Alter im Cache 2017-09-26 20:07:47
Alter ohne Cache: 2017-09-26 20:07:47
Dienstag, 26.September 2017
Vier Millionen Cent für den guten Zweck

05.11.2015

Vier Millionen Cent für den guten Zweck

17 Spendenschecks mit einem Gesamtwert von 39.900 Euro hat Merck im Oktober an karitative Einrichtungen aus Südhessen übergeben. Das Geld stammt aus der sogenannten Rest-Cent-Aktion. Mitarbeiter des Darmstädter Familienunternehmens an den Standorten Darmstadt und Gernsheim spendeten freiwillig die Cent-Beträge ihres monatlichen Entgeltes.

Auch Merck-Pensionäre unterstützen die Aktion. Nach Ablauf des Kalenderjahres verdoppelt das Unternehmen den Spendenbetrag. Bereits im März 2015 hatte Merck ebenfalls 17 gemeinnützige Organisationen mit insgesamt 38.800 Euro unterstützt. Die Rest-Cent-Aktion wurde 1989 auf Initiative der Merck-Mitarbeiter ins Leben gerufen und fördert zwei Mal jährlich gemeinwohlorientierte Projekte. Seither konnten über eine Million Euro gesammelt werden, die bis heute 215 sozialen Organisationen und Vereinen zugutekamen.

Die geförderten Einrichtungen haben sich zuvor mit einer kurzen Präsentation des zu fördernden Projektes beworben – darunter auch immer wieder Organisationen, in denen sich Mitarbeiter von Merck selbst ehrenamtlich engagieren. Ein Gremium aus Vertretern der Belegschaft entscheidet dann über die Vergabe der Spendengelder. „Jeder darf sein Projekt bei uns einreichen“, erklärt Dirk Sulzmann, Leiter Umfeldbeziehungen bei Merck. „Die Aktion ist ein Beleg für die tiefe Verbundenheit von Merck und seinen Mitarbeitern mit der Region.“ Zudem zeige sie, dass auch kleine Summen viel bewirken können.

Anzeige

Spenden für Jugend- und Bildungsprojekte

Aus dem Spendentopf fließen 4.000 Euro an den DRK Ortsverein Egelsbach für die Anschaffung eines neuen Rettungswagens. Auch das DRK Tageszentrum Arheilgen erhält 4.000 Euro. Die Betreuungsstätte für ältere Menschen mit Demenz schafft davon einen neuen Kleinbus an. Mit 3.000 Euro treibt der DRK Ortsverein Weiterstadt den Ausbau seines „Erste-Hilfe-Ausbildungszentrums“ voran. Gebraucht werden neue Stühle sowie Präsentationstechnik für die Schulungsräume. Die Einhard-Schule Steinbach erhält 3.000 Euro für die Neugestaltung des Pausenhofes. Die triste Betonwüste soll endlich schattenspendenden Bäumen und einladenden Sitzgelegenheiten weichen. Der Förderverein Steinrehschule Nieder-Ramstadt freut sich über 3.000 Euro für das Projekt „Soziales Lernen an außerschulischen Orten“. Im Rahmen einer mehrtägigen Gruppenfahrt trainieren Schüler mit Lernschwierigkeiten soziale Kompetenzen und stärken ihr Selbstvertrauen. 2.800 Euro ermöglichen dem Frauenkulturzentrum in Darmstadt den Kauf dringend benötigter Bürotechnik. Einen neuen Sandkasten baut die Herderschule in Darmstadt. Sie erhält 2.800 Euro aus dem Spendentopf. Die Jugendfeuerwehr Richen bekommt 2.600 Euro für feuerwehrtechnisches Gerät. Die Jugendarbeit soll so weiter verbessert werden. Ein neues Sonnensegel gibt es für die Kindertagesstätte Grüner Weg in Büttelborn. Der Spielplatz der Einrichtung kann so künftig auch an heißen Sommertagen ganztägig genutzt werden. Merck fördert dieses Projekt mit 2.500 Euro.

Acht Einrichtungen kommen Spendenbeträge zwischen 1.800 Euro und 700 Euro zugute. Der Ubuntu Verein in Darmstadt bietet Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen kostenfreie Freizeitangebote. Die Einrichtung einer Kreativwerkstatt fördert Merck mit 1.800 Euro. Die Kindertagesstätte Regenbogen in Büttelborn sowie der Förderverein Kinderhaus Wirbelwind in Darmstadt möchten ihren Kindern die Natur näher bringen. Für die Anschaffung eines Hochbeetes erhalten beide Einrichtungen 1.800 Euro. Die Kinder der Kindertagesstätte Kindergruppe Zauberwald in Darmstadt freuen sich über eine neue Kletterwand und Balancierpalisaden. Hierfür stehen nun 1.800 Euro zur Verfügung. Der Förderkreis der Darmstädter Elly-Heuss-Knapp Schule finanziert mit 1.700 Euro eine neue Schaukel. Die ASB Kindergrippe Kinderinsel in Münster kann dank einer Spende in Höhe von 1.600 Euro dringend benötigte Spielmaterialien anschaffen, die speziell die psychomotorische Entwicklung von Kindern fördern. Der Selbsthilfeverein Kinderbetreuung „Die wilde 13“ in Darmstadt hat sich zum Ziel gesetzt, die Medienkompetenz von Kindern zu stärken. Für die Anschaffung von zwei Tablet-PCs erhält die Einrichtung 1.000 Euro. Der Kindergarten Spatzennest in Pfungstadt schafft mit 700 Euro eine Magnetkugelbahn an. Sie dient der Förderung der motorischen Fähigkeiten der Kinder.

 
Quelle: UD/cp

Related Posts

0 Kommentare

Ihr Beitrag

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Netiquette
Alter im Cache 2017-09-26 20:07:47
Alter ohne Cache: 2017-09-26 20:07:47