Alter im Cache 2017-11-22 14:01:23
Alter ohne Cache: 2017-11-22 14:01:23
Mittwoch, 22.November 2017

21.02.2014

Evonik unterstützt die Energiewende

Die Nachfrage nach energieeffizienten und schlanken Bauweisen war auf der diesjährigen DEUBAUKOM 2014 in Essen deutlich erkennbar. Die Antwort darauf liefert der Prototyp einer Elementfassade, der in Zusammenarbeit von Evonik Industries AG und FKN Fassaden GmbH entstanden ist und erstmals am Stand von Evonik vorgestellt wurde.

Die innovative Elementfassade setzt völlig neue Akzente bei der künftigen Gestaltung hocheffizienter Gebäudehüllen. Sie erfüllt die Wünsche von Architekten und Bauherren nach schlanken Fassadenelementen, die ihnen eine hohe gestalterische Freiheit erlauben. Das aus verschiedenen Produkten von Evonik wie CALOSTAT und PLEXIGLAS Mineral konstruierte Fassadenelement vereint hochwertiges Design und Funktionalität und trägt damit zur Energie- und CO2-Einsparung bei.

Das Leichtbauelement lässt sich problemlos mit anderen Standardsystemen, wie zum Beispiel Fensterelementen oder Metallfassaden, kombinieren. Es besteht aus PLEXIGLAS Mineral als Deckschicht für den Innen- und Außenbereich mit einem Kern aus den Hochleistungswärmedämmstoffen CALOSTAT und Vakuumisolationspaneelen (VIP). Mit dem hocheffizienten Sandwichelement lässt sich bereits bei einer Aufbaustärke unter 15 cm der Passivhausstandard erreichen.

PLEXIGLAS Mineral ist ein homogen durchgefärbter, mineralhaltiger Werkstoff mit einer Hochglanz- oder Satinoberfläche. Er überzeugt durch vielseitige gestalterische Möglichkeiten ebenso wie durch seine besonderen Verarbeitungseigenschaften und seine thermische Formbarkeit.

CALOSTAT ist ein neu entwickelter, auf Siliziumdioxid basierender Dämmstoff mit einer Wärmeleitfähigkeit von λ = 19 mW/(m K). Diese nicht brennbare hydrophobe Wärmedämmung der Brandschutzklasse A verhält sich reaktionsneutral gegenüber anderen Verbundwerkstoffen und ist recyclingfähig.

Das energieeffiziente Fassadenelement erfüllt damit die kontinuierlich steigenden Anforderungen an die Gebäudehülle, die sich aus der stetigen Verschärfung der Energieeinsparverordnung sowie der EU-Gebäuderichtlinie ergeben.

 
Quelle: UD / cp

Related Posts

0 Kommentare

Ihr Beitrag

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Netiquette
Alter im Cache 2017-11-22 14:01:23
Alter ohne Cache: 2017-11-22 14:01:23