Alter im Cache 2017-12-15 13:03:21
Alter ohne Cache: 2017-12-15 13:03:21

26.01.2010

Telekom Azubis ernten Früchte ihres sozialen Engagements

Drei aus 93 - die Juroren aus Wissenschaft und Deutscher Telekom hatten keine leichte Aufgabe, sich für die drei besten Projekte des konzerninternen Wettbewerbs "Verantwortung gewinnt!" zu entscheiden. Neben dem Essener Projekt "Gemeinsam STARK" und "Du musst nicht perfekt sein - nutze deine Chance" aus Brandenburg, fand der Nürnberger "Werte-Kalender 2009" besondere Anerkennung des Personalvorstands.

Thomas Sattelberger, Personalvorstand Deutsche Telekom AG, Foto: Telekom
Thomas Sattelberger, Personalvorstand Deutsche Telekom AG, Foto: Telekom

Und nicht nur die Sieger überzeugten Thomas Sattelberger voll und ganz: "Alle eintausend teilnehmenden Auszubildenden und Dualen Studenten haben gezeigt, dass sie ebenso engagierte Staatsbürger sind. Die vielen, hervorragenden Wettbewerbsbeiträge waren der Lohn für unsere vor Jahren getroffene Entscheidung, unseren Nachwuchskräften deutlich mehr abzufordern, als nur rein fachliche und methodische Qualifikationen. Werte, wie eben die Verantwortung für andere, sind genauso wertvoll und machen unsere ganzheitliche Ausbildungsphilosophie aus."

Der Wettbewerb "Verantwortung gewinnt!" hilft, die Werteorientierung noch intensiver in die Ausbildung zu integrieren und damit das Verantwortungsbewusstsein der Jugendlichen für das Gemeinwesen zu stärken. Die Auszubildenden und dualen Studenten werden motiviert, sich noch stärker mit Ethik und Werten einer Gemeinschaft auseinanderzusetzen. Das Siegerteam aus Nürnberg erhält die Skulptur "Verantwortung gewinnt!", die mit einem Sachpreis verbunden ist.

In ihren Projekten setzten sich die Bewerber mit Inhalten wie Freiheit und Unabhängigkeit, Gerechtigkeit, Respekt, Zivilcourage oder Umweltbewusstsein auseinander. Häufig war auch Integration als Motiv zu finden. Die Jury achtete bei der Bewertung besonders auf Kriterien wie den innovativen Ansatz, Nachhaltigkeit, Übertragbarkeit, Wirkung und Authentizität.

Für "Gemeinsam STARK? konzipierten Essener Azubis eine wirklich barrierefreie, gemeinsame Kommunikationsplattform im Internet für behinderte wie nicht behinderte Menschen. Das Projekt "Du musst nicht perfekt sein - nutze deine Chance? hilft Schülern bei der Wahl des richtigen Berufs, durch ein Konzept von individuell zugeschnittenen Informationsworkshops mit Praxiselementen. Der interaktive "Wertekalender 2009" der Nürnberger Azubis lebt von zwölf Videopodcasts. Quasi einer für jeden Monat - für diese Kurzfilme waren eben auch zwölf Teilprojekte zum Thema Werteorientierung notwendig, was diesen Beitrag sehr umfangreich macht.

Welche Qualität in den 93 eingereichten Vorschlägen schlummert, zeigt sich anschaulich an den Preisen, die so manches Projekt über die Grenzen der Telekom hinaus bereits erhalten hat. So wurde zuletzt beispielsweise der norddeutsche Beitrag zum Thema Cyber-Mobbing von der Bremer Initiative "Siegertypen gesucht!" ausgezeichnet.

Die Deutsche Telekom AG gehört mit mehr als 11.000 Auszubildenden und Dualen Studenten zu den mit Abstand größten Ausbildungsbetrieben der Republik. Als solcher ist der Konzern flächendeckend im gesamten Bundesgebiet vertreten und steuert die Ausbildung über 33 Ausbildungszentren. Zum 1. September starten insgesamt 3.300 junge Menschen bei der Telekom ins Berufsleben. Darunter befinden sich rund 400 duale Studenten. Das Angebot der Deutschen Telekom umfasst elf klassische Ausbildungsberufe, sowie elf duale Studiengänge. Das Unternehmen wird seiner Vorreiterrolle durch die Entwicklungs-Philosophie Bologna@Telekom gerecht und hat bereits 2009 damit begonnen, erste berufsbegleitende Bachelor- und Master-Studiengänge zu integrieren. 2010 wird dieses Engagement konsequent fortgeführt.

 
Quelle: UD / cp

Related Posts

0 Kommentare

Ihr Beitrag

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Netiquette
Alter im Cache 2017-12-15 13:03:21
Alter ohne Cache: 2017-12-15 13:03:21