Alter im Cache 2017-12-15 17:03:58
Alter ohne Cache: 2017-12-15 17:03:58

02.02.2012

Jugendprogramm Think Big geht in die dritte Runde

Gute Ideen junger Menschen zu unterstützen und ihre Eigeninitiative zu fördern, ist auch im Jahr 2012 wieder das Ziel des Programms Think Big von Telefónica Germany und der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS). Ab sofort können 14- bis 25-Jährige ihre Projektideen einreichen. Think Big bietet ihnen 400 Euro und fachliches Coaching von insgesamt 39 Partnern vor Ort.

Foto: Telefónica

Schirmherrin von Think Big ist Bundesfamilienministerin Kristina Schröder, und auch der "King of Rap" Kool Savas unterstützt die Initiative wieder als Botschafter. Social-Media-Kurs für Lehrer, ein Videofilm über Umweltschutz oder ein Dancemob für mehr Toleranz: In 525 Projekten haben mehr als 10.000 Jugendliche im vergangenen Jahr gezeigt, was sie eigeninitiativ auf die Beine stellen können. An diesen Erfolg wollen Telefónica Germany und die DKJS im Jahr 2012 anknüpfen. Ziel ist es, unter dem Motto "Denkt groß, legt los" noch mehr junge Menschen zu ermutigen, ihr Umfeld aktiv unter dem Einsatz digitaler Medien zu verändern und sich persönlich weiter zu entwickeln. Bis 2015 wollen Telefónica Germany und die DKJS 50.000 Jugendliche erreichen.

"Think Big zeigt eindrucksvoll, wie viel Engagement und innovatives Potenzial in Jugendlichen steckt", sagt René Schuster, CEO Telefónica Germany. "Dieses wollen wir weiter fördern und den Jugendlichen helfen, die Chancen der Digitalisierung zu nutzen und eigene Lebens- und Berufsperspektiven zu entwickeln."

Zentraler Anlaufpunkt des Programms ist neben dem Facebookkanal www.facebook.com/o2de.thinkbig deshalb die Website www.o2thinkbig.de, die jetzt in einem neuen Look & Feel noch übersichtlicher über Projekte und Termine informiert. Zum Beispiel über die Weiterbildungsmöglichkeiten, die neben der Projektförderung eine tragende Säule des Programms bilden. So wird es Workshops und Camps dazu geben, wie Jugendliche digitale Medien einsetzen können, um die eigenen Projektideen größer werden zu lassen. Und es sind Messen geplant, bei denen sich Jugendliche austauschen und Input für ihre Projekte holen können. Dieses gemeinsame Lernen spielt auch bei dem neuen Peer-Scout-Programm eine große Rolle: Vielversprechende Ideen werden von erfahrenen Think Big Teilnehmern, den Peer-Scouts, gecoacht und mit 1.000 Euro unterstützt.

Think Big ist ein soziales Programm von Telefónica Europe und unterstützt junge Menschen in den Märkten, in denen Telefónica mit seiner Produktmarke o2 tätig ist. In Deutschland startete Think Big 2010 gemeinsam mit der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) und mit Unterstützung der Bundesfamilienministerin Kristina Schröder sowie dem Rapper Kool Savas. Unter dem Motto "Denkt groß, legt los" unterstützt Think Big 2012 das Engagement von Jugendlichen. Think Big wurde mit der Fundación Telefónica entwickelt und baut auf deren global anerkannter Kompetenz in sozialen und kulturellen Belangen auf. Viele Telefónica Mitarbeiter haben bereits am weltweiten Proniño Programm der Fundación Telefónica teilgenommen, welches mehr als 163.000 Kinder in Südamerika bei deren Ausbildung unterstützt.

 
Quelle: UD / cp

Related Posts

0 Kommentare

Ihr Beitrag

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Netiquette
Alter im Cache 2017-12-15 17:03:58
Alter ohne Cache: 2017-12-15 17:03:58