Alter im Cache 2017-11-18 18:41:48
Alter ohne Cache: 2017-11-18 18:41:48

12.04.2017

Volkswagen treibt Neuausrichtung mit voller Kraft voran

„Das vergangene Jahr war ein anspruchsvolles, aber dennoch ein bemerkenswert erfolgreiches Jahr für uns. Wir haben 2016 die Weichen gestellt für die größte Transformation in der Geschichte dieses Unternehmens – und dabei operativ besser abgeschnitten als viele uns das zugetraut hätten. Volkswagen ist wieder auf dem richtigen Weg", sagte Matthias Müller, Vorstandsvorsitzender der Volkswagen Aktiengesellschaft, Mitte März.

Konzernchef Müller bekräftigte den Anspruch des Konzerns, die Auto-Mobilität der Zukunft maßgeblich mitzugestalten. „Volkswagen wird auch im Jahr 2025 einer der erfolgreichsten Autohersteller weltweit sein. Aber wir werden dann auch einer der weltweit führenden Anbieter nachhaltiger Mobilität sein und Standards bei neuen Mobilitätsdiensten setzen. Mindestens so wichtig ist uns: Wir werden ein Vorbild bei Umwelt, Sicherheit und Integrität sein", so Müller.

Um sein langfristiges Ziel zu erreichen, einer der weltweit führenden Anbieter nachhaltiger Mobilität zu werden, hatte der Konzern im Juni 2016 sein Zukunftsprogramm „TOGETHER – Strategie 2025" vorgestellt. Bei allen vier zentralen Handlungsfeldern der Strategie gebe es bereits sichtbare Fortschritte, so Müller: „Die Transformation des automobilen Kerngeschäfts läuft planmäßig, das neue Geschäftsfeld Mobilitätslösungen nimmt Gestalt an, unsere traditionell hohe Innovationskraft hat noch einmal einen ordentlichen Schub bekommen und finanziell haben wir den Prozess der Neuausrichtung voll im Griff." In den vergangenen Monaten wurde eine Vielzahl von Projekten gestartet, um die neue Strategie mit Leben zu füllen. Ein Meilenstein zur Transformation des Kerngeschäfts war etwa die Implementierung der Baureihenorganisation in allen großen Pkw-Marken des Konzerns.

Neue Kompetenzen

Auch der Aufbau neuer Kompetenzen läuft auf Hochtouren. So hat Volkswagen einen Stufenplan zur Erlangung der Technologieführerschaft bei Batterien verabschiedet. Dieser sieht die Etablierung eines „Center of Excellence" noch in diesem Jahr und die Aufnahme einer Pilotfertigung im Jahr 2020 vor. Zudem laufen Gespräche über den Aufbau von Partnerschaften zum Thema Batteriezellen, deren Abschluss noch für das laufende Jahr angestrebt wird.

Beim Thema Autonomes Fahren stellt die Gründung einer bei Audi angesiedelten „Autonomous Intelligent Driving GmbH" einen Meilenstein für den Konzern dar. Erst vor wenigen Tagen war mit „Sedric" das erste konzerneigene Self-Driving-Car vorgestellt worden. Beschleunigt wird zudem die Transformation des Fahrzeug- und Antriebsportfolios – mit dem sukzessiven Ausbau der E-Mobilität als einem Kernelement. So plant der Konzern in den Jahren 2017/18 mehr als zehn elektrifizierte Modelle und über 30 neue, rein batterieelektrische Fahrzeuge bis zum Jahr 2025. Gleichzeitig arbeitet das Unternehmen an effizienteren Verbrennungsmotoren, die noch lange eine tragende Rolle spielen werden. Dafür stehen auch mehr als 60 neue Fahrzeugmodelle, die der Konzern dieses Jahr bringen wird.

Neue Mobilitätslösungen

"Die kommenden Jahre werden ganz im Zeichen des tiefgreifenden Wandels stehen, den wir mit ‚TOGETHER‘ eingeleitet haben. Volkswagen wird schneller, fokussierter und kundennäher. So können wir die Stärken und Synergiepotenziale unseres Mehrmarkenkonzerns sehr viel gezielter nutzen als in der Vergangenheit. Wir werden neue, faszinierende Mobilitätslösungen entwickeln. Wir werden neue Fahrzeuge auf den Markt bringen, die bei den großen Zukunftsthemen Maßstäbe setzen. Wir werden neue Geschäftsmodelle etablieren, neue Märkte erschließen und uns Schritt für Schritt eine Spitzenposition in der automobilen Welt von morgen erarbeiten", so Müller. Zugleich bekräftigte er die mit „TOGETHER – Strategie 2025" verbundenen Finanzziele. Die Operative Umsatzrendite soll auf 7 bis 8 Prozent und die Kapitalrendite im Automobilbereich auf mehr als 15 Prozent gesteigert werden. „Wir haben uns anspruchsvolle, aber realistische Ziele gesetzt. Ziele, denen sich der gesamte Konzern verpflichtet fühlt. Wir werden liefern!", versprach Müller.

Anzeige

Kennzahlen 2016: Bestleistungen trotz Gegenwinds

Im Jahr 2016 hat der Volkswagen Konzern eine neue Rekordmarke bei den Auslieferungen erreicht – trotz aller Herausforderungen der Dieselthematik. „Mit 10,3 Millionen an Kunden ausgelieferten Fahrzeugen konnten wir im Jahr 2016 unsere Prognose übertreffen", sagte Konzern-Finanzvorstand Frank Witter. Darin enthalten sind auch die chinesischen Joint Ventures. 2016 wurden in China (inkl. Hongkong) 4,0 Millionen Einheiten verkauft, das waren 12,2 Prozent mehr als im Vorjahr.

Auch die Umsatzerlöse des Konzerns legten zu. „Sie übertrafen mit 217,3 Milliarden Euro unsere im Jahresverlauf angepassten Erwartungen um rund vier Milliarden Euro", so Witter.

Die gesamte Nachricht finden Sie hier.

 
Quelle: UD/cp

Related Posts

0 Kommentare

Ihr Beitrag

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Netiquette
Alter im Cache 2017-11-18 18:41:48
Alter ohne Cache: 2017-11-18 18:41:48