Alter im Cache 2017-12-17 12:46:05
Alter ohne Cache: 2017-12-17 12:46:05

21.03.2013

Deutsche Post DHL erhält Innovationspreis der Deutschen Wirtschaft für Generationenvertrag

Für ihren Generationenvertrag ist die Deutsche Post DHL in der Kategorie „Innovative Personalkonzepte“ mit dem Innovationspreis der Deutschen Wirtschaft ausgezeichnet worden. Die Auszeichnung, die im Rahmen einer festlichen Veranstaltung bereits zum 32. Mal vergeben wurde, würdigt die bedeutendsten wissenschaftlichen, technischen, unternehmerischen und geistigen Innovationen. In diesem Jahr hatten sich fast 300 Unternehmen in vier Kategorien um den begehrten Preis beworben, der unter der Schirmherrschaft der beiden Bundesministerien für Bildung und Forschung sowie Wirtschaft und Technologie steht.

Innovationspreis der deutschen Wirtschaft an Deutsche Post DHL Personalvorstand Angela Titzrath. Quelle: Deutsche Post AG
Innovationspreis der deutschen Wirtschaft an Deutsche Post DHL Personalvorstand Angela Titzrath. Quelle: Deutsche Post AG

„Die Herausforderungen des demografischen Wandels sind ein gesamtgesellschaftliches Phänomen. Nachhaltige Lösungen können deshalb nur gemeinsam entwickelt werden“, sagte Angela Titzrath, Personalvorstand bei Deutsche Post DHL. „Gemeinsam mit den Gewerkschaften haben wir deshalb ein Instrument mit Beispielcharakter entwickelt, das auf dem Schulterschluss langjähriger Mitarbeiter und junger Berufseinsteiger basiert.“   

Im Oktober 2011 hat die Deutsche Post AG zusammen mit der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft ver.di ein zukunftsweisendes Modell zur Gestaltung und Ermöglichung altersgerechten Arbeitens vereinbart. Damit wird es älteren Arbeitnehmern möglich, bis zum Erreichen der gesetzlichen Rente aktiv am Arbeitsleben teilzunehmen. So nutzt die Deutsche Post AG einerseits das wertvolle Wissen und die Erfahrung älterer Mitarbeiter weiter und trägt andererseits dazu bei, dass Mitarbeiter gesund in die Rente eintreten können.    

Konkret wird durch den Generationenvertrag das Instrument der Altersteilzeit um so genannte Zeitwertkonten und einen Demografiefonds ergänzt. Zeitwertkonten bieten den Mitarbeitern die Möglichkeit, während der aktiven Arbeitsphase ein Guthaben anzusparen und dieses vor Renteneintritt einzulösen. Mit den Beiträgen aus dem Demografiefonds erhöht das Unternehmen die Auszahlungen an die Mitarbeiter während der Altersteilzeit. Der Fonds speist sich aus einer entsprechenden Anrechnung aus der Lohnrunde 2012. Auf diese Weise bietet das Bonner Unternehmen - auch finanziell - attraktive Modelle für ältere Mitarbeiter, bei reduzierter Arbeitszeit bis zur Rente im Betrieb zu arbeiten. Gleichzeitig verbessert der Generationenvertrag auch die Beschäftigungsmöglichkeiten für junge Menschen: So haben im letzten Jahr rund 1.300 Auszubildende ein Übernahmeangebot des Unternehmens erhalten, etwa ein Viertel mehr als ein Jahr zuvor. Auch im Sommer 2013 sollen alle geeigneten Auszubildenden in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis übernommen werden.    

„Wir sind ein klassisches ‚People Business’ - unser langfristiger Erfolg wird also entscheidend geprägt von den Talenten, dem Wissen und den Fähigkeiten unserer Mitarbeiter“, fügte Angela Titzrath hinzu. „Die heutige Auszeichnung ist Anerkennung und Ansporn zugleich. Sie wird uns stärken in unseren Bemühungen im Zusammenhang mit diesem existenziell wichtigen Thema.“   

 
Quelle: UD / cp

Related Posts

0 Kommentare

Ihr Beitrag

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Netiquette
Alter im Cache 2017-12-17 12:46:05
Alter ohne Cache: 2017-12-17 12:46:05