Alter im Cache 2017-12-14 05:29:46
Alter ohne Cache: 2017-12-14 05:29:46
Donnerstag, 14.Dezember 2017

12.04.2010

Vodafone verbessert Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Beruf und Familie zu vereinen ist eine große Herausforderung für Mitabeiter wie Unternehmen gleichermaßen. Mit der neuen Kinderkrippe "Westhäkchen" am Standort West in Ratingen erleichtert Vodafone seinen Mitarbeitern nicht nur den Wiedereinstieg ins Arbeitsleben. Das Angebot vor Ort verbessert nachhaltig auch die Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Foto: Andrea Klostermann/Vodafone
Foto: Andrea Klostermann/Vodafone

"Unser Ziel ist es, den Wiedereinstieg ins Berufsleben zu erleichtern und mit flexiblen Betreuungsangeboten Familie und Beruf besser zu vereinbaren. Mit unseren Betriebskindertagesstätten wollen wir die Betreuungslücken für Säuglinge und Kleinkinder bis zum Kindergartenalter schließen. Dabei setzen wir auf ein optimales Konzept", sagt Michele A. Verna, Geschäftsführer Personal bei Vodafone Deutschland.

Kleinkinder im Alter von einem halben bis zu vier Jahren können ab sofort in Arbeitsplatznähe der Eltern regelmäßig und fürsorglich betreut werden. Zusätzlich bietet die Tagesstätte Notfallplätze für Schulkinder an. Die Einrichtung wird von der KinderHut GmbH in der Niederlassung am "D2 Park" in Ratingen betrieben.

Die Kinder werden in Kleingruppen von bis zu drei Erzieherinnen in Anlehnung an die Montessori-Pädagogik betreut. Musikalische Früherziehung oder Early English gehören ebenso zum Programm wie Sport- und Bewegungsförderung. Die Betreuungszeiten sind flexibel und damit auf die Bedürfnisse der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter abgestimmt. Das räumliche Angebot der Kinderkrippe umfasst ein Außengelände, Gruppenräume, einen Bewegungsraum, sowie einen Küchen- und einen Speiseraum.

Professor Klaus Schäfer, Leiter der Abteilung Kinder und Jugend beim Ministerium für Generationen, Familie, Frauen und Integration, zur neuen Kita: "Wir freuen uns, dass Vodafone vorbildliche Kinderbetreuung für Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen geschaffen hat. Die Einrichtung einer Betriebskindertagesstätte ermöglicht es, individuell auf die Bedürfnisse der Mitarbeiter und die Anforderungen des Unternehmens einzugehen. Hier wird Flexibilität und Qualität gelebt. Ich würde mich sehr freuen, wenn weitere Unternehmen diesem Beispiel folgen, denn immer mehr Eltern wollen Beruf und Familie miteinander vereinbaren und ihre Kinder zugleich auch gut gefördert wissen."

Im Mai 2007 eröffnete Vodafone die erste Kita am Seestern in Düsseldorf. Weitere Kinderkrippen gibt es in Düsseldorf am Mannesmannufer sowie an den Standorten Eschborn und ab Mai diesen Jahres auch in Hannover. Für weitere deutsche Vodafone Standorte sind Kitas geplant.

Vodafone Ratingen West ist mit 2100 Mitarbeitern, nach der Unternehmenszentrale in Düsseldorf, der zweitgrößte Standort von Vodafone in Deutschland. Von hier aus werden auch die meisten der rund 38 Millionen Vodafone-Kunden betreut. Das Betreuungsgebiet des Standortes reicht von Emmerich bis nach Bad Honnef und von Aachen bis Wuppertal.

 
Quelle: UD / cp

0 Kommentare

Ihr Beitrag

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Netiquette
Alter im Cache 2017-12-14 05:29:46
Alter ohne Cache: 2017-12-14 05:29:46