Alter im Cache 2017-10-23 17:18:23
Alter ohne Cache: 2017-10-23 17:18:23

10.02.2010

Otto Group fördert Jugendmusik-Projekt

The Young ClassX soll Kinder und Jugendliche auf neue und spielerische Weise an die Tradition der klassischen Musik heranführen. Das Projekt richtet sich vor allem auch an Kinder und Jugendliche aus sozial benachteiligten Verhältnissen. Es bietet ihnen die Chance, sowohl Musik zu erleben als auch selbst zu musizieren. Die Teilnahme am Projekt ist kostenlos. Schirmherren von The Young ClassX sind der Erste Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg, Ole von Beust, und der Aufsichtsratsvorsitzende der Otto Group, Dr. Michael Otto.

Bereits in der Pilotphase hat The Young ClassX mit 905 Kindern und Jugendlichen aus insgesamt 12 Hamburger Schulen des gesamten Hamburger Stadtgebiets gearbeitet. Das Angebot besteht aus insgesamt fünf Modulen. Die jungen Menschen können sich in einem der Stadtteilchöre engagieren, ein Instrument erlernen, im Orchester spielen oder Konzerte besuchen. The Young ClassX baut im Rahmen des Moduls The Young ClassX Netzwerk zudem stark auf die interaktive Nutzung der eigenen Internet-Plattform, um möglichst viele Kindern und Jugendliche auf unkomplizierte Weise für Musik zu begeistern und sie dazu zu animieren, aktiv zu werden. Auch der Einsatz eines eigenen The Young ClassX Musik-Mobils ist Teil des Konzepts. Durch das Projekt werden sowohl Kinder und Jugendliche erreicht, die sich aktiv in die geplanten Aktivitäten einbringen wollen, als auch diejenigen, die als Zuhörer erstmalig einen Zugang zur klassischen Musik suchen.

Dr. Michael Otto, Aufsichtsratsvorsitzender der Otto Group und Schirmherr von The Young ClassX dazu: „Wir glauben an soziales Engagement und ein faires Miteinander als tragende Säulen unserer Gesellschaft. Mit der Initiative The Young ClassX wollen wir einen sinnvollen Beitrag für Kinder und Jugendliche aus allen sozialen Verhältnissen leisten“. Die Aktivitäten von The Young ClassX werden auf das gesamte Hamburger Stadtgebiet verteilt. Um daran teilzunehmen, müssen die Kinder keine langen Fahrtwege in Kauf nehmen. Sie können direkt in ihrem Stadtteil Musik machen. Der Erste Bürgermeister der Freien und Hansestadt und Schirmherr des Projekts, Ole von Beust, betont: „Für die Stadt ist das gesellschaftliche Engagement von Unternehmen ein wesentlicher Baustein, der unser Handeln in vielen Bereichen ergänzt und bereichert. Die private Förderung von Kindern und Jugendlichen im musischen Bereich ist für die Freie und Hansestadt Hamburg ein bedeutender Beitrag zur Erweiterung der kulturellen Vielfalt“.

The Young ClassX führt Kinder und Jugendliche an klassische Musik heran, Fotos (2): Otto Group
The Young ClassX führt Kinder und Jugendliche an klassische Musik heran, Fotos (2): Otto Group

The Young ClassX wurde initiiert von der Otto Group und dem Ensemble Salut Salon. Die Idee für das pädagogische Konzept von The Young ClassX wurde von den Gründerinnen des Quartetts Salut Salon, Angelika Bachmann und Iris Siegfried sowie Alexander Birken, Mitglied des Vorstandes der Otto Group und OTTO-Vorstand Personal und Steuerung, gemeinsam entwickelt. Es integriert sowohl die Erfahrungen von Salut Salon im Rahmen ihres langjährigen und erfolgreichen Engagements für das preisgekrönte Kinder- und Jugendorchester die Coolen Streicher sowie eine Musikschule in einem chilenischen Armenviertel als auch den gemeinsamen Wunsch, durch finanzielles, aber auch persönliches Engagement wichtige gesellschaftliche und soziale Ziele voranzubringen. „Musik bewegt jeden - unabhängig von Sprache, Herkunft und Bildung. Sie kann in vielen Lebenslagen helfen. Wir sind glücklich, dass bereits in der Pilotphase so viele Kinder zusammen musizieren, die ohne The Young ClassX nicht die Möglichkeit gehabt hätten, in einem Chor zu singen oder ein Instrument zu erlernen“, sagt Angelika Bachmann.

The Young ClassX schafft ein neuartiges Netzwerk der Zusammenarbeit, in das viele relevante Partner und Institutionen des Hamburger Musiklebens, wie z.B. die Elbphilharmonie, das Ensemble Resonanz oder die Behörde für Schule und Berufsbildung, eingebunden sind. Das Projekt steht nicht in Konkurrenz zu bestehenden Aktivitäten, sondern schafft zusätzliche Angebote und leistet einen aktiven Beitrag zur Vernetzung bestehender Aktivitäten. Es beschäftigt neben den Modulleitern viele weitere Personen, z.B. Chor-Leiter, Musik-Lehrer, Ensemble-Leiter, Musik-Pädagogen und Studierende, die zum Teil auch im Zuge des Projektes ausgebildet werden. Zudem bringen zahlreiche Mitarbeiter der Otto Group, Eltern, Berater und Helfer durch ihr ehrenamtliches Engagement ihr Wissen und ihre Fähigkeiten unterstützend in das Projekt ein.

Alexander Birken, Mitglied des Vorstandes der Otto Group und OTTO-Vorstand Personal und Steuerung dazu: „Mit The Young ClassX hat die Otto Group ein außergewöhnliches Projekt ins Leben gerufen, dass genau zu unserem Unternehmen passt. Wir wollen damit Verantwortung gegenüber der Gesellschaft übernehmen. Außerdem möchten wir auch unsere Mitarbeiter dafür begeistern, sich ehrenamtlich für das gesellschaftliche Zusammenleben zu engagieren.“ Auch Dr. Tobias Wollermann, Geschäftsführer von The Young ClassX, ist begeistert: “Das Projekt The Young ClassX lebt von der Vernetzung. Von jungen Menschen, die sich anstecken und begeistern lassen, von Eltern, die ihre Kinder unterstützen, von starken Kooperationspartnern, die uns finanziell und mit Know-How zur Seite stehen und last, but not least, von vielen Mitarbeitern der Otto Group, die im Hintergrund daran arbeiten, dass alles reibungslos abläuft.“

 
Quelle: UD / cp

0 Kommentare

Ihr Beitrag

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Netiquette
Alter im Cache 2017-10-23 17:18:23
Alter ohne Cache: 2017-10-23 17:18:23