11:12:34
Alter ohne Cache: 2016-12-06 11:12:34