Alter im Cache 2017-09-22 19:00:40
Alter ohne Cache: 2017-09-22 19:00:40
Freitag, 22.September 2017
EIB fördert mobilen Breitbandausbau in Deutschland

16.06.2016

EIB fördert mobilen Breitbandausbau in Deutschland

Die Europäische Investitionsbank (EIB) stellt der Telefónica Deutschland GmbH & Co. OHG ein Darlehen in Höhe von 450 Millionen Euro für den weiteren Ausbau und die Modernisierung der Mobilfunk-Netzinfrastruktur zur Verfügung. Das Ziel der Investitionen ist es, die Netzwerkqualität und die geographische Abdeckung auszubauen, um den Kunden in Deutschland verstärkt innovative mobile Breitbanddienste anbieten zu können. Es ist das erste Projekt, das die EIB mit der Telefónica Deutschland durchführt. Telefónica Deutschland hat vor zwei Jahren den Wettbewerber E-Plus erworben und zählt zu den drei führenden Telekommunikationsanbietern im Land.

Der Vizepräsident der Europäischen Investitionsbank, Ambroise Fayolle, unterstrich: „Wir freuen uns, dass wir mit diesem Darlehen die Breitband-Offensive in Deutschland unterstützen können. Vor allem der weitere Ausbau der Mobilfunknetze mit 4G-Technologie ist für die Übertragung breitbandiger Datendienste von enormer Bedeutung. Wenn wir das wirtschaftliche Potential in Deutschland voll ausschöpfen wollen, dann brauchen wir verlässliche und leistungsfähige Mobilfunknetze zur Übertragung großer Datenmengen. Wir begrüßen deshalb die Zusammenarbeit mit Telefónica in Deutschland. Der Ausbau leistungsfähiger Infrastruktur im Bereich Telekommunikation stellt für die EU-Bank eine Kernaufgabe dar."

Albert Graf, Director Corporate Finance der Telefónica Deutschland betont die Bedeutung des neuen Kreditrahmens für den Konzern: „Durch das Darlehen der EIB gewinnen wir für eines unserer wichtigsten strategischen Projekte, den flächendeckenden Ausbau des mobilen Breitbandnetzes, einen langfristig orientierten, verlässlichen Finanzierungspartner. Zudem führt die Zusammenarbeit mit der EIB zu einer Optimierung unserer Kapitalstruktur und einer weiteren Diversifizierung unserer Finanzierungsbasis.“

Anzeige

Die Europäische Investitionsbank unterstützt den Ausbau des schnellen Internets im Zuge der übergeordneten Strategie „Digitale Agenda für Europa 2020“. Diese zielt darauf ab, intelligentes Wachstum zu fördern und eine auf Wissen und Innovation basierende Wirtschaft weiter zu entwickeln. Ein zentraler Bestandteil dieser Agenda sind leistungsfähige Hochgeschwindigkeitsnetze, die eine verlässliche und schnelle Übertragung der ständig wachsenden Datenmengen auch im mobilen Bereich sicherstellen sollen. Das permanente Wachstum der mobilen Anwendungen und des daraus resultierenden Datenverkehrs in Europa erfordern eine kontinuierliche Verbesserung der Netze mittels neuester Mobilfunktechnologien, um eine flächendeckende Versorgung mit High-Speed-Breitband-Breitbanddiensten zu ermöglichen.

 
Quelle: UD/cp

0 Kommentare

Ihr Beitrag

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Netiquette
Alter im Cache 2017-09-22 19:00:40
Alter ohne Cache: 2017-09-22 19:00:40