Alter im Cache 2017-09-23 02:19:38
Alter ohne Cache: 2017-09-23 02:19:38
Samstag, 23.September 2017

12.01.2010

PUMA und UNEP gehen strategische Partnerschaft ein

PUMA und das Umweltprogramm der Vereinten Nationen (UNEP) haben zusammen mit der Fußball-Nationalmannschaft Kameruns und ihrem Kapitän Samuel Eto’o in Nairobi ihre strategische Partnerschaft zum Schutz der Artenvielfalt weltweit sowie für weitere Projekte in Afrika vorgestellt. Die „Play for Life“-Kampagne von PUMA wird das „Internationale Jahr der Artenvielfalt 2010“ der Vereinten Nationen darin unterstützen, Fußball-Fans und Verbraucher im Rahmen internationaler Fußball-Events - wie den im Januar in Angola stattfindenden Afrika-Cup sowie internationale Freundschaftsspiele im Vorfeld der Fußballweltmeisterschaft 2010 in Südafrika - auf den Schutz der Artenvielfalt und deren Lebensräume aufmerksam zu machen.

Bild: PUMA
Bild: PUMA
Als Ausrüster von 12 afrikanischen Nationalmannschaften sowie aufgrund seiner langjährigen Beziehung zum afrikanischen Kontinent ist PUMA der ideale Partner, um diese Initiative zusammen mit der UNEP tatkräftig zu unterstützen. Die Vereinten Nationen haben 2010 zum „Internationalen Jahr der Artenvielfalt“ erklärt, um auf den weltweit drohenden Verlust der biologischen Vielfalt aufmerksam zu machen und um weltweite Projekte zum Schutz von Tieren, Pflanzen und deren Lebensräumen anzuregen. Die Kampagne konzentriert sich auf Projekte in Afrika, da insbesondere der afrikanische Kontinent eine außergewöhnliche Artenvielfalt beheimatet, vor allem in Regionen wie dem Kongobecken, in den Miombo-Mopane-Wäldern sowie in den Savannen. Neun der insgesamt 35 „Krisengebiete für Artenvielfalt“ dieser Erde - Reservate mit den meisten und zugleich gefährdetsten Tier- und Pflanzenarten - befinden sich ebenfalls in Afrika.

Gemäß des „Übereinkommens über die Biologische Vielfalt“ (CBD) sind Tier- und Pflanzenarten derzeit so stark bedroht wie seit Urzeiten nicht mehr. Seit Ausrottung der Dinosaurier vor 65 Millionen Jahren habe es keine Krise mit einem Ausmaß wie die derzeitige gegeben. Das Artensterben laufe derzeit mit tausendfacher Beschleunigung ab und es sei davon auszugehen, dass sich die Situation weiter dramatisch verschärfe. Aktuellen Studien zufolge sind 34.000 Pflanzen- und 5.200 Tierarten - darunter eine von acht Vogelarten - vom Aussterben bedroht. Auf seiner „Play for Life“- Pressekonferenz in Nairobi in Kenia hat PUMA heute sein wichtigstes Instrument zur finanziellen Förderung der Kampagne vorgestellt: das einzigartige Africa Unity Kit, das weltweit erste einheitliche Fußball-Trikot für einen gesamten Kontinent, das von den zwölf afrikanischen PUMA-Nationalmannschaften getragen wird - darunter die für die Weltmeisterschaft und den Afrika-Cup qualifizierten Teams von Ghana, Kamerun, Elfenbeinküste und Algerien. Desweiteren wird das Africa Unity Kit 2010 vom diesjährigen Gastgeber des Afrika-Cups Angola, den dort teilnehmenden PUMA-Mannschaften Ägypten, Mosambik, Togo und Tunesien sowie von den nicht-qualifizierten PUMA-Teams Namibia, Senegal und Marokko unterstützt. Einige der besten Spieler Afrikas haben ebenfalls ihre Unterstützung zugesagt - zum Beispiel Samuel Eto’o, Emmanuel Eboué und John Mensah. Das Africa Unity Kit wurde von der FIFA genehmigt und offiziell als drittes Trikot für die von PUMA ausgerüsteten Teams anerkannt.

Im Fußballjahr 2010 sind alle Augen auf Afrika gerichtet und das Africa Unity Kit setzt dabei ein eindrucksvolles weltweites Zeichen. Mit der Unterstützung des Africa Unity Kits sind die afrikanischen Teams nicht nur als gemeinsame Kraft im Weltfußball vereint, sondern lenken gleichzeitig auch die Aufmerksamkeit auf die Bedeutung des Umweltschutzes. PUMAs Erlöse aus dem Verkauf der Fanartikel des Unity Kits dienen der Unterstützung von Programmen zum Schutz der Artenvielfalt in Afrika und im besonderen zum Schutze einiger gefährdeter Tierarten auf dem Kontinent, darunter Löwen, Elefanten, Gorillas und des Wüstenfuchses.

Das Sportlifestyle-Unternehmen hat zudem auch ergänzende Produkte entwickelt, um weitere Spendengelder für Artenschutzprojekte zu generieren, darunter das PUMA Unity T-Shirt und PUMA Lacelets: gemusterte Schnürsenkel als begehrte Sammlerstücke, entworfen vom weltweit bekannten afrikanischen Künstler Kehinde Wiley. Alle diese Produkte tragen ein gelbes PUMA Markenzeichen, das kennzeichnet, welche Produkte die entsprechenden Projekte im Rahmen von PUMAVision, dem Corporate Social Responsibility Programm des Unternehmens, unterstützen. Ein Teil der Erlöse aus PUMA-Produkten mit dem gelben „Life“-Markenzeichen kommen ebenfalls Programmen zum Schutz der Artenvielfalt zu Gute.

„2010 wird Afrika im Mittelpunkt der Fußball-Welt stehen,“ sagte Jochen Zeitz, Vorstandsvorsitzender der PUMA AG, bei der Vorstellung des Africa Unity Kits in Nairobi. „Die ‚Play For Life’-Kampagne und die Einführung des Africa Unity Kits sind in diesem herausragenden Fußball-Jahr ein bedeutender Schritt für PUMA. Wir haben deshalb ein einzigartiges Trikot entwickelt, das die Unterschiedlichkeit der afrikanischen Nationalmannschaften hervorhebt und zugleich den solidarischen Einsatz von Spielern und Fans für ein gemeinsames Ziel unterstreicht. Artenvielfalt und der Schutz allen Lebens auf unserem Planeten ist nicht nur in Afrika, sondern auf der ganzen Welt wichtig. Wir sind stolz darauf, gemeinsam mit der UNEP sowohl Aufmerksamkeit für die Kampagne zu schaffen als auch Erlöse aus dem Verkauf unserer Unity-Produkte zur Unterstützung der Initiative spenden zu können.“ Angela Cropper, stellvertretende Direktorin der UNEP, sagte auf der Pressekonferenz: "2010 ist das Jahr, in dem die ganze Welt anlässlich der Fußballweltmeisterschaft zusammenkommt. Es ist aber auch das Jahr, in dem sich die Menschen zusammenschließen werden, um die fast kostbarste natürliche Ressource dieses Planeten zu schützen - seine Artenvielfalt. UNEP ist erfreut, diese wichtige Botschaft zusammen mit PUMA Millionen von Fußballfans und Verbrauchern zu vermitteln. Die auf unserem Planeten lebenden Organismen bilden die Grundlage allen Lebens auf der Erde und ohne sie wären wirtschaftliches und gesellschaftliches Leben sowie Sport nicht möglich. Die Leidenschaft der Menschen für Fußball in Verbindung mit ihrer Leidenschaft für Tiere, Pflanzen und andere Lebensformen machen am Ende das Siegerteam aus“, fügte sie hinzu.

Umgeben von seinen Mitspielern sagte Kameruns Kapitän Samuel Eto’o: „Das neue Africa Unity Kit hat mich und meine Mannschaftskollegen inspiriert. Wir sind nicht nur sehr stolz darauf, ein Trikot zu tragen, das dazu beiträgt, den afrikanischen Kontinent näher zusammenzubringen, sondern es ist uns auch eine Ehre, damit eine so wichtige Kampagne zu unterstützen. Die Unterstützung des Africa Unity Kit sendet ein positives Signal aus Afrika für Afrika - wir halten als Kontinent zusammen und helfen damit dem Leben auf unserer Erde.“

Die „Play for Life“-Kampagne von UNEP und PUMA wird das Internationale Jahr der Artenvielfalt unterstützen durch:

- Die Schaffung von Aufmerksamkeit weltweit für Artenvielfalt sowie das Internationale Jahr der Artenvielfalt unter Fußball-Fans und Verbrauchern während herausragender Fußball-Events wie dem Afrika-Cup und internationalen Freundschaftsspielen im Vorfeld der WM.

- Die Schaffung von Aufmerksamkeit durch öffentlichkeitswirksame Maßnahmen unter Mitwirkung von verschiedenen Fußball-Stars.

- Das Ermutigen der Gesellschaft, sich aktiv für den Erhalt von Artenvielfalt zu engagieren

- Das Generieren von Spenden durch den Verkauf der Africa Unity-Trikots und anderer Produkte der Fußball-Kollektion PUMA Unity mit dem gelben „Life-Label“ zur Unterstützung von Programmen in Afrika und zum Schutz der Artenvielfalt.

 
Quelle: UD / pm

0 Kommentare

Ihr Beitrag

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Netiquette
Alter im Cache 2017-09-23 02:19:38
Alter ohne Cache: 2017-09-23 02:19:38