Alter im Cache 2017-06-26 01:58:55
Alter ohne Cache: 2017-06-26 01:58:55

23.05.2005

ThyssenKrupp Steel sucht junge Stahlreporter

Die ThyssenKrupp Steel AG veranstaltet gemeinsam mit Junge Presse Nordrhein Westfalen e.V. einen Wettbewerb für Schülerredakteure. Gesucht wird die beste Reportage zum Thema Stahl. Der erste Preis beträgt 1.500 Euro, der zweite und dritte Platz wird mit 1.000 beziehungsweise 500 Euro belohnt.

Im Rahmen des Wettbewerbs lädt ThyssenKrupp Steel junge Journalisten am 11. und 12. Juni 2005 zu einem Recherchebesuch und zur Schreibwerkstatt nach Duisburg ein. Am 11. Juni können die Teilnehmer das Werk der ThyssenKrupp Stahl AG besichtigen und dabei Eindrücke für ihre Reportage sammeln. Das Werk gehört zu den größten Hüttenwerken der Welt. In der Schreibwerkstatt am Tag darauf gibt es Tipps und professionelle Unterstützung beim Schreiben der Stahlreportagen. Geleitet wird die Schreibwerkstatt von dem Wirtschaftsjournalisten Hans-Willy Bein.
 
Aus Versicherungsgründen kann man am Recherchebesuch und an der Schreibwerk-statt nur teilnehmen, wenn man 16 Jahre alt ist. Wer noch keine 16 ist oder an dem Termin keine Zeit hat, kann auf eigene Faust recherchieren und seine Stahlreportage direkt an ThyssenKrupp Steel senden. Einsendeschluss ist der 30. September. Eine unabhängige Jury, zu der unter anderem RTL-Chefredakteur Peter Kloeppel und der Fernsehjournalist Jean Pütz gehören, wählt die besten Reportagen aus.
 
ThyssenKrupp Steel ist die Führungsgesellschaft für die Stahlaktivitäten des ThyssenKrupp Konzerns. Die Junge Presse NRW ist eine der größten selbstorganisierten, ehrenamtlichen Jugendmedien-Organisationen in Deutschland.
 
Quelle: UD

0 Kommentare

Ihr Beitrag

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Netiquette
Alter im Cache 2017-06-26 01:58:55
Alter ohne Cache: 2017-06-26 01:58:55