Alter im Cache 2017-09-26 20:04:37
Alter ohne Cache: 2017-09-26 20:04:37
Dienstag, 26.September 2017
Tetra Pak: Personalentwicklung durch Wissenstransfer
Das Mentoring-Programm von Tetra Pak hilft auch Frauen, beruflich aufzusteigen.

11.07.2016

Tetra Pak: Personalentwicklung durch Wissenstransfer

Um die eigene Wettbewerbs- und Innovationsfähigkeit sicherzustellen, müssen Unternehmen ihre Mitarbeiter geschäftsbezogen fortbilden. So gilt es, das fachliche Know-how der Belegschaft konstant zu fördern und die interkulturellen Kompetenzen des Personals zu schulen, um die steigende Internationalisierung der Arbeitsprozesse zu managen. Tetra Pak hat ein breites Weiterbildungsangebot entwickelt, das zentral von der Tetra Pak Academy über alle Standorte und Funktionen hinweg gesteuert wird. Auf den jeweiligen individuellen Entwicklungsbedarf ausgerichtet, sollen die Mitarbeiter durch die Weiterbildungen ihr eigenes Potenzial ausschöpfen und zum Erfolg von Tetra Pak und seinen Kunden beitragen.

Tasneem Gaffar fing vor über 15 Jahren an, für Tetra Pak zu arbeiten. Damals war sie Buchhalterin. Mittlerweile ist Gaffar Finanzdirektorin für Tetra Pak Ostafrika mit Sitz in Kenia. Bei ihrer beruflichen Entwicklung hat ihr unter anderem das Mentoring-Programm für Frauen geholfen, das Gaffar 2014 abgeschlossen hat: „Geschlechterungleichheit ist zum gesellschaftlichen beherrschenden Thema geworden. Tetra Pak investiert in die Gleichstellung, indem Talente sondiert und gezielt unterstützt werden“, erklärt Gaffar.

Ganzheitliche Unterstützung

Das Mentoring-Programm ist eine der Weiterbildungsinitiativen von Tetra Pak, um den Mitarbeitern bei ihrer Karriereentwicklung im Unternehmen zu helfen. Dabei bekommen die Teilnehmerinnen einen Mentor zur Seite gestellt, der sie über die Dauer des Programms begleitet und ihnen Tipps vermittelt: „Jeden Monat gab es eine einstündige telefonische Mentoring-Sitzung“, so Gaffar. „Ich interessierte mich insbesondere dafür, wie ich innerhalb meiner Funktion wachsen und meine persönliche „Marke“ aufbauen konnte. Außerdem wollte ich mehr über Ergebnisverbesserung, den Aufbau enger Arbeitsbeziehungen und das weitere Unternehmensumfeld wissen.“

Leadership-Acceleration-Programm

Diese Initiative richtet sich speziell an Nachwuchsführungskräfte, die auf Positionen im Top-Management vorbereitet werden. Das Programm soll ihnen die notwendigen Einblicke und Werkzeuge an die Hand geben, um ihre Führungsqualitäten auszubauen und eine holistische Denkweise im Sinne des Unternehmens zu entwickeln. Da das Programm Teilnehmer mit unterschiedlichen Aufgaben, Nationalitäten und Hintergründen aufnimmt, bietet es neben dem gegenseitigen Wissensaustausch auch die Gelegenheit, ein breites Netzwerk an Kontakten aufzubauen.

Technical-Talent-Programm

Für begabte Ingenieurstudenten hat Tetra Pak das Technical-Talent-Programm eingeführt. Hierbei arbeiten die Studenten an der Seite eines Mentors und können praxisnah technische Erfahrungen sammeln, die sie während des Studiums so nicht bekommen.

Darüber hinaus konnte Gaffar ihren Mentor auch eine Woche lang bei seiner Arbeit in Lausanne begleiten, um von seinen beruflichen Erfahrungen zu profitieren. Auf diese Weise konnte sie Wissen abseits des theoretischen Lernens sammeln. „Die Möglichkeit, praxisnahe Herausforderungen mit jemandem so Erfahrenen zu bewältigen, haben mich persönlich und beruflich verändert. Ich habe gelernt, wie man mit Veränderungen wächst und wie sie einen auf die nächste Stufe vorbereiten."

Lernen durch Wissenstransfer

Wie das Beispiel von Tasneem Gaffar zeigt, ist der berufsbezogene Wissenstransfer zwischen erfahrenen Führungskräften als Mentoren und Mitarbeitern, die sich weiterentwickeln möchten, ein fester Bestandteil der unternehmensweiten Lernkultur bei Tetra Pak. Um den größtmöglichen Nutzen für Unternehmen und Mitarbeiter zu entfalten, werden in Zusammenarbeit mit den Führungskräften individuelle Leistungspläne und Entwicklungsziele vereinbart, die wiederum mit den unternehmerischen Zielen abgestimmt werden.

Neben dem Mentoring-Programm bietet das Unternehmen noch weitere Programme an. Dazu zählt etwa das Programm zur Kompetenzentwicklung. Dieses konzentriert sich auf funktionsübergreifende, unternehmensweite Bereiche wie Kundenverständnis, Mitarbeiterführung, Projektmanagement und Qualität sowie auf aufgabenbezogene Fähigkeiten wie Verkaufsservice und Portfoliomanagement. Generell stehen jedem Mitarbeiter jährlich 2,5 Tage zum formalen Lernen zu Verfügung.

Darüber hinaus hat jeder Angestellte einen Zugang zur Tetra Pak Academy online, die eine virtuelle Lernbibliothek zum Eigenstudium bietet.

 
Quelle: UmweltDialog

Related Posts

0 Kommentare

Ihr Beitrag

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Netiquette
Alter im Cache 2017-09-26 20:04:37
Alter ohne Cache: 2017-09-26 20:04:37