Alter im Cache 2017-10-21 19:49:08
Alter ohne Cache: 2017-10-21 19:49:08
Deutsche Post DHL ruft Mitarbeiter zu Freiwilligentag auf zoom

09.09.2014

Deutsche Post DHL ruft Mitarbeiter zu Freiwilligentag auf

Mehr als 100.000 Mitarbeiter, die sich in über 1.600 Projekten in 127 Ländern engagierten: Das war die Bilanz des Freiwilligentages von Deutsche Post DHL im letzten Jahr. Auch 2014 ruft der weltweit führende Post- und Logistikkonzern seine Mitarbeiter, Kunden und gemeinnützige Organisationen auf der ganzen Welt mit dem so genannten „Global Volunteer Day“ (GVD) dazu auf, sich in sozialen Projekten zu engagieren.

Im Hauptaktionsraum zwischen dem 4. und 14. September werden rund um den Globus wieder Mitarbeiter gemeinsam mit Geschäftspartnern und gemeinnützigen Organisationen eine Vielzahl von Aktivitäten in ihrer Region oder ihrer Stadt durchführen, um dadurch einen individuellen gesellschaftlichen Beitrag zu leisten. So helfen Mitarbeiter beispielsweise auf den Philippinen dabei, eine Kindertagesstätte wiederaufzubauen, die durch den verheerenden Taifun Haiyan zerstört worden war. In Italien werden im Rahmen des Global Volunteer Day (GVD) Lebensmittel für eine lokale Hilfsorganisation gesammelt. Auch in Deutschland finden wieder hunderte Projekte rund um den GVD statt, bei denen Schulräume gestrichen, Flüsse vom Müll befreit oder Aktionstage in Kinder- und Senioreneinrichtungen veranstaltet werden.

„Wir freuen uns, dass auch in diesem Jahr wieder viele Menschen, die für Deutsche Post DHL auf der ganzen Welt arbeiten, dort freiwillig aktiv sind, wo Unterstützung in ihrer unmittelbaren Umgebung benötigt wird“, sagt Christof Ehrhart, Direktor Konzernkommunikation und Unternehmensverantwortung bei Deutsche Post DHL.

Anzeige

Dieses Engagement ist jedoch nicht nur auf die Zeit im September beschränkt: „Wir haben uns seit dem letzten Jahr bewusst dafür entschieden, auch alle Aktionen miteinzubeziehen, die außerhalb der Aktionswoche stattfinden. Dadurch stellen wir die Wichtigkeit von freiwilligem sozialen Engagement, welches unsere Mitarbeiter täglich in ihren eigenen Projekten leisten, noch stärker in den Mittelpunkt.“

Die Idee zum Global Volunteer Day entstand 2008 in Asien: Schon damals unterstützten Mitarbeiter von Deutsche Post DHL gezielt lokale Projekte in einem bestimmten Zeitraum des Jahres. Aus dieser regionalen Aktion wurde dann 2011 zum ersten Mal ein weltweiter Freiwilligentag, der seitdem konzernweit koordiniert und dann in den einzelnen Regionen und Ländern individuell umgesetzt wird. Die inhaltliche Klammer der Aktion bildet das Corporate Responsibility Programm des Konzerns, im Rahmen dessen das Unternehmen in den Bereichen Umweltschutz, Katastrophenmanagement und Bildung gesellschaftliche Verantwortung übernimmt. Über den Global Volunteer Day hinaus unterstützt Deutsche Post DHL seit 2010 Mitarbeiterprojekte auch langfristig mit Hilfe des „Living Responsibility Funds“: Die Mitarbeiter des Konzerns können zwei Mal im Jahr finanzielle Unterstützung für ihre lokalen Projekte mit Partnerorganisationen beantragen. Dadurch konnten alleine im vergangenen Jahr 93 Projekte unterstützt werden, an denen sich über 6.000 Mitarbeiter in 39 Ländern beteiligten.

 
Quelle: UD/cp

Related Posts

0 Kommentare

Ihr Beitrag

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Netiquette
Alter im Cache 2017-10-21 19:49:08
Alter ohne Cache: 2017-10-21 19:49:08