Alter im Cache 2017-08-23 15:35:37
Alter ohne Cache: 2017-08-23 15:35:37

03.05.2011

Manpower: World´s Most Ethical Company 2011

Jedes Jahr ernennt das New Yorker Ethisphere Institute die ethischsten Unternehmen weltweit. Das Ranking „World`s Most Ethical Companies 2011" bewertet 110 Unternehmen in 38 Branchen. Der weltweit führende Personaldienstleister ManpowerGroup ist als einziges Unternehmen aus der Branche auf der repräsentativen Liste vertreten.

Ausgezeichnet wurden jene Unternehmen, die mit verantwortungsvollem Handeln, sozialem Engagement und einer außergewöhnlichen Unternehmenskultur überzeugen. In Zeiten, in denen der Wettbewerb um talentierte Mitarbeiter immer härter wird, sind gelebte ethische Standards eine sichere Investition in die Zukunft eines Unternehmens.

Auch in Österreich freut man sich über die internationale Auszeichnung der Gruppe. „Sie zeigt uns, dass wir mit unserer Unternehmensstrategie auf dem richtigen Kurs sind", so Erich Pichorner, Geschäftsführer von Manpower Österreich. „Verantwortungsvolles Agieren und gesellschaftliches Bewusstsein werden immer mehr zu den Erfolgsfaktoren eines Unternehmens."

Denn im Kampf um die größten Talente sind Unternehmen in Zukunft stark gefordert. Menschen wählen ihren Arbeitsplatz zunehmend auch nach Kriterien wie ethischem, sozialem und gesellschaftlichem Engagement des Unternehmens aus. „In den nächsten Jahren wird weltweit ein neues Zeitalter anbrechen: das 'Human Age', wie wir es nennen", erklärt Erich Pichorner, Geschäftsführer von Manpower Österreich. „Der Mensch als Individuum, nicht das Unternehmen als abstrakte Einheit wird zum wichtigsten Motor für das Wirtschaftswachstum." Das bedeutet auch, dass sich Mitarbeiter ihre Arbeitgeber in Zukunft noch genauer anschauen und der Wettbewerb um gutes Personal härter wird.

Manpower Österreich fördert Menschen mit Beeinträchtigungen

Wie ethische Standards in die Praxis umgesetzt werden können, zeigt Manpower weltweit anhand von 340 Programmen zur Integration von so genannten Randgruppen in den Arbeitsmarkt - lokale Institutionen und Unternehmen werden dabei stets miteinbezogen. Das österreichische Manpower-Projekt „we work together" unterstützt Menschen mit Beeinträchtigung auf der Arbeitssuche und erleichtert gleichzeitig den Firmen durch spezielle Förderungs- und Coachingmaßnahmen die Beschäftigung von geistig und/oder körperlich beeinträchtigten Menschen. Seit Beginn der Initiative konnte Manpower in Kooperation mit der Caritas und dem Bundessozialamt mehr als 83 Menschen mit Beeinträchtigung einen Arbeitsplatz verschaffen.

Manpower Österreich ist ein Tochterunternehmen des weltweit führenden Personaldienstleisters ManpowerGroup. Mit Zeitarbeit, Dauerstellen und HR-Services erzielte der Konzern 2011 einen Umsatz von 19 Milliarden US Dollar und ist weltweit mit 3.900 Niederlassungen in 82 Ländern vertreten. Zu den 400.000 Kunden jährlich zählen die weltgrößten Konzerne ebenso wie Klein- und Mittelbetriebe aller Branchen. In Österreich wurde 2010 mit 26 Niederlassungen ein Umsatz von 129,7 Millionen Euro erreicht. Manpower ist in Österreich mit vier Marken vertreten: Manpower, Manpower Professional, Elan und Right Management. Manpower Professional bietet Personalberatung für hochqualifizierte Kandidaten der Fachbereiche „Finance", „Banking & Insurance", „Sales" und „Engineering". Der Fachbereich „IT" wird vom Tochterunternehmen Elan abgedeckt. Right Management beschäftigt sich mit Talent- und Karrieremanagement, Führungskräfteentwicklung und Outplacement.
 
Quelle: UD / pte

0 Kommentare

Ihr Beitrag

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Netiquette
Alter im Cache 2017-08-23 15:35:37
Alter ohne Cache: 2017-08-23 15:35:37