Alter im Cache 2017-09-22 13:49:15
Alter ohne Cache: 2017-09-22 13:49:15
Freitag, 22.September 2017

25.01.2012

BSH Dillingen setzt Wachstumskurs in 2012 fort

Die BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH setzt am bayerischen Standort Dillingen ihren Wachstumskurs fort. So wurde jetzt mit dem Bau eines neuen Entwicklungszentrums begonnen. Der positive Trend zeigt sich auch in der Fertigung: So ist in Dillingen bereits der 50-millionste Geschirrspüler vom Band gelaufen. Zu diesen besonderen Anlässen unterstützt der Hausgerätehersteller soziale und gemeinnützige Einrichtungen mit Geld- und Sachspenden.

Peter Kaltenstadler (Standortleiter BSH Dillingen), Katharina Gaugenrieder (Kartei der Not), Rudolf Walfort (BSH Bereichsleiter Geschirrspülen). Foto: BSH
Peter Kaltenstadler (Standortleiter BSH Dillingen), Katharina Gaugenrieder (Kartei der Not), Rudolf Walfort (BSH Bereichsleiter Geschirrspülen). Foto: BSH

So spendete der Hausgerätehersteller 5.000 Euro an die Stiftung „Kartei der Not“ sowie fünf Geschirrspüler an soziale und gemeinnützige Einrichtungen in der Region.

Rund 2,5 Millionen Geschirrspüler produziert die BSH jährlich in Dillingen. Dort ist auch das weltweite Kompetenzzentrum des Konzerns für den Produktbereich Geschirrspülen ansässig. „Wer so viele Spüler herstellt wie die BSH in Dillingen, trägt große Verantwortung für den sparsamen Umgang mit wertvollen Ressourcen, erklärt Winfried Seitz, Geschäftsführer der BSH. „Insgesamt konnten wir den Verbrauch unserer Geräte so weit senken, dass es heute weitaus umweltschonender und günstiger ist, den Abwasch von der Spülmaschine erledigen zu lassen, als selbst von Hand zu spülen.“

Neues Entwicklungszentrum für Geschirrspüler

Um ihre Innovationsführerschaft weiter auszubauen, hat die BSH in Dillingen nun mit dem Bau eines neuen Entwicklungszentrums für Geschirrspüler begonnen. Auf rund 8.100 Quadratmetern entsteht hier bis Ende 2013 ein vierstöckiges Gebäude mit Labor- und Büroflächen. „Der Neubau mit einem Investitionsvolumen von rund 15 Millionen Euro ist eine deutliche Aufwertung des Standorts. Bis 2015 werden wir weitere Stellen für hochqualifizierte Ingenieure und Naturwissenschaftler schaffen“, sagt Peter Kaltenstadler, Standortleiter der BSH in Dillingen.

50 Millionen produzierte Geräte

Als 1960 die ersten Mitarbeiter in der damaligen Stadthalle in Dillingen Kraftstoffförderpumpen - damals noch für die Robert Bosch GmbH - fertigten, ahnte wohl niemand, dass in Dillingen einmal das größte Geschirrspüler-Werk Europas entstehen sollte. Heute lief dort der 50-millionste Geschirrspüler vom Band. „Würden wir all diese 50 Millionen Geräte aufeinanderstapeln, wäre der Turm über 42.000 Kilometer hoch - das entspricht zwar noch nicht der Entfernung zum Mond, aber immerhin etwas mehr als einer Erdumrundung. Das zeugt von der hohen Innovationskraft, die von der BSH im Bereich Geschirrspülen entwickelt wurde“, so Seitz weiter.

Jubiläumsaktion „edition 50“  

Anlässlich der Feier des 50-millionsten Geschirrspülers am Standort Dillingen kommen fünf Sondermodelle unter der Marke Siemens auf den Markt: die Sonderedition „edition 50“. Die Geräte verbrauchen dank modernster Sensor-Technik und weiteren innovativen Technologien nur zehn Liter Wasser und setzen dabei lediglich 0,92 kWh Strom ein.

 
Quelle: UD / cp

Related Posts

0 Kommentare

Ihr Beitrag

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Netiquette
Alter im Cache 2017-09-22 13:49:15
Alter ohne Cache: 2017-09-22 13:49:15