Alter im Cache 2017-06-24 14:15:41
Alter ohne Cache: 2017-06-24 14:15:41

22.07.2008

DBU unterstützt Jugendaktion "Future Friends"

"Jeden Tag eine gute Tat" - diesem Motto hat sich das Projekt "Future Friends - Nachhaltigkeit im Alltag durch gute Taten" des Deutschen Jugendherbergswerk (DJH) verschrieben, das im Oktober startet. Jugendliche im Alter von zehn bis 19 Jahren sollen durch Sachpreise dazu ermuntert werden, viele gute Taten zu vollbringen. Wenn sie etwa statt dem Bus das Fahrrad zur Schule nehmen, bekommen sie Punkte auf einem Internetkonto gutgeschrieben. Ab einer bestimmten Punktanzahl gibt es Belohnungen zum Beispiel in Form von Reisen. Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) unterstützt das Projekt mit mehr als 145.000 Euro.

Auf der Webseite www.future-friends.de können sich die Kinder und Jugendlichen allein oder als Gruppe ab Oktober registrieren und erhalten persönliche Zugangsdaten. Ihre guten Taten im Klimaschutz, Naturerlebnisse, die Übernahme sozialer Verantwortung und ihren gesunden Lebensstil können sie dann durch Beschreibungen, Fotos oder Videos im Internetportal dokumentieren. Je nach Aufwand und Art der Beschreibung ihrer Aktionen  werden sie von den Future-Friends-Machern mit Punkten bewertet. "Kreativität und konkrete Aktionen sind also gefragt, will man die meisten Punkte haben", sagte Ulrike Peters, DBU-Referentin für Umweltinformationsvermittlung.

Mit einer Rangliste der Punktbesten, der Bekanntgabe des aktivsten Neueinsteigers oder der Präsentation der Tat des Monats können die Teilnehmer den Erfolg ihres Projektes überblicken. "Man verbessert also nicht nur das Miteinander, wenn man einem älteren Menschen beim Einkaufen hilft, sondern auch das eigene 'Nachhaltigkeitskonto'", erklärte Bernd Lampe, zuständig für Umwelt und nachhaltige Entwicklung beim DJH. Zielgruppe des Projektes sollen nicht nur diejenigen sein, die sich "ohnehin schon immer für die Natur und Solidarität einsetzen, sondern auch diejenigen, die sich neu engagieren wollen und durch ein ehrgeiziges Punktesammeln am Ball bleiben", so Lampe. Peters fügte hinzu: "Mit dieser Aktion wollen wir die Jugendlichen stärken, die offensiv für eine lebenswertere Umwelt und Zukunft eintreten."

Belohnungsprämien im Wert von insgesamt 20.000 Euro sponsern unter
anderem Youth for Understanding (YFU), der Naturschutzbund  Deutschland (NABU) und die Naturschutzjugend Deutschland (NAJU). Auch der Deutsche Naturschutzring (DNR), die Natur- und Umweltschutz-Akademie NRW (NUA) und Bionade sind Partner der Aktion, die noch auf der Suche nach weiteren Förderern ist.
 
Quelle: UD

0 Kommentare

Ihr Beitrag

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Netiquette
Alter im Cache 2017-06-24 14:15:41
Alter ohne Cache: 2017-06-24 14:15:41