Alter im Cache 2017-06-26 03:45:51
Alter ohne Cache: 2017-06-26 03:45:51

15.09.2003

BASF tritt Transparency International bei

Die BASF ist jetzt der Nichtregierungsorganisation Transparency International beigetreten. Transparency International engagiert sich weltweit für die Bekämpfung von Korruption, Bestechung und Bestechlichkeit. In ihrer Beitrittserklärung bekennt sich die BASF zu hohen ethischen Standards und zu einer Geschäftspolitik, die Korruption in keiner Form toleriert.

Die BASF, weltweit führendes Chemieunternehmen, engagiert sich gegen Korruption. Der Verhaltenskodex soll Integrität im Geschäftsleben gewährleisten.

„Die Integrität der BASF-Mitarbeiter ist eine Grundvoraussetzung für den Erfolg unseres Unternehmens“, sagt Peter Gierlich, Chief Compliance Officer der BASF. „Transparency International hat auf dem Gebiet der Korruptions-bekämpfung globale Maßstäbe gesetzt. Davon können wir bei der Umsetzung unserer unternehmensinternen Leitlinien nur profitieren.“

Peter Gierlich ist weltweit verantwortlich für die Koordination und Weiterent-wicklung des Compliance-Programms der BASF. Kern des Compliance-Programms sind Verhaltenskodizes, die jeden BASF-Mitarbeiter zu integrem, gesetzeskonformem Verhalten verpflichten. Sie wurden auf der Grundlage der „Grundwerte und Leitlinien“ der BASF ab 2000 im Unternehmen eingeführt.

Mit dem Compliance-Programm soll verhindert werden, dass das Unternehmen durch Rechts- und Wettbewerbsverstöße Schaden nimmt. Zum Programm gehören Mitarbeiterschulungen und besondere Anti-Kartell-Revisionen sowie Telefon-Hotlines für BASF-Mitarbeiter, die vertraulich rechtliche Zweifelsfälle klären wollen oder in ihrem Umfeld unlauteres Verhalten beobachten. Ausführlichere Informationen zum Compliance-Programm und verwandten Themen bietet der BASF-Bericht
„Gesellschaftliche Verantwortung“, der im Internet unter www.basf.de/sozialbericht verfügbar ist.

Transparency International wurde 1993 auf Initiative von Dr. Peter Eigen in Berlin gegründet. Weltweit gibt es mittlerweile in mehr als 90 Ländern natio-nale Sektionen („Chapter“) der unabhängigen und überparteilichen Organisation. Das deutsche Chapter zählt über 400 Einzelpersonen, Institutionen und Unternehmen zu seinen Mitgliedern. Transparency International will ein Be-wusstsein für die Folgen von Korruption schaffen und Möglichkeiten der Korruptionsbekämpfung aufzeigen. Die gemeinnützige Organisation bildet ein weltweites Netzwerk zum Austausch von Wissen und Erfahrung über erfolgreiche Strategien gegen Korruption.
 
Quelle: pr

0 Kommentare

Ihr Beitrag

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Netiquette
Alter im Cache 2017-06-26 03:45:51
Alter ohne Cache: 2017-06-26 03:45:51