Alter im Cache 2017-11-19 09:41:30
Alter ohne Cache: 2017-11-19 09:41:30

09.01.2003

Wasseraufbereitung per Sonnenlicht

Mario Böhme undb Thomas Mayer, Mitarbeiter des Fachgebiets Oberflä-chenforschung der TU Darmstadt, erhielten den Sonderpreis der Hessischen Kreditinstitute für die weltweit erste Schwimmbeckenwasseraufbereitung durch Sonnenlicht.

Die Idee entstand bei der täglichen gemütlichen Kaffeepause im Institut: Wieviel eleganter wäre es doch, das Chlor in den Schwimmbädern durch eine umweltgerechte und vor allem gesündere Methode zu ersetzen. Wie wäre es zum Beispiel, das reichlich vorhandene Sonnenlicht zur Desinfektion des Schwimmbeckenwassers zu nutzen?

Eben dies ist Mario Böhme und Dr. Thomas Mayer nach intensiver Entwicklungsarbeit gelungen. Sie entwickelten eine Schwimmbeckenbe- schichtung, die allein durch die Energie des Tageslichts das Beckenwasser reinigt. Diese Weltneuheit reduziert drastisch die zur Wasserpflege üblicherweise notwendigen Chemikalien. Die Innovation, basierend auf Nanotechnologie, wurde zunächst für den Einsatz als Oberflächenveredelung in Schwimmbecken mit dem Gedanken an chemikalienreduzierte oder chemikalienfreie Wasseraufbereitung entwickelt. Darüber hinaus entstand ein Komposit-Sonnenkollektorsystem, das die zeitgleiche Auf-bereitung und Erwärmung von Schwimmbeckenwasser ermöglicht.

Bereits Anfang November dieses Jahres sind Mario Böhme und Dr. Thomas Mayer bei der Verleihung des Wuppertaler Energie- und Umweltpreises für ihr Wasseraufbereitungsprojekt belobigt worden. Aus 128 Bewerbungen hatte die Jury unter der Leitung von Prof. Peter Hennicke, dem amtieren Präsidenten des Wuppertaler Instituts für Klima, Umwelt, Energie, die innovativsten Arbeiten ausgewählt, darunter auch die Wasseraufbereitung per Sonnenlicht der Darmstädter Materialwissenschaftler.
 
Quelle: UD

0 Kommentare

Ihr Beitrag

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Netiquette
Alter im Cache 2017-11-19 09:41:30
Alter ohne Cache: 2017-11-19 09:41:30