Alter im Cache 2018-04-25 15:46:22
Alter ohne Cache: 2018-04-25 16:30:42

29.03.2018

Die Welt von morgen heute gestalten

Was zeichnet erfolgreiche Unternehmen aus? Wirtschaftlicher Erfolg ist nur ein Teilaspekt. Mindestens genauso wichtig sind Wachstum, Innovationskraft und gesellschaftliche Verantwortung. Die Vorreiter dieser Werte ehrt die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft EY Deutschland im Rahmen des Wettbewerbs „Entrepreneur Of The Year“. Dabei werden sowohl vorbildliche Persönlichkeiten aus Unternehmen als auch die Unternehmen selbst ausgezeichnet. Am 19. Oktober findet die diesjährige Verleihung im Deutschen Historischen Museum in Berlin statt.

EY-Auszeichnung Entrepreneur Of The Year

Das Besondere am „Entrepreneur Of The Year“-Wettbewerb ist, dass er in 60 Ländern der Welt gleichzeitig stattfindet. Seit 22 Jahren richtet EY ihn in Deutschland aus. „Ich bin stolz darauf, dass wir mit dem Entrepreneur Of The Year einen Wettbewerb von internationalem Rang und Format haben“, betont Hubert Barth, Vorsitzender der Geschäftsführung von EY Deutschland. „Er gibt uns die Möglichkeit, Unternehmerinnen und Unternehmern des erfolgreichen Mittelstands, Familienunternehmen und vielversprechende Start-ups für ihre Leistungen zu würdigen.“ Dabei erhält der Wettbewerb tatkräftige Unterstützung, beispielsweise von der LGT Group, der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und dem manager magazin.

Die Teilnahme am Wettbewerb bringt diverse Vorteile für Unternehmen. Neben der medialen Aufmerksamkeit im Rahmen der Preisverleihung, dürfen die Preisträger den „Entrepreneur Of The Year“ als Qualitätssiegel nutzen. Dies kann sich positiv auf Mitarbeiter, Kunden und Stakeholder auswirken. Zusätzlich werden sie Teil eines internationalen Netzwerks, das Unternehmerinnen und Unternehmer weltweit verbindet und profitieren vom Austausch untereinander. Ein Highlight ist das jährliche „EY World Entrepreneur Of The Year Forum" in Monte Carlo. Dort treffen sich die Finalisten aus den 60 Teilnehmerländern und küren den „EY World Entrepreneur Of The Year“. 

Fokus auf nachhaltiger Unternehmensführung

Gesellschaft und Umwelt sollen von diesem Wettbewerb ebenfalls profitieren. Denn: Neben den Auswahlkriterien Wachstum, Mitarbeiterführung, Zukunftspotenzial und Innovationskraft bewertet die unabhängige Jury die gesellschaftliche Verantwortung der Teilnehmenden. Dr. Manfred Wittenstein, Vorsitzender des Aufsichtsrats der WITTENSTEIN AG und der Jury beim „Entrepreneur Of The Year“ bringt es auf den Punkt: „Starke und sozial verantwortungsvolle Unternehmen sind das Rückgrat unseres Wohlstands und unserer Gesellschaft. Es ist wichtig, dass wir das auszeichnen.“ Zusätzlich kommt es auf eine umweltfreundliche Unternehmensführung an: „Hervorragende Entrepreneure schaffen Neues und gehen dabei schonend mit Umwelt und Ressourcen um“, betont Prof. Ulrike Detmers, Gesellschafterin und Mitglied der zentralen Unternehmensleitung der Mestemacher-Gruppe und ebenfalls Jurymitglied. 

Der Award wird in fünf verschiedenen Kategorien verliehen: Industrie, Konsumgüter/Handel, Dienstleistungen/IT, Digitale Transformation und Junge Unternehmen. Für die ersten vier Kategorien gelten bestimmte Teilnahmebedingungen: Die Unternehmer müssen beispielsweise seit mindestens zwei Jahren aktive Mitglieder der Unternehmensführung sein und ein Unternehmen mit Hauptsitz in Deutschland leiten. Für die Kategorie „Junge Unternehmen“ gelten dazu noch andere Bedingungen. Die Firmen dürfen nicht älter als acht Jahre alt sein und müssen einen Businessplan vorlegen können, der für die kommenden drei Jahre einen Jahresumsatz von mindestens 30 Millionen Euro vorsieht. Bis zum 15. April 2018 können Nominierungen noch über das Onlineportal eingereicht werden. 

Anzeige

Weltweites Netzwerk bietet Chancen

Auf dem jährlichen Forum in Monte Carlo treffen sich neben den von EY ausgezeichneten Unternehmern auch Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Kultur. Während der zweitägigen Veranstaltung haben alle Teilnehmer die Möglichkeit, sich auszutauschen und neue Kontakte zu knüpfen. Der Höhepunkt ist die Wahl des „EY World Entrepreneur Of The Year“. Zu den bisherigen Teilnehmern und Gewinnern der weltweiten Auszeichnung gehören renommierte Unternehmen wie der Gemüseverarbeiter Bonduelle, Geox oder der Softwarehersteller Infosys Technologies. 

Der Wettbewerb bietet außerdem Workshops und Reisen an, die den Erfahrungsaustausch untereinander fördern sollen. Von Juli bis September 2018 finden verschiedene Veranstaltung im Rahmen des Programms „EY NextGen Academy“ statt. Ausgerichtet für die Unternehmergeneration von morgen, gibt es Termine in Singapur, London, Chicago, Hongkong und Kanada. Gewinner und Finalisten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz haben außerdem die Möglichkeit, die Metropolen Abu Dhabi und Dubai zu besuchen. Dieser sogenannte „Business Retreat“ findet Ende November statt und soll den Unternehmern neue Ein- und Ausblicke für ihr eigenes unternehmerisches Denken und Handeln geben. 

Ehrenpreise für Familienunternehmen und soziales Engagement

Zusätzlich werden beim „Entrepreneur Of The Year“ in Deutschland zwei Ehrenpreise verliehen. Einen davon erhält eine Unternehmerpersönlichkeit, die sich durch ihr herausragendes soziales und gesellschaftliches Engagement ausgezeichnet hat. Mit dem Ehrenpreis für Familienunternehmen ehrt EY ein Unternehmen, das bereits über mehrere Generationen erfolgreich geführt wird. So erhielten im letzten Jahr Dr. Andreas und Daniel Sennheiser von Sennheiser electronic diesen Preis. Der Traditionshersteller von Audiotechnik aus dem niedersächsischen Wennebostel ist seit mehr als 70 Jahren erfolgreich: 2016 erwirtschaftete das Unternehmen einen Umsatz von 658,4 Millionen Euro und beschäftigte zum Jahresende rund 2.830 Mitarbeiter.

 
Quelle: UmweltDialog

Related Posts

0 Kommentare

Ihr Beitrag

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Netiquette
Alter im Cache 2018-04-25 15:46:22
Alter ohne Cache: 2018-04-25 16:30:42