Alter im Cache 2017-11-24 08:20:28
Alter ohne Cache: 2017-11-24 08:20:28

30.08.2013

Deutsche Post DHL StreetScooter erhält Strassenzulassung

Der erste StreetScooter wird ab Ende August im Rahmen des Pilotprojekts "CO2-freie Zustellung Bonn" beim Transport von Briefen und Paketen fahren. Deutsche Post DHL wurde jetzt von der DEKRA für den Einsatz des elektrisch betriebenen StreetScooters positiv bewertet. Das von Deutsche Post DHL, der StreetScooter GmbH und der RWTH Aachen gemeinsam entwickelte Fahrzeug ist speziell auf die Bedürfnisse der Brief- und Paketzustellung ausgerichtet.

Der erste StreetScooter wird ab Ende August im Rahmen des Pilotprojekts "CO2-freie Zustellung Bonn" beim Transport von Briefen und Paketen fahren. Foto: DP DHL
Der erste StreetScooter wird ab Ende August im Rahmen des Pilotprojekts "CO2-freie Zustellung Bonn" beim Transport von Briefen und Paketen fahren. Foto: DP DHL

Die DEKRA hat nach intensiven Tests zur Elektromagnetischen Verträglichkeit und zu technischen Details die Bestätigung für die Einzelbetriebserlaubnis erteilt. Der StreetScooter kann nun im Einzelverfahren zugelassen werden. Das erste Fahrzeug wird ab Ende August im Rahmen des Pilotprojekts "CO2-freie Zustellung Bonn" beim Transport von Briefen und Paketen fahren. Bis Ende 2013 sollen dann insgesamt 50 Fahrzeuge im Einsatz sein, davon 20 in Bonn und weitere 30 an Zustellstützpunkten bundesweit.

"Der StreetScooter hat heute eine weitere Etappe auf seinem Erfolgskurs mit Bravour geschafft: Mit dem formalen Gutachten durch die DEKRA wird nun ab Ende August das erste Fahrzeug in Bonn in der Verbundzustellung - also beim Transport von Briefen und Paketen - im Einsatz sein. Der StreetScooter ist nicht nur CO2-effizient und leise, sondern wurde eigens für unseren Postalltag entwickelt und entspricht damit genau unseren Anforderungen", so Jürgen Gerdes, Vorstand BRIEF Deutsche Post DHL. "Ich bin zuversichtlich, dass der StreetScooter sich auch im Praxistest sehr gut bewähren wird."

Deutsche Post DHL ist Partner in vielen Pilotprojekten
Der StreetScooter für die Brief- und Paketzustellung muss bis zu 200 Stopps und Anfahrvorgänge bewältigen und wird bis zu 300 Tage im Jahr im Einsatz sein. Der Kastenaufbau - das Fahrzeug ist insgesamt rund 4,6 Meter lang - bietet ausreichend Ladevolumen und entspricht allen Sicherheitsstandards entspricht. Mit einer Reichweite von bis zu 120 Kilometern (im Postbetrieb max. 80 km) ist der StreetScooter ideal für die Verbundzustellung - also die Auslieferung von Briefen und Paketen.

Die Deutsche Post DHL ist Partner in vielen Pilotprojekten mit alternativen Antrieben. Dabei kommen Hybridmotoren, Elektrofahrzeuge und Erd- und Biogasfahrzeuge genauso zum Einsatz wie die Erprobung von Dual-Fuel oder aerodynamischen Modifikationen. Elektrofahrzeuge eignen sich insbesondere für Fahrten mit ausgeprägtem Start-Stopp-Verkehr. Durch die fast vollständige Emissionsfreiheit von Schadstoffen und Lärm sind die Autos extrem umweltfreundlich. Die Unabhängigkeit von fossilen Brennstoffen macht die Tests und den Einsatz von Fahrzeugen mit Elektro-Antrieben zu einer zukunftsweisenden Investition, die wichtige Ergebnisse für eine flächendeckende Produktion liefern können.

 
Quelle: UD / cp

Related Posts

0 Kommentare

Ihr Beitrag

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Netiquette
Alter im Cache 2017-11-24 08:20:28
Alter ohne Cache: 2017-11-24 08:20:28