Alter im Cache 2017-12-17 12:50:42
Alter ohne Cache: 2017-12-17 12:50:42

20.11.2013

WWF Palmöl-Ranking lobt REWE

Der World Wide Fund For Nature (WWF) hat die REWE Group in seiner „Palm Oil Buyers’ Scorecard 2013“ mit der Höchstpunktzahl (zwölf von zwölf Punkten) an die Spitze des Rankings gesetzt. Die REWE Group ist das einzige der insgesamt 157 getesteten deutschen Unternehmen, das die volle Punktzahl erhalten hat. In seinem Ranking bewertet der WWF Unternehmen aus der Konsumgüterindustrie und dem Handel hinsichtlich ihres Beitrags zur nachhaltigen Palmölwirtschaft.

Gemeinsam mit der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) und dem WWF möchte die REWE Group die Verwendung nachhaltigen Palm(kern)öls etablieren. Foto: James Morgan/WWF
Gemeinsam mit der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) und dem WWF möchte die REWE Group die Verwendung nachhaltigen Palm(kern)öls etablieren. Foto: James Morgan/WWF
„Die Marktumfrage des WWF bestätigt, dass wir im Hinblick auf unsere Palmölstrategie der nachhaltigste Akteur im deutschsprachigen Raum sind“, sagt Dr. Ludger Breloh, Bereichsleiter "Grüne Produkte" bei der REWE Group. „Eine breite und nachhaltigere Palmölstrategie kann aber nur wirkungsvoll umgesetzt werden, wenn globale und gleichgerichtete Anstrengungen realisiert werden. Eine der wichtigsten Herausforderungen wird es weiterhin sein, die Nachfrage an zertifiziertem Palmöl massiv zu steigern, damit im nächsten Schritt bestehende Zertifizierungssysteme um strengere Kriterien ergänzt werden können", so Breloh weiter. Palm(kern)öl ist einer der wichtigsten Rohstoffe, um die Bevölkerung mit pflanzlichen Ölen und Fetten zu versorgen. Etwa jedes zweite Produkt im Supermarkt enthält Palmöl oder Palmkernöl. Die meist in Monokultur erfolgende Palmölproduktion bringt jedoch zahlreiche ökologische und soziale Probleme mit sich. Wertvolle natürliche Lebensräume und damit wichtige CO2-Speicher werden zerstört.
 
REWE Group Leitlinie für Palmöl

Die Probleme in der Palmölproduktion haben die REWE Group dazu veranlasst, Anfang 2011 die „REWE Group Leitlinie für Palmöl- und Palmkernölerzeugnisse“ in Kraft zu setzen. Dieser Leitlinie liegt der Zertifizierungsstandard des „Runden Tisches für nachhaltiges Palmöl“ (Roundtable on Sustainable Palm Oil, RSPO) zugrunde. Sie ist für alle konventionellen Eigenmarkenprodukte gültig, die Palmöl beinhalten. Die Lieferanten sind dazu aufgefordert, die Anforderungen der Palmöl-Leitlinie so zeitnah als möglich umzusetzen und nur noch sogenanntes segregiertes, RSPO-zertifiziertes Palmöl und Palmkernöl zur Herstellung der Eigenmarkenprodukte der REWE Group einzusetzen.
 
Forum nachhaltiges Palmöl

Zwei zentrale Herausforderungen sind in den Kriterien des RSPO bisher nicht verankert: die Klimabilanzierung und der Schutz von Torfwäldern. Um die Situation im Ölpalmenanbau dauerhaft zu verbessern, sind grundlegende Veränderungen nötig. Deshalb hat die REWE Group mit der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) und dem WWF sowie Industriepartnern das „Forum Nachhaltiges Palmöl“ ins Leben gerufen. Gemeinsam möchte die REWE Group in dieser branchenübergreifenden Initiative die Verwendung von nachhaltigerem Palmöl und Palmkernöl auf einer breiteren Ebene etablieren und gegenüber dem RSPO eine Verschärfung der Kriterien durchsetzen. Hierbei stellt die REWE Group vor allem die Klimabilanzierung und den Schutz von Torfwäldern in den Mittelpunkt.
 
Quelle: UD / na

0 Kommentare

Ihr Beitrag

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Netiquette
Alter im Cache 2017-12-17 12:50:42
Alter ohne Cache: 2017-12-17 12:50:42