Alter im Cache 2017-10-22 23:02:43
Alter ohne Cache: 2017-10-22 23:02:44

21.01.2009

Deutsche Post World Net gegen Diskriminierung

Vielfalt unter den Mitarbeitern ist ein wichtiger Teil der Unternehmenskultur des Konzerns. Mit dem Ziel, ein Zeichen gegen Diskriminierung und die Verletzung von Menschenrechten zu setzen, führte die Deutsche Post World Net jetzt zum sechsten Mal den "Aktionstag Menschenrechte" im Bonner Post Tower durch.

Foto: DPWN
Foto: DPWN
Dieses Mal stand die Veranstaltung unter dem Schwerpunktthema Homosexualität. Der Konzern unterstützt in diesem Zusammenhang 2009 zum zweiten Mal das internationale Kulturfestival "Sommerblut" in Köln und den Aufbau eines internen schwul-lesbischen Netzwerkes.

An der Veranstaltung, die jährlich von der Gesamt-Jugend- und Auszubildendenvertretung sowie der Abteilung Unternehmenskultur (Corporate Culture) organisiert wird, nahmen Auszubildende, Ausbilder, Auszubildendenvertreter und Referenten aus dem Post Konzern teil.

Die Teilnehmer werden durch den Aktionstag für ein Miteinander ohne Diskriminierung in einem weltweit tätigen Konzern sensibilisiert und an die Verkündung der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte durch die Vereinten Nationen am 10. Dezember 1948 erinnert.

Vielfalt fördern

"Die Vielfalt unter unseren Mitarbeitern zu fördern, gehört zur Unternehmenskultur unseres Konzerns und ist in unseren Unternehmenswerten als wichtiger Bestandteil fest verankert. Mit unserem Diversity Management wollen wir ganz bewusst Vielfalt und Toleranz fördern, mit dem Ziel, ein Höchstmaß an Produktivität, Kreativität und Effizienz zu erreichen", betonte Personalvorstand und Sponsor der Veranstaltung, Walter Scheurle, in seiner Begrüßungsrede.

Diversity Management gehört auch zum Selbstverständnis der Personalpolitik im Konzern Deutsche Post World Net. Für die Beurteilung der Beschäftigten sind ihre Fähigkeiten, ihre Leistung und ihr ethisches Verhalten entscheidend. Niemand wird aufgrund von Geschlecht, Rasse, Religion, Alter, Behinderung, sexueller Orientierung, Herkunft oder sonstiger gesetzlich geschützter Merkmale diskriminiert.

Als engagierter Verfechter der Menschenrechte hat die Deutsche Post sieben Konzernwerte und einen konzernweit für alle Beschäftigten gültigen Verhaltenskodex, den Code of Conduct, definiert und weltweit eingeführt. Dieser Verhaltenskodex befasst sich ebenfalls mit den Themen Menschenrechte, Gleichstellung, Diskriminierung, Transparenz und Korruption und gehört in allen Unternehmensbereichen und in allen Regionen verbindlich zur Grundlage aller konzernweit geltenden Leitlinien und Regelwerke.

Im Dezember 2007 unterzeichnete die Deutsche Post zudem die "Charta der Vielfalt", eine Kampagne für mehr Vielfalt in Unternehmen unter der Schirmherrschaft der Bundeskanzlerin Angela Merkel, und unterstrich damit ihr Engagement für Chancengleichheit und Diversity Management.
 
Quelle: UD / cp

0 Kommentare

Ihr Beitrag

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Netiquette
Alter im Cache 2017-10-22 23:02:43
Alter ohne Cache: 2017-10-22 23:02:44