Alter im Cache 2017-09-20 14:55:52
Alter ohne Cache: 2017-09-20 14:55:52
Mittwoch, 20.September 2017
HVB spendet 80.000 Euro an buntkicktgut zoom

11.09.2014

HVB spendet 80.000 Euro an buntkicktgut

Die HypoVereinsbank (HVB) und die UniCredit Foundation spenden gemeinsam 80.000 Euro an buntkicktgut, die interkulturelle Straßenfußball- Liga für Kinder und Jugendliche. In diesem Jahr erfolgte die Spendenscheck-Übergabe in prominentem Umfeld.

Anlässlich der Trainingseinheit des FC Bayern München vor über 2.000 HVB-Mitarbeitern auf dem Fußballplatz des „HVB-Club", dem Betriebssportgelände der Bank am Tucherpark, übergab Peter Buschbeck, Privatkundenvorstand der HypoVereinsbank, den Spendenscheck im Beisein von HVBTestimonial David Alaba an Rüdiger Heid, Mitbegründer und Leiter der Initiative buntkicktgut. „Im Rahmen unseres sozial-gesellschaftlichen Engagements setzen wir uns für Menschen ein, die ihr Leben mit ein wenig Unterstützung besser meistern könnten. Jugendliche mit Migrationshintergrund haben es oft schwer, ihr Potenzial zu entfalten", sagte Peter Buschbeck, Privatkundenvorstand der HypoVereinsbank. „Die Initiative buntkicktgut ist ein Paradebeispiel für interkulturelle Verständigung schon in jungen Jahren, das uns sehr am Herzen liegt." Vor Ort konnten auch die jungen buntkicktgut-Spieler die professionellen Vorbilder des FC Bayern München live erleben.

Anzeige

Engagierte Förderung

Im Rahmen des Projekts „Fußball integriert" fördert die HypoVereinsbank seit 2009 gemeinsam mit der UniCredit Foundation die Münchner Strassenfußball-Initiative buntkicktgut: Insgesamt wurde die Initiative bis heute mit rund 540.000 Euro unterstützt. Das Projekt ist ein Teil des konzernweiten Migrationsprogramms der Unternehmensstiftung UniCredit Foundation. Ziel ist es, das Bewusstsein für Menschen mit Migrationshintergrund als Basis für Chancengleichheit und Integration zu schärfen.

Bundesweiter Ausbau

Über das finanzielle Engagement hinaus unterstützt die HypoVereinsbank buntkicktgut auch bei der Organisation und Ausrichtung von Turnieren sowie beim deutschlandweiten Ausbau von der Straßenfußball-Initiative: Fast 2.000 Kinder und Jugendliche spielen seit 1997 in München jährlich im Ligabetrieb. So lernen Kinder spielerisch bei immer wiederkehrenden Events sich sozial zu integrieren und bei deren eigenständiger Organisation Verantwortung zu übernehmen. Inzwischen finden eigenständige buntkicktgut-Initiativen auch in anderen Städten wie Berlin, Würzburg, Dortmund, Leipzig und Flensburg statt, die nach dem Münchner Modell spielen. „Die HypoVereinsbank hat in den letzten sechs Jahren einen maßgeblichen Beitrag zu unserer täglichen Arbeit und zum friedlichen Miteinander von Kindern und Jugendlichen aus unterschiedlichen Kulturen geleistet. Inzwischen können wir die erfolgreiche Initiative buntkicktgut auch in anderen Städten anbieten", so Rüdiger Heid, Mitbegründer und Leiter von buntkicktgut.

 
Quelle: UD/cp

Related Posts

0 Kommentare

Ihr Beitrag

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Netiquette
Alter im Cache 2017-09-20 14:55:52
Alter ohne Cache: 2017-09-20 14:55:52