Alter im Cache 2017-11-20 09:55:42
Alter ohne Cache: 2017-11-20 10:33:59

29.04.2011

E.ON hilft sozial und finanziell benachteiligten Familien

Kein oder wenig Geld zu haben, das trifft Familien mit kleinen Kindern besonders hart. Das Energieunternehmen E.ON legt daher ein Förderpaket auf, das sozial und finanziell benachteiligten Haushalten mit Kindern im Kindergartenalter konkrete Hilfe anbietet. Alle regionalen Vertriebsgesellschaften in Deutschland gewähren mit dem E.ON FörderStrom ihren berechtigten Kunden einen Nachlass auf die Stromrechnung bis zu 100 Euro brutto pro Jahr im Rahmen des Vertragsmodells E.ON OptimalStrom.

Dr. Uwe Kolks, Verantwortlich für den Bereich „Privat- und Gewerbekunden“. Foto: E.ON
Dr. Uwe Kolks, Verantwortlich für den Bereich „Privat- und Gewerbekunden“. Foto: E.ON

Der Förderstrom ist nicht die einzige Maßnahme, mit der E.ON Kinder und Jugendliche unterstützt. Mit einer Energiespar-Tour speziell für Kinder besucht das Unternehmen beispielsweise Schulen und zeigt schon den Jüngsten, wie man verantwortungsvoll mit Energie umgeht. Eine Schulbroschüre zum selben Thema rundet das Informationsangebot für Kinder ab. „E.ON Förderstrom ist ein Baustein unseres gesellschaftlichen Engagements. Wir wollen gezielt Familien unterstützen, die Hilfe besonders dringend brauchen“, so Uwe Kolks, Mitglied der Geschäftsführung der E.ON Vertrieb Deutschland GmbH.

Im E.ON Konzern gibt es seit 2006 ein Angebot für Kunden mit geringem Einkommen. Das neue Konzept ist nun speziell auf die Bedürfnisse von Familien in sozialer und finanzieller Notlage zugeschnitten. Neben der finanziellen Entlastung gibt das Unternehmen weitere Hilfestellungen wie Energiespartipps, mit denen zusätzlich rund 150 Euro jährlich eingespart werden können. Außerdem verlost das Unternehmen pro Jahr unter den E.ON FörderStrom-Kunden sparsame Elektrogeräte für den Haushalt wie Waschmaschinen oder Kühlschränke. „Rechnet man die Preisnachlässe, die Beratungsleistungen, das Einsparpotential in den Haushalten und die Verlosung der Elektrogeräte zusammen, dann entlasten wir alle teilnehmenden Kunden insgesamt um mehrere Millionen Euro. Eine solche Unterstützung für Familien gibt es nur bei E.ON“, so Kolks.

Der Tarif richtet sich exklusiv an Kunden der regionalen E.ON Vertriebsgesellschaften. Voraussetzungen sind die Befreiung von den Rundfunkgebühren durch die GEZ sowie der Nachweis, dass ein Kind zwischen 2 und 6 Jahren im selben Haushalt lebt. Den Kindern schenkt E.ON einen kleinen Stoffrucksack, eine Brotzeitbox, etwas zum Spielen und eine Dynamo-Taschenlampe. Als Nachweis genügt eine Kopie der Geburtsurkunde. Die Ermäßigung entspricht dem jeweiligen Grundpreis und liegt je nach Region zwischen rund 83 und 100 Euro brutto pro Jahr. Sie gilt jeweils bis zum 30.04.2012, also für maximal zwölf Monate.Stromkunden der E.ON Avacon Vertrieb, E.ON Bayern Vertrieb, E.ON edis Vertrieb, E.ON Hanse Vertrieb, E.ON Mitte Vertrieb und E.ON Westfalen Weser Vertrieb können Anträge für den E.ON FörderStrom direkt beim Kundenservice ihres regionalen Unternehmens stellen. Nähere Informationen rund um den Tarif sind auch unter www.eon.de/foerderstrom abrufbar.

 
Quelle: UD / cp

Related Posts

0 Kommentare

Ihr Beitrag

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Netiquette
Alter im Cache 2017-11-20 09:55:42
Alter ohne Cache: 2017-11-20 10:33:59