Alter im Cache 2017-11-24 08:37:06
Alter ohne Cache: 2017-11-24 08:37:06

06.08.2010

DPD unterstützt die Deutsche Sporthilfe

Als einer der führenden internationalen Paket- und Expressdienstleister ist sich DPD seiner gesellschaftlichen Verantwortung bewusst. Das Unternehmen fühlt sich einem nachhaltigen Umweltschutz ebenso verpflichtet wie den ökonomischen und sozialen Bedürfnissen seiner Mitarbeiter sowie der Gesellschaft insgesamt. DPD setzt unternehmensübergreifend, aber auch individuell an einzelnen Standorten, zahlreiche Projekte und Initiativen um, die auf den Schutz der Umwelt einzahlen und auf gesellschaftlicher Ebene Zeichen setzen.

"Juniorsportlerin des Jahres" Victoria Rebensburg, Olympiasiegerin im Riesenslalom, und Thomas Preuß, Geschäftsführer Sales & Marketing DPD GeoPost (Deutschland), beim „Fest der Begegnung“ der Stiftung Deutsche Sporthilfe im Oktober 2009. Fotos (2): DPD
"Juniorsportlerin des Jahres" Victoria Rebensburg, Olympiasiegerin im Riesenslalom, und Thomas Preuß, Geschäftsführer Sales & Marketing DPD GeoPost (Deutschland), beim „Fest der Begegnung“ der Stiftung Deutsche Sporthilfe im Oktober 2009. Fotos (2): DPD

Im Fokus dieser Aktivitäten steht hierbei seit Jahren eine  gelebte Partnerschaft mit der Stiftung Deutsche Sporthilfe und damit die Förderung des Leistungssports in Deutschland. Denn nicht nur für den Sport sind Leistungsbereitschaft, Ausdauer sowie Leidenschaft, Teamgeist und Fairplay mitentscheidend für den Erfolg. Die individuelle finanzielle Unterstützung für Top-Nachwuchssportler steht bei der Partnerschaft im Vordergrund.

Juniorsportler des Jahres

Mit der Auszeichnung "Juniorsportler des Jahres" fördert die Deutsche Sporthilfe jedes Jahr die zehn erfolgreichsten Nachwuchsathleten Deutschlands. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf der Vereinbarkeit von sportlicher und beruflicher Karriere. DPD stiftet deshalb seit 2004 Ausbildungsstipendien für alle Sportler, die es bei der Wahl zum "Juniorsportler des Jahres" unter die Top Ten schaffen. Bisher wurden mehr als 150 solcher Stipendien vergeben.

Dein Name für Deutschland

Als Partner der Deutschen Sporthilfe unterstützt DPD seit 2010 auch die Kampagne „Dein Name für Deutschland", die die Deutsche Sporthilfe ins Leben gerufen hat. Ziel ist es, möglichst viele Sportbegeisterte zu erreichen, die mit nur drei Euro im Monat „Offizieller Sponsor der Deutschen Spitzensportler“ werden.

Beim Ball des Sports der Deutschen Sporthilfe 2009 konnten Gäste auf dem DPD Partnerstand gegen Fechtprofis antreten und im Duell die Klinge kreuzen.
Beim Ball des Sports der Deutschen Sporthilfe 2009 konnten Gäste auf dem DPD Partnerstand gegen Fechtprofis antreten und im Duell die Klinge kreuzen.

Eine Studie, die von der Sporthilfe und der Sporthochschule Köln durchgeführt wurde, ergab: Spitzensportler, die nicht in wirtschaftlich starken Sportarten wie Fußball, Tennis oder in der Formel 1 aktiv sind, verdienen im Durchschnitt deutlich weniger als ein Normalverdiener. Bei einer durchschnittlichen 60-Stunden-Woche sind viele der Sportler weder heute noch für die Zeit nach der sportlichen Karriere ausreichend abgesichert.

DPD wirbt bei Mitarbeitern und Kunden aktiv um die Unterstützung der Kampagne. Anreize setzt das Unternehmen insbesondere damit, die persönlichen „Sponsoren“-Beiträge finanziell aufzustocken. DPD leistet also nicht nur finanzielle Unterstützung als Unternehmen, sondern versteht sich als Multiplikator einer wichtigen Botschaft: Sportler sind gesellschaftlich relevante Vorbilder, die Hilfestellung benötigen. Wer die Initiative „Dein Name für Deutschland“ unterstützt, hat diese Botschaft verinnerlicht. Dazu leistet DPD gerne einen Beitrag.

 
Quelle: UD / cp

Related Posts

0 Kommentare

Ihr Beitrag

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Netiquette
Alter im Cache 2017-11-24 08:37:06
Alter ohne Cache: 2017-11-24 08:37:06