Alter im Cache 2017-11-19 01:47:27
Alter ohne Cache: 2017-11-19 01:47:27

06.11.2006

Mit Meilen weltweit Gutes tun

Seit November haben Miles & More Teilnehmer die Möglichkeit, ihre Prämienmeilen für verschiedene Hilfsprojekte einzusetzen. Drei Hilfsorganisationen wurden ausgewählt, die mit Hilfe der Meilenspenden Mensch und Umwelt eine bessere Zukunft ermöglichen wollen: HelpAlliance e.V., Living Lakes und SOS-Kinderdörfer.

„Wir freuen uns, dass wir mit dem neuen Angebot ‚Miles to Help’ dem Wunsch vieler Miles & More Teilnehmer entsprechen, ihre Meilen auch für wohltätige Zwecke einzusetzen“ sagt Thierry Antinori, Marketing- und Vertriebsvorstand der Lufthansa Passage Airlines.  „Lufthansa ist seit Jahren enger Partner der HelpAlliance und des Seennetzwerks Living Lakes. Die Projekte, die unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der HelpAlliance auf der ganzen Welt unterstützen, liegen uns ebenso am Herzen wie der Umweltschutz, der im Fokus von ‚Living Lakes’ steht“, so Antinori. „Mit den SOS Kinderdörfern führen wir zudem eine Partnerschaft fort, die unser Partner Swiss bereits seit Jahren erfolgreich gelebt hat.“

HelpAlliance - Lufthanseaten helfen, wo Hilfe gebraucht wird


Lufthansa Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gründeten 1999 den Verein „HelpAlliance - Lufthanseaten engagieren sich e.V.“, um dort Hilfe zu leisten, wo sie dringend benötigt wird. Zu den aktuellen Projekten gehören unter anderem der Aufbau und Betrieb von Waisenhäusern, Ausbildungseinrichtungen und Buschkrankenhäusern sowie die Betreuung von Straßenkindern.
Alle Maßnahmen werden von den Lufthansa Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern persönlich und ehrenamtlich betreut. Miles & More Teilnehmer können mit 10.000 Meilen ein Jahr lang das Schulgeld für ein Kind in Indien übernehmen. Mit 20.000 Meilen ist das Monatsgehalt einer Krankenschwester in Ostafrika abgedeckt und mit dem Einsatz von 40.000 Meilen kann ein Kind in Äthiopien drei Monate lang voll verpflegt werden.

Living Lakes - für eine grüne Erde


Living Lakes, das Seennetzwerk des Global Nature Fund, fördert seit 1998 den weltweiten Schutz sowie die Renaturierung von Feuchtgebieten, Gewässern und deren Umland. Ziel der alle Kontinente umfassenden Umweltinitiative ist es, die Seen, Biotope und Trinkwasserreserven unserer Erde für zukünftige Generationen zu bewahren. Mit einer Spende in Höhe von 10.000 Meilen können 2.500 Quadratmeter Fläche im größten Feuchtgebiet der Erde, dem Pantanal in Brasilien gekauft und geschützt werden. Ebenfalls 10.000 Meilen werden benötigt, um einen Schneekranich in China zu beringen und dadurch zu schützen. Innerhalb des Projektes ‚Trees for Life’ in Südafrika können für 10.000 außerdem fünf Bäume gekauft, gepflanzt und dauerhaft gepflegt werden.

SOS-Kinderdörfer - Kinder sind unsere Zukunft

SOS-Kinderdorf setzt sich als unabhängige, nicht-staatliche soziale Entwicklungsorganisation seit 1949 für die Bedürfnisse, Anliegen und Rechte von Kindern ein. Im Mittelpunkt stehen allein gelassene, unversorgte, unbegleitete Kinder und benachteiligte Familien. SOS Kinderdörfer und Jugendeinrichtungen bieten heute in 132 Ländern und Territorien über 60.000 Kindern und Jugendlichen ein Zuhause auf allen Kontinenten. Hunderttausende Menschen profitieren von pädagogischen, sozialen und medizinischen Programmen sowie von Nothilfeaktionen. Mit einer Meilenspende in Höhe von 10.000 Meilen kann einen Monat lang sichergestellt werden, dass ein Kind in Lateinamerika durch Familienförderprogramme der SOS-Sozialzentren bei seiner leiblichen Familie bleiben kann. 20.000 Meilen ermöglichen einem Jugendlichen in Afrika zwei Monate lang den Besuch einer weiterführenden Schule bzw. eines Berufsbildungszentrums. Mit 40.000 Meilen ist einen Monat lang die gesamte Unterstützung - Ausbildung, medizinische Betreuung, Unterkunft - eines verwaisten Kindes in Asien gesichert.
 
Quelle: UD

0 Kommentare

Ihr Beitrag

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Netiquette
Alter im Cache 2017-11-19 01:47:27
Alter ohne Cache: 2017-11-19 01:47:27