Alter im Cache 2017-06-22 18:38:04
Alter ohne Cache: 2017-06-22 18:38:04

17.12.2002

Degussa baut neue Anlage in Brasilien in Rekordbauzeit

Der Degussa-Geschäftsbereich Bleich- & Wasserchemie hat heute in Americana/Brasilien eine neue Anlage zur Herstellung von Produkten für die Wasserbehandlung sowie die Papier- und Miningindustrie in Betrieb genommen. Die Anlage mit einer Startkapazität von jährlich rund 7.000 Tonnen wurde in der Rekordbauzeit von neun Monaten fertiggestellt. Das Investitionsvolumen beträgt insgesamt 5 Mio. Euro.

"Degussa konzentriert sich strategisch weltweit auf attraktive Märkte mit überdurchschnittlichen Wachstumsraten - wie den lateinamerikanischen Wirtschaftsraum mit seinem großen Potenzial für die Wasserbehandlungs- und Papierindustrie. Gleichzeitig ist die neue Investition in Americana ein weiterer Meilenstein im konsequenten Ausbau unserer Chemieposition in Brasilien", erklärte der Degussa-Vorstandsvorsitzende Prof. Utz-Hellmuth Felcht.

Brasilien ist regionaler Schwerpunkt des Degussa-Engagements in Lateinamerika. Trotz des schwierigen Umfelds war der Konzern dort auch im vergangenen Geschäftsjahr sehr erfolgreich. So erwirtschaftete Degussa in 2001 in Brasilien mit rund 600 Mitarbeitern einen Umsatz in Höhe von 210 Mio. Euro (Vorjahr: 196 Mio.).

Alle Geschäftsbereiche der Degussa sind in Brasilien vertreten. Über eigene Produktionsstätten verfügen - abgesehen von der Bleich- & Wasserchemie - die Geschäftsbereiche Construction Systems Americas, Catalysts & Initiators sowie Aromen & Fruchtsysteme. Erst vor kurzem hat der Geschäftsbereich Füllstoffsysteme & Pigmente in Paulinia, rund 120 Kilometer nordwestlich von São Paulo gelegen, das weltweit modernste Werk zur Produktion von Carbon Black (Industrieruß) in Betrieb genommen.

Americana - wo auch Quab produziert wird - ist der zweite brasilianische Produktionsstandort des Degussa-Geschäftsbereichs Bleich- & Wasserchemie. In Barra do Riacho im Bundesstaat von Espirito Santo wird bereits seit einigen Jahren das umweltfreundliche Bleichmittel Wasserstoffperoxyd hergestellt, ebenfalls ein Hauptprodukt des Geschäftsbereichs. Vertriebsgesellschaft für den lateinamerikanischen Raum ist die Degussa Brazil.

"Der Degussa-Geschäftsbereich Bleich- & Wasserchemie zählt mit seinen Produktlinien zu den internationalen Marktführern. Wir bauen mit der neuen Anlage unsere starke globale Position gezielt weiter aus. Gleichzeitig sichern wir unsere hohe Lieferbereitschaft und verbessern die Nähe zu unseren Kunden", so Weber Porto, Präsident Degussa Brazil Ltda.

Degussa setzt weltweit Maßstäbe bei der Wasseraufbereitung

In der neuen Anlage werden Produkte für die Wasser-/ Abwasserbehandlung sowie die Papier- und Miningindustrie hergestellt. Unter dem Markennamen PRAESTOL(R) bietet Degussa ein umfangreiches Sortiment von polymeren Flockungshilfsmitteln an, die für eine effektive Trennung fester und flüssiger Stoffe sorgen. Bei dieser Fest-Flüssig-Trennung werden im Wasser enthaltene Trübstoffe zu Flocken vereinigt. Die geflockten Feststoffe setzen sich erheblich schneller ab als nicht geflockte Teilchen. Folge: Das verschmutzte Wasser kann optimal aufbereitet werden. Abgestimmt auf die hochmoderne Technik der Kläranlagen gelingt es daher mit PRAESTOL(R), Abwässer ökologisch und ökonomisch sinnvoll zu klären. Das gereinigte Wasser kann wiederverwendet oder in Flüsse und Seen eingeleitet werden. Synthetische Flockungshilfsmittel sorgen dafür, dass die Feststoffe vollständig abgeschieden werden und verbessern so das Entwässerungsverhalten von Schlämmen. Dadurch tragen sie dazu bei, dass trotz steigender Abwassermengen die Qualität öffentlicher Gewässer besser ist als noch vor Jahren.

Außerdem werden in der neuen Anlage PRAESTARET(R)-Retentionsmittel produziert. Durch sie können Papiere in hoher Qualität, unter optimaler Nutzung der eingesetzten Rohstoffe und ohne schädliche Einflüsse auf die Umwelt, hergestellt werden. Besonders innovativ sind die neuen ölfreien und salzarmen Retentionsmittel der PRAESTARET(R) K 300-Serie, die Degussa als einziger Hersteller international anbietet. Diese Produkte optimieren die Entwässerung auf der Papiermaschine bei sehr guter Umweltverträglichkeit. In der brasilianischen Anlage wird auch das umweltfreundliche Antibelag- und Antischleimmittel TALLOFIN(R) erzeugt, das in der Papierindustrie zur Kontrolle von Ablagerungen und biologischem Schleim eingesetzt wird.

"PRAESTOL(R), PRAESTARET(R) und TALLOFIN(R) machen deutlich, in welche Richtung wir mit unserer neuen Produktion gehen: Wir wollen hochwertige Produkte herstellen, die auch einem hohen Umweltstandard entsprechen. Die Schwerpunkte liegen auf der Behandlung kommunaler und industrieller Abwässer, Raffinerien, dem Bergbau sowie der
papiererzeugenden Industrie", erläuterte Dr. Klaus Hentschel, Leiter des Geschäftsbereichs Bleich- & Wasserchemie. Die bisherigen Importe der Produkte aus Europa und den USA werden durch die Eigenproduktion aus der neuen Anlage ersetzt. Die Stadt Americana, 150 km von São Paulo, bietet hervorragende logistische Voraussetzungen, um die neue Anlage in den globalen Degussa-Verbund zu integrieren.

"Wasser und andere natürliche Ressourcen wie Erze und Kohle sind begrenzt. Gerade in Ländern, wo diese Rohstoffe zu den wichtigsten Exportwaren zählen, ist eine wirtschaftliche Ausnutzung besonders wichtig. Neben den ökonomischen Vorteilen bieten unsere Produkte gleichzeitig aber auch ökologisch sinnvolle Lösungen, beispielsweise zur Abwasserbehandlung oder zur Gewinnung von Kohle", erklärte Dr. Klaus Hentschel bei der Inbetriebnahme der neuen Anlage.
 

0 Kommentare

Ihr Beitrag

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Netiquette
Alter im Cache 2017-06-22 18:38:04
Alter ohne Cache: 2017-06-22 18:38:04