Alter im Cache 2017-08-20 00:33:26
Alter ohne Cache: 2017-08-20 00:33:26

13.09.2013

„24 Stunden von Audi“ in Ingolstadt

Unter dem Motto „BewegungsKULTur“ starten dieses Jahr mehr als 3.000 Läufer bei den „24 Stunden von Audi“ - so viele Mitarbeiter wie noch nie. Insgesamt 180 Staffelteams aus mehreren Audi-Standorten laufen vom 14. bis 15. September 24 Stunden lang durch das Ingolstädter Werk. Hier zählt jeder Kilometer, denn Audi spendet pro Runde für einen guten Zweck - und das bereits zum dritten Mal. Am Audi Forum sorgt ein buntes Rahmenprogramm für Unterhaltung abseits der Laufstrecke, willkommen sind Besucher aus der ganzen Region.

Die Mitarbeiter von Audi laufen im Ingolstädter Werk für einen guten Zweck. Foto: Audi
Die Mitarbeiter von Audi laufen im Ingolstädter Werk für einen guten Zweck. Foto: Audi

Audi-Produktionsvorstand und Schirmherr des 24-Stunden-Laufs, Dr. Frank Dreves, betont: „Die ‚24 Stunden von Audi‘ - das ist Motivation, Zusammenhalt und Begeisterung pur. Mit diesem Wettbewerb hat unsere Produktionsmannschaft einen Benefizlauf ins Leben gerufen, der Sport und Mitarbeiterengagement auf eine besondere Weise zusammenbringt. Die überwältigende Teilnehmerresonanz aus unseren Standorten zeigt klar: Laufen für den guten Zweck kommt bei den Audianern gut an.“ 

Mehr als 3.000 Mitarbeiter - rund 1.000 Läufer mehr als bei der Veranstaltung vor zwei Jahren - treten dieses Mal gemeinsam auf dem 2,8 Kilometer langen Rundkurs an. Neben den Ingolstädtern sind auch Mitarbeiter der Standorte Neckarsulm, Győr und Brüssel sowie Kollegen von Volkswagen aus Wolfsburg mit im Rennen. Aus Italien reisen Mitarbeiter von Ducati, Lamborghini und Italdesign an. Die Startplätze waren heiß begehrt: Nach knapp einer Stunde waren alle vergeben. Am Samstag, 14. September, fällt um 13 Uhr auf der Piazza des Audi Forum Ingolstadt der Startschuss. Dann gilt es so viele Runden wie möglich zu drehen. Audi spendet pro Runde fünf Euro an verschiedene Hilfsprojekte und soziale Einrichtungen in und um Ingolstadt.

Engagierte Mitarbeiter

Peter Mosch, Gesamtbetriebsratsvorsitzender der AUDI AG und ebenfalls Schirmherr der Veranstaltung, ist begeistert vom Engagement der Audi-Mitarbeiter: „Zusammen arbeiten, zusammen halten, zusammen laufen - die Audi-Familie zeigt wie immer Teamgeist, wenn es darum geht, sich für soziale Projekte in der Region einzusetzen. Der 24-Stunden-Lauf ist ein großartiges Fest für alle Audianer und ihre Familien, Gäste und Besucher. Den vielen Läuferinnen und Läufern sowie den Organisatoren danke ich für ihr vorbildliches, sportliches und soziales Engagement.“

Stolz auf seine Audi-Mannschaft ist Werkleiter Peter Kössler, der der dritte Schirmherr im Bunde ist: „Der 24-Stunden-Lauf im Werk Ingolstadt ist ein Gemeinschaftserlebnis. Es ist für uns Audianer ein besonderer Anreiz, zusammen mit unseren Kollegen bei diesem sportlichen Wettbewerb anzutreten und uns gleichzeitig für eine gute Sache einzusetzen. Die ‚24 Stunden von Audi‘ sind mehr als ein Laufevent, hier wird Laufkultur, Teamgeist und soziale Verantwortung gelebt“.

Die Spenden kommen unter anderem der Johann-Nepomuk-von-Kurz-Schule, deren Förderschwerpunkte die körperliche und motorische Entwicklung sind, zugute. Auch der Verein Klinik Clowns, der die Betreuung und Therapie kranker Menschen fördert, gehört zu den Spendenempfängern.

 
Quelle: UD / cp

Related Posts

0 Kommentare

Ihr Beitrag

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Netiquette
Alter im Cache 2017-08-20 00:33:26
Alter ohne Cache: 2017-08-20 00:33:26