Alter im Cache 2017-10-21 03:23:38
Alter ohne Cache: 2017-10-21 03:23:38

22.05.2006

Neue Kinderbetreuungsbörse bei Volkswagen

Ob Tagesmutter oder Babysitter, Krippenplatz oder Vollzeitbeaufsichtigung - für Eltern hat Volkswagen eine neue Möglichkeit geschaffen, eine individuelle Betreuung für Kinder zu organisieren. Auf dem Mitarbeiterportal, einer internen Onlineplattform mit Informationen und Austauschmöglichkeiten für Volkswagen-Mitarbeiter, bringt die neue Kinderbetreuungsbörse Betreuung suchende und anbietende Eltern zusammen.

Die Kinderbetreuungsbörse wurde auf Initiative der Volkswagen Frauenförderung ins Leben gerufen, um einen weiteren Baustein zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu schaffen. Über eine Biete/Suche-Funktion können Eltern eine individuelle Betreuungslösung finden und Tagesmütter sowie Babysitter von der unkomplizierten Vermittlung profitieren. Gerade in der Elternzeit übernehmen Frauen oder Männer gern die zusätzliche Betreuung eines weiteren Kindes. Die Internetseite ergänzt das Angebot mit einer Übersicht über regionale Anbieter von Kinderbetreuung sowie weiteren Links zum Thema. “Uns war es nicht nur wichtig, dass zusätzliche Betreuungsmöglichkeiten entstehen, sondern auch, dass junge Eltern ihre eigenen Netzwerke knüpfen und sich gegenseitig unterstützen“, sagt Elisabeth Vogelheim, Leiterin der Frauenförderung der Volkswagen AG.

Die Frauenförderung von Volkswagen unterstützt durch verschiedene Projekte auch den Wiedereinstieg junger Mütter und Väter. So werden im Seminar „Familienmanagement und Beruf“ Arbeitsteilung und persönliches Zeitmanagement vermittelt und rechtliche wie auch betriebliche Fragen der Teilnehmenden behandelt. „Wir möchten auf die vielfältigen Möglichkeiten aufmerksam machen, um den Wiedereinstieg in den Beruf zu erleichtern und die persönliche Work-Life-Balance zu verwirklichen“, erklärt Erika Stetz, Vorsitzende des Gleichstellungsausschusses des Gesamtbetriebsrats, das Angebot.

Familie und Beruf vereinbaren

Der Volkswagen-Konzern hat zahlreiche Angebote entwickelt, mit denen sich Familie und Beruf vereinbaren lassen. Es gibt unterschiedliche Teilzeitmodelle sowohl in der Produktion als auch in den Dienstleistungsbereichen. Verschiedene Schichtmodelle bieten Alleinerziehenden die Möglichkeit, die Arbeit besser auf ihre Bedürfnisse und ihre Familie abzustimmen. Über die gesetzlich festgelegte Elternzeit können sich Mitarbeiter mit garantierter Wiedereinstellungszusage bis zu acht Jahre freistellen lassen. Volkswagen und Audi helfen darüber hinaus durch die Vermittlung von Hort- oder Kindergartenplätzen und die Kooperation mit den Trägern von Kindertagesstätten an den Standorten. Mitarbeitern, die nach der Elternzeit zurück ins Unternehmen kommen, bieten Volkswagen Seminare zum Thema Familienmanagement.
 
Quelle: UD

0 Kommentare

Ihr Beitrag

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Netiquette
Alter im Cache 2017-10-21 03:23:38
Alter ohne Cache: 2017-10-21 03:23:38