Alter im Cache 2017-11-24 08:35:12
Alter ohne Cache: 2017-11-24 08:35:12
Miele: Schüler konnten Berufe ausprobieren zoom

17.06.2015

Miele: Schüler konnten Berufe ausprobieren

Mitte Juni hat Miele Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern zum „Tag der offenen Ausbildung“ im Werk Gütersloh eingeladen. Die Besucher erhielten dabei einen Einblick in die Berufswelt und konnten verschiedene Tätigkeiten selbst ausprobieren. Außerdem hatten sie Gelegenheit, sich ausführlich über ihren Wunschberuf zu informieren. Informationen aus erster Hand gab es von den Auszubildenden des Unternehmens.

„In den letzten Jahren fanden die Mitmach-Angebote in unserer Ausbildungswerkstatt großen Anklang“, sagte Thomas Meyer, Ausbildungsleiter am Standort Gütersloh. Hier konnten die Mädchen und Jungen auch in diesem Jahr wieder verschiedene Maschinen und Arbeitsschritte kennenlernen. Zum Beispiel konnten sie im Bereich Metallverarbeitung ein kleines Werkstück anfertigen und anschließend mit nach Hause nehmen. Im Bereich Elektrotechnik galt es, Bauteile auf eine Platine zu löten.

Die Auszubildenden des Hausgeräteherstellers zeigten die Handgriffe und beantworten Fragen. Auch die Ausbilder standen als Ansprechpartner zur Verfügung. Anhand aktueller Produkte des Unternehmens wurden interessante technische Zusammenhänge erklärt, wie zum Beispiel das sensorgesteuerte Navigationssystem des Saugroboters Scout RX1, ebenfalls ein Bestandteil der Ausbildung im technischen Bereich.

Anzeige

Wer mochte, konnte zur Probe einen Einstellungstest ausfüllen. Gezeigt wurde auch ein Video mit Szenen aus einem nachgestellten Bewerbungsgespräch, die auf Wunsch näher erläutert wurden. Die Vorstellung einer „echten“ Fachaufgabe für die Abschlussprüfung veranschaulichte die Prüfungsanforderungen für Industriekaufleute. „Wir möchten ausdrücklich auch die Eltern einladen, ihre Kinder zu begleiten, denn sie sind wichtige Berater bei der Berufswahl“, so Meyer.

Für eine Ausbildung oder ein duales Studium bietet Miele im nächsten Jahr 90 Plätze an, jeweils 45 im kaufmännischen und im technischen Bereich. Zu den Ausbildungsberufen gehören zum Beispiel Elektroniker/-in für Betriebstechnik, Fachinformatiker/-in, Industriekaufmann/-frau und Industriemechaniker/-in, aber auch Kaufmann/-frau für Dialogmarketing oder Marketingkommunikation, Gießerei- oder Verfahrensmechaniker/-in und Sozialversicherungsfachangestellte(r). Hinzu kommen duale Studiengänge in den Bereichen Betriebswirtschaft, Elektrotechnik, Maschinenbau, Wirtschaftsingenieurwesen und Wirtschaftsinformatik.

 
Quelle: UD/cp

Related Posts

0 Kommentare

Ihr Beitrag

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Netiquette
Alter im Cache 2017-11-24 08:35:12
Alter ohne Cache: 2017-11-24 08:35:12