Alter im Cache 2017-11-24 08:32:12
Alter ohne Cache: 2017-11-24 08:39:47

11.07.2011

Otto Group und Hamburg: Neue Impulse für die Öko-Modeszene

Die Otto Group und Hamburg, Umwelthauptstadt Europas 2011, hatten auf der Internetplattform green-capital-fashionwalk.de modeaffine junge Leute aufgerufen, ein Eco-Fashionwalk-Video hochzuladen, in dem sie ihr liebstes Eco-Kleidungsstück inszenierten. Aus den besten Sequenzen ist ein Film mit dem Titel „Green Capital Fashionwalk“ entstanden, der von der Otto Group und Hamburg, Umwelthauptstadt Europas 2011, nun zur Fashion-Filmnacht auf dem Hamburger Rathausmarkt präsentiert wurde.

Insgesamt 71 Videos, produziert von 24 Männern, 50 Frauen, vier Kindern, einem Kaninchen und einem Pferd, wurden zum Wettbewerb „Green Capital Fashionwalk“ eingesandt. Unter den Beteiligten waren insgesamt 23 Blogger, 19 Designer und kleine Fashion-Labels sowie 29 Modebegeisterte. Die Eco-Fashion-Fans präsentieren im „Green Capital Fashion Walk“ ihre ganz persönlichen Vorstellungen von nachhaltiger Mode. Neben den Namen der Protagonisten werden auch die der gezeigten Eco-Labels, die URLs der Fashionblogs und die Eco-Designer-Websites im Film eingeblendet. Außerdem sind die Videos mit Statements der Protagonisten zum Thema Eco-Fashion sowie einer eigens für den Film komponierten Musik unterlegt.

Allen Teilnehmern war wichtig, dass Öko-Mode ihre Ansprüche an Stil und Originalität erfüllt. „Wir sollten unsere rosarote Brille abziehen und darüber nachdenken, was wir wirklich tragen“, findet Maurizio Müller, einer der Fashionwalk-Teilnehmer. „Ökomode sollte cool, tragbar, bequem und ausgefallen sein. Eben irgendwie anders“, denkt auch Luise Barsch, die ebenfalls ein Video eingeschickt hatte.

Gewünscht wurde neben einem breiteren Eco-Fashion-Angebot auch ein stärkeres Bewusstsein für dieses wichtige Thema. Einig waren sich alle, dass fair produzierte Kleidung sich einfach besser anfühlt - besonders, wenn sie auch noch gut aussieht. Die Eco-Kleidungsstücke in den Videos stammen von den Teilnehmern selbst oder sind von einer Eco-Fashionmarke oder einer Modemarke mit Eco-Linie für das Video zur Verfügung gestellt worden.

Alle auf der Plattform green-capital-fashionwalk.de hochgeladenen Fashionwalks - auch die, die nicht Teil des Films werden - sind nach Aktionsschluss im „Endless Fashionwalk“ auf Two for Fashion, dem Mode- und Lifestyleblog von OTTO, zu sehen.

Ziel der Aktion war es, das Thema Eco-Fashion neu, kreativ und mit Humor aufzulegen und damit neue Impulse in die Öko-Modeszene zu tragen. Der nun entstandene Film soll die Kreativität und Innovationskraft Hamburgs als Umwelthauptstadt Europas 2011 im Bereich nachhaltiger Mode unterstreichen und zeigen, dass jeder von uns Verantwortung übernehmen kann für das, was er trägt.
 
Quelle: UD / cp

0 Kommentare

Ihr Beitrag

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Netiquette
Alter im Cache 2017-11-24 08:32:12
Alter ohne Cache: 2017-11-24 08:39:47