Alter im Cache 2017-09-20 09:37:49
Alter ohne Cache: 2017-09-20 09:37:49
Mittwoch, 20.September 2017

06.09.2011

Deutsche Post DHL unterstützt soziales Engagement weltweit

Zum ersten Mal ruft Deutsche Post DHL, der weltweit führende Post- und Logistikkonzern, in diesem Jahr seine Mitarbeiter, Kunden und Geschäftspartner zum Freiwilligentag, dem sogenannten „Global Volunteer Day“, auf. Nachdem sich in den Jahren zuvor Mitarbeiter zunächst in Asien und im Pazifikraum an der Unterstützung lokaler Projekte beteiligt hatten, weitet der Konzern das freiwillige Engagement nun auf die ganze Welt aus.

Postchef Frank Appel: "Wir haben einen Weg gefunden, unternehmerischen Erfolg und gesellschaftliches Engagement in Einklang zu bringen." Foto: DHL
Postchef Frank Appel: "Wir haben einen Weg gefunden, unternehmerischen Erfolg und gesellschaftliches Engagement in Einklang zu bringen." Foto: DHL

Der Fokus der Aktivitäten liegt auf dem Zeitraum der ersten Septemberhälfte, aber auch darüber hinaus können sich Mitarbeiter in gemeinnützige Projekte einbringen und sich zum Beispiel für Kinder, Jugendliche und ältere Menschen engagieren, Renovierungs- oder Reinigungsarbeiten in Schulen oder gemeinnützigen Zentren umsetzen oder Umweltprojekte durchführen. Über 50.000 Mitarbeiter werden sich in diesem Jahr in über 600 Projekten am „Global Volunteer Day“ engagieren. Das Ziel ist es, dass sich mittelfristig ein Viertel der rund 470.000 Mitarbeiter des Unternehmens weltweit am „Global Volunteer Day“ beteiligen.

„Für die Deutsche Post DHL arbeiten knapp eine halbe Million Kolleginnen und Kollegen in mehr als 220 Ländern und Territorien. Das ist ein enormes Potenzial an Wissen und Tatkraft, das wir nutzen wollen, um einen positiven Beitrag für die Gesellschaft zu leisten. Ehrenamtliches Engagement ist ein wichtiger Bestandteil in modernen Gesellschaften und wir wollen als weltweit tätiges Unternehmen hier einen Unterschied machen“, sagt Frank Appel, Vorstandsvorsitzender von Deutsche Post DHL. „Das freiwillige Engagement unserer Mitarbeiter ist das ganze Jahr über beeindruckend, aber mit dem Fokus auf unseren jährlichen „Global Volunteer Day“ können wir außerdem ein starkes Gemeinschaftsgefühl unter allen Beteiligten erzeugen,“ fügt Appel hinzu.

Die Aktivitäten zum „Global Volunteer Day“ werden in diesem Jahr konzernweit koordiniert, um allen Projekten eine gemeinsame Plattform zu bieten. In den verschiedenen Ländern wählen die DHL-Geschäftsbereiche individuell die Projekte für den „Global Volunteer Day“ aus und setzen sie ab Anfang September um. Die Projekte umfassen unterschiedliche Aktivitäten wie zum Beispiel die Renovierung von Schulanlagen in Südafrika, die Wiederaufforstung durch Baumpflanzungen in Serbien, den Transport von Schulmaterial und Blutspenden. Der „Global Volunteer Day“ setzt auf Aktionen, die dem Bedarf vor Ort entsprechen und eine sinnvolle Zusammenarbeit mit lokalen Organisationen nutzen; außerdem sind auch Kunden und Geschäftspartner eingeladen, an den Aktivitäten teilzunehmen.

Jedes Jahr unterstützt der Konzern mit einem speziell eingerichteten Fond („Living Responsibility Fond“) lokale Organisationen und Projekte finanziell, in denen sich Deutsche Post DHL Mitarbeiter aktiv einbringen. Über das ganze Jahr können sich Mitarbeiter mit ihren Projekten für eine finanzielle Unterstützung im darauffolgenden Jahr bewerben. Der Zuschuss ist abhängig von der Zeit, die die Mitarbeiter in ihr Projekt einbringen. In diesem Jahr werden 34 Projekte mit Beteiligung von über 1.000 Mitarbeitern gefördert. Das freiwillige Engagement ist neben den drei CR-Programmen GoGreen, GoHelp und GoTeach seit 2009 integraler Bestandteil der Konzernstrategie 2015.

 
Quelle: UD / cp

Related Posts

0 Kommentare

Ihr Beitrag

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Netiquette
Alter im Cache 2017-09-20 09:37:49
Alter ohne Cache: 2017-09-20 09:37:49