Alter im Cache 2017-11-19 17:06:45
Alter ohne Cache: 2017-11-19 17:06:45
AY YILDIZ für mehr Aufgeschlossenheit gegenüber Deutschtürken

23.05.2017

AY YILDIZ für mehr Aufgeschlossenheit gegenüber Deutschtürken

„Wir sind mehr, als man mit uns verbindet“ – mit diesem aktuellen Kampagnen-Claim wirbt die Mobilfunkmarke AY YILDIZ für einen stärkeren Austausch und mehr persönliche Begegnungen mit Deutschtürken, um Vorurteile abzubauen und Menschen näher zusammenzubringen.

In verschiedenen Videoclips und Kampagnenmotiven veranschaulicht AY YILDIZ seit 2. Mai 2017 persönliche Erfolgsstorys von Deutschtürken und macht dabei gleichzeitig – und zum Teil mit einem gewissen Augenzwinkern – auf bestehende Vorurteile aufmerksam. Unter dem Hashtag #GegenVorurteile ruft die auf Deutschtürken spezialisierte Marke daher zu mehr Aufgeschlossenheit und einer konstruktiven Diskussion auf.

„AY YILDIZ ist seit über zehn Jahren die Mobilfunkmarke für die deutschtürkische Community. Wir haben uns seitdem konsequent auf die Bedürfnisse unserer Zielgruppe ausgerichtet“, sagt Dr. Philip Stockmann, stellvertretender Geschäftsführer und Vertriebsleiter von AY YILDIZ. „Neben maßgeschneiderten Produkten für das Telefonieren und die mobile Internetnutzung in Deutschland und der Türkei möchten wir mit unserem Engagement auch einen gesellschaftlichen Beitrag dazu leisten, um die beiden Welten noch besser miteinander zu verbinden und Menschen über Kommunikation zusammenzubringen.“

Anzeige

Fokus auf persönliche Begegnungen und offene Kommunikation

In der Vergangenheit hat sich AY YILDIZ bereits mehrfach für die deutschtürkische Community engagiert. Im Jahr 2015 hat die Mobilfunkmarke mit „Die Stimme einer neuen Ära – Yeni neslin sesi“ sogar eine eigene Hymne für die eigene Zielgruppe kreiert. Mit der aktuellen Kampagne „Wir sind mehr, als man mit uns verbindet“ möchte AY YILDIZ nun darauf aufmerksam machen, dass noch immer zahlreiche Vorurteile gegenüber Deutschtürken bestehen – trotz einer Vielzahl an persönlichen Erfolgsgeschichten.

„Für viele Deutschtürken sind gesellschaftliche Anerkennung, persönlicher Erfolg und beruflicher Aufstieg wichtig. Bestehende Vorurteile verhindern jedoch oft, dass diese erzielten Lebensleistungen ausreichend wahrgenommen werden“, erklärt Gülten Yildirim, Marketingverantwortliche von AY YILDIZ. „Mit unserer neuen Kampagne möchten wir daher den gemeinsamen Austausch fördern, Vorurteile abbauen und die Menschen näher zusammenbringen. Durch mehr Aufgeschlossenheit und persönliche Begegnungen mit Deutschtürken lassen sich schnell die positiven Aspekte herausstellen, die uns miteinander verbinden. Unter dem Hashtag #GegenVorurteile laden wir zu diesem gemeinsamen Austausch ein.“

Kampagnenmotive und TV-Spots sorgen für Aufmerksamkeit

Das Herzstück der Kampagne bilden diverse Motive und Videoclips, die seit 2. Mai 2017 für eine hohe Aufmerksamkeit sorgen sollen. Diese spielen einerseits gezielt mit etablierten Vorurteilen, zeigen aber gleichzeitig die persönlichen Erfolgsstorys von Deutschtürken auf. Zu den Erfolgsbeispielen zählen unter anderem die Germanistik-Dozentin Pembe, die Geigerin Canan und Feuerwehrmann Sener.

Während die Videoclips in den sozialen Netzwerken und im türkischen Fernsehen ausgestrahlt werden, sind die einzelnen Kampagnenmotive vor allem an Taxen, in türkischen Bäckereien und Bars sowie an vielen öffentlichen Plätzen als großflächige Plakate zu finden. Zusätzlich wird AY YILDIZ seine neue Kampagne im Rahmen einer bundesweiten Roadshow vorstellen, die unter anderem in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Bremen und Nürnberg Halt macht. Darüber hinaus wird die Mobilfunkmarke auch auf die aktuellen Tarife – wie die neue Smart XXL-Option – hinweisen.

Wer sich im Rahmen der neuen Kampagne „Wir sind mehr, als man mit uns verbindet“ an dem Austausch beteiligen möchte, findet weitere Informationen auf der Internetseite von AY YILDIZ, auf der Kampagnenseite sowie unter dem Hashtag #GegenVorurteile.

 
Quelle: UD/cp

Related Posts

0 Kommentare

Ihr Beitrag

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Netiquette
Alter im Cache 2017-11-19 17:06:45
Alter ohne Cache: 2017-11-19 17:06:45