Alter im Cache 2017-10-23 16:40:22
Alter ohne Cache: 2017-10-23 17:13:29

06.12.2011

BSH-Hauptsitz bei Amsterdam verfolgt „Cradle to Cradle“-Konzept

Die niederländische Tochtergesellschaft der BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH, BSH Huishoudapparaten BV, hat ihren neuen Hauptsitz in der Nähe von Amsterdam, eröffnet: Das „inspiratiehuis 20|20“. Die rund 480 Mitarbeiter befinden sich damit erstmalig unter einem gemeinsamen Dach. Das Gebäude wurde zusammen mit dem Begründer des „Cradle to Cradle“-Konzepts entworfen. Es verfolgt die Idee, dass alle verwendeten Materialien wiederverwendet oder der Natur wieder zugeführt werden können.

BSH-Chef Dr. Kurt-Ludwig Gutberlet bei der Eröffnung des neuen Gebäude der BSH Huishoudapparaten BV in Hoofddorp, Niederlanden. Foto: BSH
BSH-Chef Dr. Kurt-Ludwig Gutberlet bei der Eröffnung des neuen Gebäude der BSH Huishoudapparaten BV in Hoofddorp, Niederlanden. Foto: BSH

Das Ziel des von Michael Braungart entworfenen „Cradle to Cradle“-Konzept ist die Schaffung geschlossener technischer oder biologischer Kreisläufe für Werkstoffe, Energie, Wasser und Abfall. Dies gilt sowohl für den Bau als auch für die Nutzung von Gebäuden. „Die Entscheidung für ein Cradle to Cradle-Gebäude in den Niederlanden passt zum Nachhaltigkeitsanspruch und zur Strategie der BSH. Mit unseren supereffizienten Hausgeräten leisten wir einen maßgeblichen Beitrag zur Ressourcenschonung. Für unseren verantwortungsvollen Umgang mit der Umwelt wurden wir bereits 2008 als Deutschlands nachhaltigstes Unternehmen ausgezeichnet“, erklärt Gutberlet. Das inspiratiehuis 20|20 ist Teil des Parks 20|20 in Hoofddorp. Der Park 20|20 ist der erste Cradle to Cradle-Büropark in den Niederlanden und wurde ebenso wie das neue BSH-Gebäude vom Architekten
William McDonough entworfen.

Kurt-Ludwig Gutberlet, Vorsitzender der BSH-Geschäftsführung,
kündigte bei der Eröffnungszeremonie an, die Marktposition der BSH in den
Niederlanden weiter auszubauen. Das neue Gebäude sei der richtige Ort, um
Inspiration und Wachstum zu bündeln und langfristig die Wettbewerbsfähigkeit
der BSH in den Niederlanden zu sichern.

Von dem neuen inspiratiehuis 20|20 aus werden die gesamten Aktivitäten der BSH in den Niederlanden für die Marken Bosch, Siemens, Constructa, Gaggenau und Neff gesteuert. Herzstück des neuen Gebäudes sind fünf Marken-Showrooms auf insgesamt über 4.000 Quadratmetern. In ihnen können sich die Verbraucher in ungezwungener Atmosphäre über Küchengeräte informieren. Jeder Showroom bietet seine eigene Erlebniswelt. Innovationen bei Design, Nutzungskomfort oder Energieverbrauch werden hier interaktiv präsentiert. Regelmäßige Kochveranstaltungen und Workshops runden das Angebot ab.

Über 70 Jahre Erfahrung in den Niederlanden

Bereits seit Anfang 2009 sind in den Niederlanden alle Aktivitäten der Hausgerätemarken Bosch, Siemens, Gaggenau und Neff sowie deren Kundendienstorganisationen unter dem Dach der BSH Huishoudapparaten BV vereint. Nach der Übernahme der Vertriebsaktivitäten der Marken Bosch, Neff und Solitaire von Willem van Rijn im Januar 2008 haben sich die BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH und die Siemens Nederland NV geeinigt, Anfang 2009 auch den Vertrieb der Marken Siemens und Gaggenau an die BSH zu übertragen. Zum selben Zeitpunkt wurde die Willem van Rijn Huishoud-elektro BV mit der BSH Huishoud-elektro BV fusioniert und die Gesellschaft in BSH Huishoudapparaten BV umbenannt. Die Willem van Rijn Huishoudelektro BV hatte zuvor mehr als 70 Jahre die Hausgeräte der Marke Bosch in den Niederlanden distribuiert, während der Vertrieb von Siemens Elektrogeräten von der Siemens Nederland NV wahrgenommen wurde.

 
Quelle: UD / cp

Related Posts

0 Kommentare

Ihr Beitrag

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Netiquette
Alter im Cache 2017-10-23 16:40:22
Alter ohne Cache: 2017-10-23 17:13:29