Alter im Cache 2017-08-20 00:39:40
Alter ohne Cache: 2017-08-20 00:39:40

04.11.2013

Kunden in 53 Ländern nutzen das FSC-Label auf Tetra Pak-Verpackungen

Tetra Pak, weltweit führender Anbieter von Verarbeitungs- und Verpackungssystemen für Lebensmittel, verzeichnet einen deutlichen Anstieg bei der Anzahl der Länder, in denen Tetra Pak-Getränkekartons mit dem Logo des Forest Stewardship Council (FSC) verkauft werden. Die Zahl wuchs im vergangenen Jahr um rund 40 Prozent.

Seit 2012 haben weltweit über 27 Milliarden Tetra Pak-Verpackungen mit dem renommierten FSC-Siegel den Weg in den Einzelhandel gefunden. Foto: Tetra Pak
Seit 2012 haben weltweit über 27 Milliarden Tetra Pak-Verpackungen mit dem renommierten FSC-Siegel den Weg in den Einzelhandel gefunden. Foto: Tetra Pak

Gegenüber der Presse teilte Tetra Pak mit, dass Kunden in 53 Ländern mittlerweile das Umweltzeichen übernommen haben - das sind 15 Länder mehr als noch im vergangenen Jahr. Somit haben seit 2012 weltweit über 27 Milliarden Tetra Pak-Verpackungen mit dem renommierten Kennzeichen den Weg in den Einzelhandel gefunden.

„Das FSC-Label trägt dazu bei, Verbraucher überall auf der Welt verstärkt für die Bedeutung von verantwortungsvoller Forstwirtschaft zu sensibilisieren und sie in die Lage zu versetzen, bewusste Kaufentscheidungen zu treffen“, sagt Nils Björkman, Executive Vice President Commercial Operations bei Tetra Pak. „Wir sind in vielen Bereichen des Lebens auf Wälder angewiesen. Sie sind beispielsweise Quelle für wichtige Rohstoffe, aus denen eine Vielzahl von Alltagsgegenständen gefertigt wird. Wälder übernehmen aber auch unverzichtbare Funktionen für die komplexen natürlichen Ökosysteme“, so Björkman.

Der Forest Stewardship Council setzt sich mit seiner Zertifizierung für eine umweltgerechte, sozial verträgliche und wirtschaftlich tragfähige Forstwirtschaft ein und will gleichzeitig Mehrwerte für Kunden und Einzelhändler schaffen, die verstärkt nach Produkten mit dem FSC-Label verlangen.

Werte schaffen und bewahren

Als einer der größten Karton-Einkäufer der Welt legt Tetra Pak besonderen Wert auf die Bereitstellung verantwortungsvoller und nachhaltiger Holzprodukte und zählt dieses Vorhaben zu den Unternehmenskernzielen. Im vergangenen Jahr hat Tetra Pak weltweit 173 Milliarden Kartonverpackungen verkauft. Das Material dafür stammte bis zu 75 Prozent aus nachwachsenden Rohstoffen wie zum Beispiel Holz.

2007 brachte das Unternehmen in Großbritannien die weltweit ersten Getränkekartons mit FSC-Label auf den Markt. Seitdem arbeitet Tetra Pak kontinuierlich mit Lieferanten, Kunden, Verbrauchern und NGOs zusammen, um das Bewusstsein zu schärfen, wie wichtig verantwortungsvolle Forstwirtschaft und die Verwendung von nachwachsenden Rohstoffen wie Holz sind. „Bei richtiger Verwaltung und Steuerung sind nachwachsende Rohstoffe praktisch unerschöpflich“, sagt Björkman.

Überall auf der Welt sind heute zertifizierte Tetra Pak-Kartons erhältlich. Doch die Zahl der Verpackungen mit FSC-Label ist begrenzt, da nicht uneingeschränkt FSC-zertifiziertes Holz zur Verfügung steht. Derzeit sind nur 15 Prozent der Nutzwälder weltweit zertifiziert. Tetra Pak setzt seine Zusammenarbeit mit dem FSC und anderen Akteuren fort, um die FSC-Zertifizierung weiterer Wälder voranzutreiben.

Verbraucher sensibilisieren

Um verantwortungsvolle Forstwirtschaft und die Verbreitung der FSC-Zertifizierung zu fördern, kommt es insbesondere auch darauf an, das Thema in das Bewusstsein der Verbraucher zu rücken. Sie müssen dafür sensibilisiert werden, wie wichtig der verantwortungsvolle Umgang mit nachwachsenden Rohstoffen ist. Die Zahl der FSC-zertifizierten Produkte von Tetra Pak und entsprechender Werbekampagnen des Unternehmens ist in den vergangenen Jahren gestiegen. Heute tragen rund 67 Prozent der Tetra Pak-Kartons in Deutschland das FSC-Siegel.

Tetra Pak engagiert sich weiter dafür, die Öffentlichkeit auf die Bedeutung der verantwortungsvollen Forstwirtschaft aufmerksam zu machen. Im Mai dieses Jahres rief das Unternehmen unter dem Motto „The Pack that Grows Back“ („Eine Verpackung, die nachwächst“) ein globales Programm ins Leben, in dessen Mittelpunkt nachhaltige und nachwachsende Rohstoffe stehen. Über eine Vielzahl von Bezugspunkten zum Alltag der Verbraucher will das Programm Konsumenten in allen Teilen der Welt ansprechen. Dabei greift Tetra Pak auf Kampagnen in sozialen Netzwerken, Werbeanzeigen auf den Verpackungen und Werbeaktionen in den Läden vor Ort zurück. Die Kampagnen-Webseite rundet das Programm mit vielen Informationen rund um dieses wichtige Thema ab.

 
Quelle: UD / cp

Related Posts

0 Kommentare

Ihr Beitrag

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Netiquette
Alter im Cache 2017-08-20 00:39:40
Alter ohne Cache: 2017-08-20 00:39:40